10 Tage Hurtiguten: Postschiff Fjorde, Lofoten, Nordkap + Kreuzfahrt Spitzbergen ab 2.829€ p.P. mit allen Flügen und Hotels

Sehr häufig bekommen wir Anfragen zu Kombi-Reisen, also einem Mix aus Badeurlaub, Städtetrip und Aktiv- oder Rundreise. Diese lassen sich nicht so einfach aus dem Katalog buchen wie eine klassische Pauschalreise. Viele Reisebüros bieten zudem individuelle Reisen gar nicht oder nur auf spezielle Nachfrage zu äußerst hohen Preisen an, weil sich damit natürlich nicht so leicht Umsatz machen lässt wie mit 2 Wochen All Inclusive-Urlaub.

Deswegen stellen wir regelmäßig Beispielreisen aus eigener Recherche zusammen, die ihr als Inspiration oder Vorlage für eigene Planungen nutzen könnt. Dadurch lässt sich nicht nur viel Geld sparen, sondern ihr könnt auch eigene Wünsche und Vorstellungen einbauen. Wir sind allerdings selbst kein Reiseveranstalter, sondern betreiben diesen Blog, um euch zu zeigen, dass es gar nicht so kompliziert ist, die einzelnen Bausteine der Reise zu finden und zu buchen.

Gern könnt ihr uns Fragen und Anmerkungen unten in den Kommentaren senden, wir unterstützen euch natürlich gern bei der Vorbereitung eures Traumurlaubs.


Viele von euch können Hurtigruten vielleicht nur als das Postschiff, das von Bergen die norwegische Küste hinauf fährt bis zum Nordkap und zumindest früher für die Versorgung der nicht über Straßen oder Eisenbahn zugänglichen Inseln und Orte zuständig war.

Der einstige Geheimtipp für Backpacker ist inzwischen fester Bestandteil im Marketing der Tourismusbüro und, die Kabinen an Bord werden vor allem im Sommer von vielen Urlaubern gebucht. Die Touren findet ihr inzwischen auch fast überall als fertige (und teure) Pauschalreisen.

Angetrieben von diesem Erfolg hat Hurtigruten die Nische zwischen Linienfähre und Erholungskreuzfahrt weiter ausgebaut und bietet inzwischen Abenteurertouren in exotischen Regionen auf aller Welt an. Ihr könnt mit den Schiffen der Reederei sogar auf die Galapagos-Inseln fahren. Natürlich geht es auch in die Antarktis und in die Arktis.

Hier ist vor allem die Rundreise auf Spitzbergen interessant, denn anders als bei vielen Kreuzfahrten nach Spitzbergen, die einfach nur tagelang über See führen, um dann ein bis zwei Tage vor Ort zu liegen, habt ihr hier die Chance, auch etwas mehr von der Inselgruppe nahe am Nordpol zu sehen, allen voran die meist scheuen Eisbären.

Auch diese Rundreisen lassen sich inzwischen problemlos als Pauschalen buchen. Aber unserer Meinung nach ist es fast zu schade, an den Nordpol und zurück zu fliegen nur für ein paar Tage auf einem Schiff. Stattdessen finden wir die Idee, das Postschiff durch die Fjorde entlang der Lofoten bis zum Nordkap und die Spitzbergen-Tour miteinander zu kombinieren.

Plant und bucht ihr alle Bestandteile selbst, kommt ihr dabei sogar auf etwa den gleichen Preis, den die Spitzbergen allein kosten. In unserem Fall sind es etwas über 2800 Euro pro Person für 10 Tage. Klar, das ist eine stolze Summe. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Kabinen – oder besser Kajüten – sowohl auf den Postschiffen als auch in der Arktis nicht viel gemeinsam haben mit den Balkonkabinen von AIDA oder Mein Schiff.

Aber natürlich handelt es sich hier um ein einmaliges Erlebnis, das sich nur schwer mit einem klassischen Badeurlaub vergleichen lässt. Und enthalten sind neben den Schiffen auch schon eine ganze Reihe an Flügen sowie die Hotels entlang der Route.

Kostenübersicht Beispielreise (pro Person)

Fragen und Anmerkungen könnt ihr wie immer unten in den Kommentaren loswerden. Gern unterstützen wir euch bei der Planung und Organisation.

Hurtigruten Postschiff und Kreuzfahrt Spitzbergen buchen

Etwas versteckt findet man die Eingabe bei der klassischen Hurtigruten mit dem Postschiff, wenn man keine der Pauschalen, sondern nur eine einfache Strecke buchen möchte. Theoretisch könnt ihr diese für vergleichbar kleines Geld sogar ohne Kabine buchen. Aber wirklich zu empfehlen ist das eher nicht.

Preislich grob über den Daumen müsst ihr für Ticket und Kabine etwa 200€ pro Person und Nacht an Bord rechnen. Starten könnt ihr klassisch in Bergen, dem südlichsten Punkt. Dann wird es aber natürlich recht teuer.

Weitere Zustiege, zu denen ihr auch problemlos von Deutschland aus mit dem Flieger kommt, sind Ålesund (vor oder nach Einfahrt in den Geirangerfjord), Trondheim, Bodø (wie in unserem Beispiel) oder Tromsø. Empfehlenswert sind alle, je weiter südlich ihr startet, desto mehr Urlaub und Budget benötigt ihr.

Je kürzer die Fahrt, desto weniger Mitspracherecht habt ihr bei der Wahl der Kabine, da diese natürlich für möglichst lange Strecken bevorzugt verkauft werden. Die meiste Zeit werdet ihr aber ohnehin auf dem Oberdeck verbringen, denn dunkel ist es selbst im August kaum länger als 8 Stunden.

