2 Wochen Rundreise Puerto Rico inkl. Flügen, Mietwagen und top bewerteten Resorts + Gästehäusern für 1.493€ p.P.

Puerto Rico gilt schon seit langem als der heimliche 51. Bundesstaat der USA. Ein Urlaub auf der Karibikinsel fühlt sich teilweise wie eine Reise nach Südflorida an, nur mit noch mehr Spanisch um einen herum und einer um Welten spannenderen Landschaft. Denn neben wunderschönen Stränden bietet die Insel auch Berge, Wasserfälle, Dschungel und erstaunlich viel Natur.

Während die meisten amerikanischen Urlauber nur an den Stränden von San Juan zu finden sind, empfehlen wir euch eine Rundreise über die Insel zu machen. Nicht nur, dass ihr dann deutlich mehr vom traditionellen Puerto Rico findet, ihr umgeht dadurch auch die überteuerten Bettenburgen rund um den Airport. Die Strände sind leerer, die Unterkunftspreise niedriger, das Essen authentischer.

Wir haben eine zweiwöchige Reise im Februar als Beispiel genommen. Zwar ist aktuell noch unklar, ob ihr dann wieder problemlos einreisen könnt. Aber für die Inspirations- und Planungsphase ist sie sicher ein guter Anhaltspunkt. Buchen könnt ihr später immer noch.

In San Juan geht es nach Ankunft und Übernahme des Mietwagens nur noch ins Hotel und am nächsten Morgen direkt weiter in den Westen der Insel. Die Gegend rum um Rincón hat viele schöne Strände. Perfekt zum richtig ankommen in einem gemütlichen Gästehaus.

Weiter geht es nach ein paar Tagen Aufenthalt in den Süden nach Ponce. Die Resorts dort sind vergleichsweise schwach ausgelastet, die Preise für Puerto-Rico-Verhältnisse super günstig. Also gönnt euch ruhig ein besseres Hotel.

Ein Geheimtipp ist die Insel Culebra im Osten Puerto Ricos. Die Fähre kostet nur ein paar Dollar, den Mietwagen lasst ihr einfach auf dem „Festland“. Es wäre teurer ihn abzugeben und mit dem Taxi zur Fähre zu fahren. Auf Culebra braucht ihr auch kein Auto.

Es gibt hier nur Apartments und kleine Gästehäuser und das Leben ist entspannt. Der Tagesablauf ist geprägt von den Ankünften und Abfahrten der Fähren. Perfekt für ein paar richtig chillige Tage.

Für die letzten 3 Nächte haben wir ein top Resort in Fajardo ausgewählt, preislich natürlich nicht zu verachten. Aber zum Ausklang des Urlaubs kann man sich ja mal was gönnen. Alternativ gibt es im Badeort im Nordosten Puerto Ricos auch kleine Hotels und Apartments für etwa 100€ pro Nacht.

Hier die Route im Überblick:


Wie immer basiert unser Rundreisevorschlag auf unseren Erfahrungen und Vorstellungen. Ihr könnt ihn aber als Grundlage für eure eigenen Planungen nehmen. Und um ein Preisgefühl zu bekommen. Wir sind kein Reiseveranstalter und auch kein Reisebüro. Die Buchung müsst ihr also selbst übernehmen. Wir stehen euch aber gern mit Rat und Tat zur Seite, nutzt einfach unsere Kommentarfunktion unter dem Artikel.

Flüge nach Puerto Rico buchen (ab 376€ pP)

Bei DELTA gibt es aktuell den besten Preis nach Puerto Rico. Mit im Boot sind KLM und teilweise auch Air France. Die meisten Verbindungen laufen entsprechend über Amsterdam und einem weiteren Stopp in den USA, wo auch die Einreise stattfindet. Der letzte Abschnitt nach Puerto Rico ist ein Inlandsflug, da dort die gleichen Regeln gelten wie in den USA.

Wenn ihr keinen Status habt, benötigt ihr wahrscheinlich extra Aufgabegepäck, denn im günstigsten Tarif sind nur ein Handgepäckstrolley und ein kleines Handgepäck dabei. Wer sparsam packt und zwischendrin auf Puerto Rico eine Ferienwohnung mit Waschmaschine bucht, kann sich den Aufpreis gegebenenfalls sparen. Ansonsten zahlt ihr etwa 450€, wenn ihr den Haken in der Suche bei einem Inklusivgepäck setzt. Nachträglich gebucht kostet es 100€ hin und zurück. Das lohnt sich, wenn ihr euch zum Beispiel zu zweit einen großen Koffer teilt oder nur auf dem Rückweg einen braucht.

Ab Frankfurt und München findet ihr vereinzelt auch Verbindungen mit DELTA direkt nach bzw. zurück von New York und könnt euch damit den zusätzlichen Stopp in Amsterdam sparen.

Bsp. Berlin – San Juan 9.2. – 23.2.

>> FLÜGE BUCHEN
>> MIT AUFGABEGEPÄCK

Weitere Abflughäfen:


Mietwagen in Puerto Rico buchen (ab 204€ pP)

Einen günstigen Mietwagen zu finden ist auf Puerto Rico das kleinste Problem. Wer schon einmal in den USA ein Auto gemietet hat, kennt die Abläufe. Alles super locker und einfach. Auch die Firmen sind nahezu identisch. Gutes Englisch ist Standard zumindest bei den klassischen Vermietern.

Entsprechend enthalten auch alle aus Europa gebuchten Tarife schon die wichtigsten Versicherungen ohne Selbstbeteiligung. In unserem Fall ist sogar schon die erste Tankfüllung inklusive. Knapp 30€ am Tag müsst ihr dafür zahlen. Ein Kleinwagen ist in der Regel schon deutlich größer als in Europa. Nach oben gibt es wie in Amerika üblich kaum Grenzen. Für 2 Wochen müsst ihr bei Kostenteilung ab 204€ pro Person einrechnen.

Bsp. vom Flughafen San Juan 9. – 23.2.

>> MIETWAGEN BUCHEN


Hotels in Puerto Rico buchen (ab 913€ pP)

Die Unterkunftspreise in Puerto Rico gehören mit zu den höchsten in der Karibik, gerade im Winter. Dafür ist der Standard aber auch ein gutes Stück höher, man spricht Englisch und zumindest mit Vorausbuchung lässt sich auch das eine oder andere Schnäppchen ergattern.

Wir haben euch unsere Favoriten im Beispielzeitraum rausgesucht, gegeben sind wie immer überwiegend hervorragende Bewertungen. Nicht alle Unterkünfte bieten kostenlose Stornierungen. Deswegen solltet ihr in der aktuellen Situation erst buchen, wenn die Einreise wieder möglich ist oder auf andere Unterkünfte mit stornierbaren Raten ausweichen.

Für die 14 Nächte kommen wir insgesamt auf etwas über 1800€, bei Kostenteilung 913€ pro Person. Wem das zu teuer ist, der findet überall günstigere Optionen in einfachen Gästehäusern oder Ferienwohnungen. Spanisch-Grundkenntnisse solltet ihr dann aber haben.

Bsp. San Juan 9.2. – 10.2.

>> HOTEL BUCHEN


Bsp. Rincon 10.2. – 13.2.

>> HOTEL BUCHEN


Bsp. Ponce 13.2. – 16.2.

>> HOTEL BUCHEN


Bsp. Culebra 16.2. – 20.2.

>> HOTEL BUCHEN


Bsp. Fajardo 20.2. – 23.2.

>> HOTEL BUCHEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.