2 Wochen Rundreise & Badeurlaub Kroatien schon für 559€ p.P. inkl. Flügen und super bewerteten Unterkünften mit Frühstück

Warum ihr euren Urlaub selbst zusammenstellen solltet und wie wir euch dabei unterstützen

Sehr häufig bekommen wir Anfragen zu Kombi-Reisen, also einem Mix aus Badeurlaub, Städtetrip und Aktiv- oder Rundreise. Diese lassen sich nicht so einfach aus dem Katalog buchen wie eine klassische Pauschalreise. Viele Reisebüros bieten zudem individuelle Reisen gar nicht oder nur auf spezielle Nachfrage zu äußerst hohen Preisen an, weil sich damit natürlich nicht so leicht Umsatz machen lässt wie mit 2 Wochen All Inclusive-Urlaub.

Deswegen stellen wir regelmäßig Beispielreisen aus eigener Recherche und Erfahrung zusammen, die ihr als Inspiration oder Vorlage für eure Planungen nutzen könnt. Dadurch lässt sich nicht nur viel Geld sparen, sondern ihr könnt auch individuelle Wünsche und Vorstellungen einbauen.

Wir sind allerdings selbst kein Reiseveranstalter, sondern betreiben diesen Blog, um euch zu zeigen, dass es gar nicht so kompliziert ist, die einzelnen Bausteine der Reise zu finden und zu buchen. Dazu nutzen wir unser Farbsystem, so dass ihr die einzelnen Bestandteile der Reise schnell findet und auf eure Reise übertragen könnt.

Sendet uns Fragen und Anmerkungen oder auch Feedback zum Artikel unten in den Kommentaren senden wir unterstützen euch natürlich gern bei der Vorbereitung und Organisation eures Traumurlaubs.

Zagreb als Zielflughafen in Kroatien war bisher eher eine Randerscheinung. Denn die meisten Urlauber wollten ans Meer statt ins Inland. Es gab auf der anderen Seite aber auch nur wenige Verbindungen, die sich meist eher an Geschäftsreisende richteten statt an Touristen.

Das hat sich geändert, seit Ryanair eine Basis in Zagreb eröffnet und diese erweitert hat. Eurowings ist nun ebenfalls sehr aktiv. Hinzu kommen Lufthansa und Kooperationspartner Croatia Airlines mit Verbindungen vor allem von Frankfurt und München.

Schaut man sich die Lage Zagrebs auf der Karte an, stellt man unweigerlich fest, dass die Stadt der perfekte Ausgangspunkt für eine Rundreise ist, wenn man die wunderschönen Plitvicer Seen besuchen möchte. Denn diese liegen genau auf dem Weg von Zagreb ans Meer.

Und nicht nur das, im weiteren Verlauf Richtung Split kommt man auch noch am ähnlich spektakulären Nationalpark Krka vorbei. Natürlich darf das Island Hopping nicht fehlen, aber die schönsten Inseln kommen unserer Meinung nach erst zwischen Split und dem grandiosen Abschluss in Dubrovnik.

Genau so verläuft unsere heutige Beispiel-Rundreise, die wir recherchiert und euch unten mit Buchungslinks und Hinweisen aufgeschlüsselt haben. Für 2 Wochen kommt ihr mit Flügen und allen Unterkünften auf 559€ pro Person in der zweiten Juni-Hälfte, die warm, aber nicht heiß und vor allem noch nicht so voll mit Touristen ist.

Wir haben bewusst offen gelassen, ob ihr die Runde mit einem Mietwagen oder den öffentlichen Bussen fahrt. Beides ist problemlos möglich, wobei ihr beim Mietwagen noch entscheiden müsstet, ob er mit auf die Inseln soll oder ihr ihn in Split abgebt.

So oder so ist der Mietwagen deutlich teurer, schon allein wegen der Einwegmiete. Dafür seid ihr natürlich flexibler und komfortabler unterwegs. Wir bevorzugen dennoch den Bus. Die Busbahnhöfe liegen alle zentral in der Stadt, wo sich auch viele günstige Unterkünfte finden. Man hat keine Probleme mit dem Parkplatz und viele Linien sind auch extra für Touristen gedacht mit Stopps direkt an den wichtigen Punkten.

Kostenübersicht Beispielreise (pro Person)

Wie immer findet ihr im Artikel Hinweise und Buchungslinks, um unser Beispiel an eure Termine anzupassen oder euch die Planung eurer eigenen Traumreise zu erleichtern. Fragen und Anmerkungen könnt ihr gern in den Kommentaren unten loswerden. Wir unterstützen euch gern.

