Mit dem Wohnmobil durch Alaska: 10 Tage Rundreise für 1.983€ p.P. inkl. Condor-Direktflügen

Warum ihr euren Urlaub selbst zusammenstellen solltet und wie wir euch dabei unterstützen

Sehr häufig bekommen wir Anfragen zu Kombi-Reisen, also einem Mix aus Badeurlaub, Städtetrip und Aktiv- oder Rundreise. Diese lassen sich nicht so einfach aus dem Katalog buchen wie eine klassische Pauschalreise. Viele Reisebüros bieten zudem individuelle Reisen gar nicht oder nur auf spezielle Nachfrage zu äußerst hohen Preisen an, weil sich damit natürlich nicht so leicht Umsatz machen lässt wie mit 2 Wochen All Inclusive-Urlaub.

Deswegen stellen wir regelmäßig Beispielreisen aus eigener Recherche und Erfahrung zusammen, die ihr als Inspiration oder Vorlage für eure Planungen nutzen könnt. Dadurch lässt sich nicht nur viel Geld sparen, sondern ihr könnt auch individuelle Wünsche und Vorstellungen einbauen.

Wir sind allerdings selbst kein Reiseveranstalter, sondern betreiben diesen Blog, um euch zu zeigen, dass es gar nicht so kompliziert ist, die einzelnen Bausteine der Reise zu finden und zu buchen. Dazu nutzen wir unser Farbsystem, so dass ihr die einzelnen Bestandteile der Reise schnell findet und auf eure Reise übertragen könnt.

Sendet uns Fragen und Anmerkungen oder auch Feedback zum Artikel unten in den Kommentaren senden wir unterstützen euch natürlich gern bei der Vorbereitung und Organisation eures Traumurlaubs.

Eine Wohnmobilreise durch Alaska gibt es nicht zum Schnäppchenpreis. Es stellt sich nur die Frage, ob ihr weniger viel oder ganz viel bezahlt. Durch die getrennte Buchung von Flügen und Camper könnt ihr euch zumindest die großzügige Marge sparen, die Pauschalreiseveranstalter noch einmal draufschlagen. Und wirkliche Vorteile habt ihr im dritten Corona-Jahr durch eine Pauschalreise ohnehin nicht mehr. Besser ist es, die Risiken eines positiven Tests oder einer Quarantäne durch eine spezielle Reiseversicherung abzusichern, wenn ihr das für notwedig erachtet.

Für etwas unter 2000 Euro pro Person haben wir Flüge direkt von Frankfurt nach Anchorage sowie einen voll versicherten und ausgestatteten Camper mit 1600 Freimeilen für euch gefunden als Inspiration oder Vorlage für eure eigenen Planungen. Das reicht zum Beispiel gut für folgende Rundreise:


Kostenübersicht Beispielreise (pro Person)

Wie immer findet ihr im Artikel Hinweise und Buchungslinks, um unser Beispiel an eure Termine anzupassen oder euch die Planung eurer eigenen Traumreise zu erleichtern. Fragen und Anmerkungen könnt ihr gern in den Kommentaren unten loswerden. Wir unterstützen euch gern.

Günstige Flüge nach Alaska buchen

Condor und Eurowings Discover fliegen ab Juni Montag, Donnerstag, Samstag und Sonntag direkt von Frankfurt nach Anchorage. Die Konkurrenz sorgt für zumindest gemäßigte Preise, auch wenn beide Airlines die meisten Leistungen nur gegen Aufpreis anbieten, insbesondere das Aufgabegepäck und Sitzplatzreservierungen.

Den mit Abstand günstigsten Termin haben wir euch rausgepickt. Ihr könnt ihn ab 537€ über diverse Flugportale buchen, mit etwas Aufpreis auch direkt bei Condor. Die Buchung über Reiseportale beinhaltet einen starken Rabatt, der versucht wird wieder auszugleichen, indem die Zusatzleistungen deutlich teurer angeboten werden als bei der Airline selbst. Fallt nicht darauf rein, sondern bucht zunächst nur den Flug und den Rest dann direkt nach Aufrufen der Buchung bei Condor.