Die Buchung ist denkbar einfach. nach Auswahl von Start, Ziel und Datum bekommt ihr den Ab-Preis angezeigt. Anschließend wählt ihr die gewünschte Kabinenkategorie aus. Im letzten Schritt könnt ihr noch unter verschiedenen Verpflegungspaketen wählen. Diese sind nicht ganz günstig, aber es ist zum einen Norwegen, zum anderen auch Büffet mit recht großer Auswahl. Wir empfehlen, die Wahl auch von eurer Route bzw. Abfahrts- und Ankunftszeiten abhängig zu machen.

Bsp. Postschiff Hurtigruten ab 431€ pP

Mit der MS Nordstjernen geht es diesen und nächsten Sommer jeweils für 4 Tage im Halbkreis um Spitzbergen auf einer recht klassischen Route. Es handelt sich um eine Mischung aus Abenteuer und Expedition, weniger um eine normale Kreuzfahrt. Die Preise starten bei 1.590€ pro Person in der Innenkabine und beinhalten folgende Leistungen:

Hotel
Eine Nacht im Hotel in Longyearbyen vor der Expeditions-Seereise, einschließlich leichtem Abendessen, Frühstück und Mittagessen.
Transfers
Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel in Longyearbyen.
Dreistündige Besichtigungstour in Longyearbyen inkl. Museum und Camp Barentz, die am Pier endet.
Transfer zwischen Schiff und Flughafen Longyearbyen.
Expeditions-Seereise
Expeditionsreise in einer Kabine Ihrer Wahl.
Frühstück, Mittag- und Abendessen.
Tee und Kaffee werden kostenfrei angeboten.
Deutschsprachiges Expeditionsteam, das die Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet.
Aktivitäten an Bord
Die Experten unseres Expeditionsteams halten ausführliche Vorträge zu verschiedenen Themen.
Treffen mit der Crew, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten.
Erkundungstouren
Begleitete Anlandungen mit kleinen Landungsbooten in Spitzbergen.
Verleih von Wanderstöcken und Thermoanzügen für die Ausflüge.


Es gibt Innen- und Außenkabinen in verschiedenen Größen, in der günstigsten Kategorie mit Dusche und Toilette auf dem Gang. Die Betten sind in der Regel als Etagen- oder Ober- und Unterbett angeordnet und in erster Linie zum Schlafen und weniger zum Verweilen geeignet.

Zum Beispielzeitraum Ende August bzw. Anfang Oktober geht die Sonne erst nach 22 Uhr unter und bereits vor 4 Uhr morgens wieder auf, so dass ihr tatsächlich die meiste Zeit auf dem Oberdeck verbringen werdet.

90€ Bordguthaben durch Newsletter-Anmeldung

Meldet euch VOR Buchung für den Newsletter an, dann bekommt ihr 90€ Bordguthaben gutgeschrieben.


Bsp. Spitzbergen-Kreuzfahrt ab 1.590€ pP

Günstige Flüge nach und innerhalb Norwegens sowie nach Spitzbergen

Unsere Flugbeispiele dienen in erster Linie zur Orientierung. Denn momentan ist es noch etwas früh und viele Airlines haben noch nicht endgültig über den Sommerflugplan entschieden bzw. passen diese so nach und nach je nach Corona-Entwicklung an. Norwegian ist aber sicher ein guter Ausgangspunkt für Recherchen, zumal die norwegische Billigairline anders als Ryanair auch Umsteigeverbindungen offiziell anbietet.

Für unsere Beispieltour geht es zunächst über Oslo zum kleinen Flughafen von Bodø, wo ihr am nächsten Tag die nördliche Strecke der Hurtigruten besteigt. Nach Ankunft in Honningsvåg und Ausflug zum Nordkap könnt ihr einen der kleinen Regionalflieger von Widerøe nach Tromsø besteigen.

In der größten Stadt im Norden Norwegens lohnt sicher ein kompletter Tag für Ausflüge in die Fjorde der Umgebung bevor es dann für den von hier aus recht kurzen Flug wiederum mit Norwegian nach Spitzbergen geht.

Rückzu findet ihr ebenfalls eine passende Verbindung am Nachmittag nach Ankunft des Schiffes von Spitzbergen nach Oslo, wo es aber nach momentanem Flugplan keinen Anschluss mehr weiter nach Deutschland gibt. Aber die norwegische Hauptstadt lohnt gerade im Sommer immer einen Aufenthalt und die Hotelpreise sind auch inzwischen vertretbar, so dass es kein Problem ist, erst am nächsten Abend nach Hause zu fliegen.

Aufgabegepäck müsst ihr je nach Bedarf noch extra hinzu buchen. Rechnet mit etwa 20 bis 25 Euro pro Strecke und Koffer.


Flugbsp. Honningsvåg – Tromsø ab 138€ pP

Flugbsp. Tromsø – Longyearbyen ab 144€ pP

Flugbsp. Longyearbyen – Oslo ab 182€ pP


Flugpreisvergleich:


Hotel-Empfehlungen in Norwegen

Unsere Beispiele zeigen ganz gut, dass selbst zentrale Hotels in Norwegen nicht mehr allzu teuer sind. Neben den Sommerangeboten von Scandic gibt es auch immer mehr Standorte der Comfort Xpress-Kette, die zu Nordic Choice gehört und gerade für kurze Aufenthalte perfekt ist.

Weitere Optionen findet ihr im Quervergleich von Trivago mit zahlreichen Filtermöglichkeiten.

Hotelbsp. 1 Nacht Bodø ab 42€ pP

Hotelbsp. 2 Nächte Tromsø ab 75€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Oslo ab 41€ pP

Hotelpreisvergleich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.