Günstige Gabelflüge nach Kroatien buchen

Obwohl es natürlich hunderte möglicher Kombinationen gibt nach Kroatien zu fliegen, konzentrieren wir uns hier auf Direktflüge hinzu nach Zagreb und zurück von Dubrovnik. Das klappt nach momentanem Flugplan mit Eurowings von Düsseldorf, Köln und Stuttgart sowie mit Lufthansa, Croatia Airlines und Condor von Frankfurt und München.

Da ihr bei 2 Wochen Urlaub vermutlich Aufgabegepäck benötigt, können wir schon vorweg nehmen, dass dies überall etwa 50€ extra kostet. Die Handgepäckregeln sind bei Eurowings und Condor etwas strenger, gleichen sich aber aus, wenn ihr ohnehin den nächst höheren Tarif bucht.

Der günstigste Preis ist vor allem für Reisende relevant, die sich zum Beispiel zu zweit einen großen Koffer zum Aufgeben teilen und dann nur jeweils ein kleines Handgepäck mit in die Kabine nehmen.






Wer Berlin oder Hamburg vermisst: Von hier fehlen die Direktflüge nach Zagreb hinzu. Als Alternative könnt nach Zadar fliegen, von dort einen Tagestrip zu den Plitvicer Seen machen und dann die Rundreise wie unten beschrieben fortsetzen.



Flugpreisvergleich:


Hotel-Empfehlungen in Kroatien

Zunächst einmal die geplante Rundreise auf der Karte. Wie gut zu sehen, ist es recht aufwändig, von Dubrovnik aus wieder an den Ausgangspunkt zurückzukehren, weshalb die Gabelflüge sinnvoll sind. Die Tageseinteilung entspricht unseren Erfahrungswerten und natürlich den insgesamt nur 2 Wochen Zeitbudget. Wer länger Urlaub machen kann, bleibt an den einzelnen Orten einfach etwas länger.

Den Aufenhalt in Zadar von 3 Nächten könnt ihr nutzen, um die vorgelagerten Inseln zu besuchen. Diese sind so nah am Festland, dass man gut Tagesausflüge machen kann. Für die beiden Nationalparks haben wir jeweils nur 1 Nacht eingeplant. Kommt ihr morgens an, gebt ihr euer Gepäck einfach in der gebuchten Unterkunft ab, erkundet den Park und kommt am Abend zum Einchecken zurück. Erreicht ihr ihn abends, bleibt ihr über Nacht im Hotel, checkt morgens aus und lasst das Gepäck im Hotel, besucht den Park und fahrt dann am Abend weiter.

Als Inseln haben wir uns Hvar und Korčula ausgesucht, ebenfalls aus subjektiven Gründen. Natürlich könnt ihr weitere Nächte auf verschiedenen Inseln einbauen, den Aufenthalt anpassen an eure Badeleidenschaft oder auch einfach nur mit den Fähren einmal quer durchfahren als Mini-Kreuzfahrt.

Falls ihr schon einmal in Kroatien wart, wisst ihr sicher, dass viele Einheimische ihr Häuser zu kleinen Pensionen ausgebaut haben. Nahezu überall findet ihr super bewertete Zimmer oder Ferienwohnungen zu Preisen ab etwa 50€ pro Nacht. Diese sind perfekt für Selbstversorger, denn meist gibt es eine kleine Küche mit Kühlschrank und Herdplatte. Bucht ihr überwiegend diese, könnt ihr den Preis sogar auf etwa 400 Euro pro Person drücken.

Wir haben bei dieser Beispielreise allerdings Unterkünfte ausgewählt, bei denen das Frühstück bereits enthalten ist. Das spart euch, morgens einkaufen zu gehen, alles vorzubereiten und wieder aufzuräumen. hat also etwas mehr von Urlaub als vom Alltag zu Hause. Dadurch steigt der Übernachtungspreis im Schnitt aber auf etwa 70€.

Im Preisvergleich unten findet ihr neben unseren Empfehlungen auch viele weitere Optionen. Um so früher ihr bucht, desto besser sind die Preise. Viele Unterkünfte sind bis etwa 1 Woche vor Anreise kostenlos stornierbar.

Hotelbsp. 1 Nacht Zagreb ab 29€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Plitvicer Seen ab 38€ pP

Hotelbsp. 3 Nächte Zadar ab 115€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Krka ab 31€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Split ab 38€ pP

Hotelbsp. 2 Nächte Hvar ab 65€ pP

Hotelbsp. 3 Nächte Korčula ab 76€ pP

Hotelbsp. 2 Nächte Dubrovnik ab 55€ pP

Hotelpreisvergleich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.