Das lohnt sich natürlich besonders dann, wenn ihr zu zweit mit einem Aufgabegepäck auskommt. Hier winken in unserem Beispiel 186€ Ersparnis gegenüber dem Classic-Tarif von Condor. Wem das alles zu kompliziert ist, kann natürlich auch weiterhin den normalen Economy-Tarif bei der Fluggesellschaft direkt buchen.

Lufthansa-Zubringer von anderen deutschen Abflughäfen gibt es sowohl bei Condor als auch bei Eurowings Discover. Aufgrund der Konkurrenz bietet die Lufthansa-Tochter diese aber nahezu gratis an, während ihr bei Condor einen deutlichen Aufpreis zahlt. Hier lohnt dann eher das Rail&Fly-Ticket, das ihr bei Condor für 30€ pro Strecke hinzu buchen könnt.

Flugbsp. von Frankfurt ab 537€ pP

Bsp. Frankfurt – Anchorage 9.6. – 19.6.

Gepäck nachträglich hinzu buchen:


Flugpreisvergleich:


Empfehlung Camper / Wohnmobil in Alaska buchen

Den besten Preis inklusiver aller wichtigen Versicherungen und Ausstattungen für einen Camper bzw. Wohnmobil in Alaska haben wir beim deutschen Veranstalter CRD gefunden. Dort müsst ihr für die 10 Tage aktuell knapp 2900€ bezahlen, habt aber unter anderem 1600 Freimeilen, die Vollkasko ohne Selbstbehalt, die Zusatzhaftpflicht für Unfallschäden Dritter sowie die Haushalts-, Küchen- und Bettenausstattung dabei.

Der Vermieter in unserem Beispiel hat bis 17 Uhr geöffnet und ihr findet ihn nur eine kurze Taxifahrt vom Flughafen Anchorage entfernt. Bei Landung um 14:45 Uhr solltet ihr die Abholung also noch am gleichen Tag schaffen. Wer Angst vor einer Verspätung hat oder wem es zu stressig ist, am Ankunftstag noch ein Wohnmobil zu übernehmen, bucht einfach ein Flughafenhotel und reserviert den camper erst für den Folgetag. Finanziell kommt diese Option etwa auf das Gleiche hinaus, da die Hotels in Anchorage recht teuer sind.

Auch wenn der Preis euch sehr hoch vorkommt, macht gern einmal den Gegenvergleich und kalkuliert Mietwagen plus Hotels. Selbst ein Kleinwagen kostet aktuell in Alaska schon 150€ am Tag, in der gleichen Preislage findet ihr auch die günstigsten Unterkünfte.

Sparen lässt sich beim Wohnmobil in erster Linie dadurch, dass ihr euch die Kosten unter mehreren Personen teilt. Bedenkt aber, dass ihr euch natürlich als Freunde schon sehr gut verstehen müsst, um 10 Tage oder mehr auf so begrenztem Raum zusammen zu leben.

Zudem gibt es in Alaska recht viele Optionen, kostenlos zu campen, also ohne gebuchten Platz. Achtet aber genau darauf, wo es erlaubt ist und wo nicht, denn die Strafen sind empfindlich. Und natürlich müsst ihr dort im Normalfall auf Frischwasser, Stromanschluss oder eben auch die Entsorgung des Abwassers verzichten. Deswegen empfiehlt es sich, zumindest aller 2 bis 3 Tage einen Campingplatz vorab zu buchen, die es in verschiedenen Komfort und Ausstattungsvarianten gibt.

Bsp. 10 Tage Camper von Anchorage ab 1.446€ pP

Nutzt den Hotelpreisvergleich von Trivago, falls ihr am Anfang oder Ende der Rundreise noch eine Hotelübernachtung benötigt. Ihr bekommt hier einen schnellen Überblick aller Portale und Websites der Ketten.

Hotelpreisvergleich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.