Mit dem Nachtzug im Sommer nach Kroatien (Rijeka) ab 26,90€ von München

Nachhaltig reisen steht in dem schlechten Ruf, deutlich teurer zu sein als konventionell Urlaub zu machen. Wir widerlegen dieses Vorurteil gern, vor allem wenn es so einfach ist wie hier.

Denn ihr könnt auch diesen Sommer nicht nur bequem, sondern auch super günstig mit dem Nachtzug nach Kroatien fahren. Jeden Abend um kurz vor Mitternacht verlässt der EuroNight den Münchner Hauptbahnhof und erreicht den kroatischen Urlauberort Rijeka am nächsten Vormittag.

Rijeka ist Ausgangspunkt für die Insel Krk und die Adria im Norden Kroatiens. Mit Bussen und Fähren kommt ihr von dort aus weiter entlang der Küste und zu vielen weiteren Inseln. Bleibt ihr in der Umgebung von Rijeka, könnt ihr auch einfach ein Taxi vom Bahnhof nehmen oder euer Hotel nach einem Transfer fragen.

Preislich geht es schon ab 26,90€ pro Person los im Sitzplatzwagen. Ein Bett im Schlafwagen kostet ab 119€ bzw. 99€, wenn ihr eine BahnCard habt. Damit liegt ihr selbst beim Schlafwagen in den Sommermonaten unter den Flugpreisen, vor allem wenn ihr das Gepäck mit einrechnet.

Bsp. München – Rijeka am 9. Juli:

>> ZUG BUCHEN

Der Zug wird von der Österreichischen Bundesbahn ÖBB betrieben, deswegen gibt es auch nur dort die Sparpreise. Der Kauf ist aber genauso einfach wie bei der DB online möglich.

Leider bedeutet das aber auch, dass ihr keine durchgehenden Sparpreise ab anderen deutschen Bahnhöfen buchen könnt, wenn ihr nicht aus der Münchner Umgebung kommt.

Entsprechend solltet ihr in dem Fall genügend Reservezeit einplanen, für den Fall, dass euer Zug nach München Verspätung hat. Wir planen immer mindestens 2.5 Stunden ein und nutzen die Zeit fürs Abendessen, einen Spaziergang durch die Stadt, einen Besuch im Biergarten oder um Proviant für die Reise einzukaufen. Euer Gepäck könnt ihr im Münchner Hauptbahnhof einschließen.

Heute erreichte uns die Meldung, dass die tschechische Gesellschaft RegioJet, die unter anderem auch äußerst bequeme Fernbusse auf der Strecke Prag – Dresden – Berlin betreibt, einen Nachtzug von Prag nach Rijeka starten möchte.

Dieser soll drei Mal pro Woche Anfang Juli bis Mitte September abends ab Prag starten (Dienstag, Freitag und Sonntag) und ebenfalls am nächsten Vormittag in Kroatien sein.

Die Preise und genauen Zeiten werden in den nächsten Tagen angekündigt. Im Sitzplatzwagen dürfte es kaum günstiger sein als im ÖBB-Zug ab München. Allerdings sind die Schlafwagen in Tschechien traditionell deutlich günstiger als in Deutschland.

Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, aktualisieren wir den Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.