Ab in die Südsee: Flüge nach Tahiti mit flexiblem Stopover in San Francisco + Air Tahiti Pass fürs polynesische Island Hopping schon ab 1.425€

Flüge in die Südsee gehören zu den teuersten Verbindungen, die es im regulären Linienflugbetrieb gibt. Kein Wunder, immerhin geht es um die halbe Welt. Ein recht beliebter Trick, um den Preis erträglich und gleichzeitig den Flug etwas angenehmer zu machen, ist ein Stopover.

In unserem Beispiel nach Tahiti schachteln wir so die vergleichsweise günstigen Nonstopflüge der französischen Billigfluggesellschaft French Bee in die aktuell recht günstige Nonstop-Verbindung von Frankfurt nach San Francisco.

Da es hinzu vom Flugplan und auch dem Schlafrhythmus ganz gut passt, geht es nach Ankunft aus Frankfurt und Einreise in die USA in einen ruhigen Bereich am Flughafen, zum Beispiel eine Lounge. Am Abend fliegt ihr dann weiter nach Papeete.

Rückzu erreicht ihr San Francisco am Abend und habt dort dann die Wahl, wie lange ihr in Kalifornien bleiben möchtet. In unserem Beispiel sind es nur 4 Nächte fürs Sightseeing in der Stadt und vielleicht einen Tagestrip ins Napa Valley. Ihr könnt aber natürlich auch eine komplette Rundreise ranhängen.

Denn der große Vorteil zweier verschachtelter Einzelflüge ist, dass ihr keine Stopover- und Tarifbedingungen beachten müsst. Lediglich genügend Puffer für die Anschlüsse sollte gegeben sein, weil bei Verspätungen die jeweils andere Fluggesellschaft nicht haftet, wie es bei einer Verbindung auf einem Ticket der Fall wäre.

In Französisch-Polynesien wiederum lohnt sich recht schnell der Air Tahiti Pass, wenn ihr mehr als die Hauptinsel besuchen möchtet. Und wer würde schon auf Bora Bora verzichten, wenn ihr schon mal so weit geflogen seid.

Alle drei Flugteile zusammen, also die Flüge von Deutschland nach San Francisco und zurück, die Verbindung von San Francisco nach Tahiti und zurück sowie der günstigste Air Tahiti Pass kosten euch 1.425€. Damit liegt ihr im etwa beim günstigsten Ab-Preis, den ihr finden werdet, wenn ihr nur nach Frankfurt – Tahiti sucht.

Nicht verschweigen wollen wir, dass natürlich noch die Unterkünfte hinzu kommen. Diese sind weder in der Südsee noch in San Francisco ein Schnäppchen. Allerdings schwanken sie extrem, je nachdem, ob ihr in einem lokalen Gästehaus oder in einem der internationalen Kettenresorts übernachtet.

Gern stellen wir euch für euren Wunschzeitraum eine komplette Reise zusammen. Scheibt uns einfach eine Nachricht mit den Rahmenbedingungen.

Individuelle Reise als Paket buchen

Günstige Flüge von San Francisco nach Tahiti buchen

Neben French Bee bedient auch United diese Strecke, weswegen die Preise relativ günstig sind. Abgesehen von der absoluten Hauptsaison liegen sie fast immer zwischen 575 und 700 Euro. Allerdings müsst ihr bei beiden Gesellschaften das Aufgabegepäck je nach Bedarf noch extra zahlen.

Ein Vorteil bei United ist sicher, dass die Flugzeiten angenehmer sind. Ihr schafft den Anschluss aus Deutschland kommend aber nicht, müsstet also schon auf dem Hinweg mindestens eine Nacht in San Francisco bleiben.

Die Flüge von French Bee kommen aus Paris und haben in San Francisco nur eine längere Pause für die Einreiseformalitäten und Wartung bzw. Betankung der Maschine. Theoretisch könntet ihr die Verbindung also auch am Stück aus Paris buchen. Preislich habt ihr aber keinen Vorteil und die Anreise nach Paris kommt dann auch noch hinzu.

Flugbsp. San Francisco – Tahiti ab 576€ pP

Flugpreisvergleich:


Günstige Flüge nach San Francisco buchen

Viele Wege führen von Deutschland nach San Francisco, nonstop aber momentan nur von Frankfurt und München mit Lufthansa und United. Erstaunlicherweise liegen diese preislich zumindest für die nächsten Monate günstiger als die Umteigeverbindungen bei der Konkurrenz aus Paris, Amsterdam, London, Madrid oder Lissabon.

Und ihr habt gleichzeitig den Vorteil, dass ihr den Zubringer von den meisten deutschen Abflughäfen für ganz wenig Aufpreis auch gleich auf das Ticket buchen könnt. Wenn ihr wie im Beispiel hinzu ohne Stopover in San Francisco umsteigen wollt, achtet darauf, dass euer Flug mindestens 3 Stunden vor dem Weiterflug nach Tahiti landet. Verspätungen kommen vor und auch die Zeit für die Einreise müsst ihr einplanen.

Für das Aufgabegepäck gilt hier das gleiche wie beim Weiterflug in die Südsee. Sparen kann, wer effizient packt und sich auf das Notwendige beschränkt. Ansonsten kommen 50 bis 60 euro pro Strecke und Koffer hinzu.


Flugpreisvergleich:


Air Tahiti Multi-Islands Pass buchen

Bedenkt man, dass allein der Hin- und Rückflug von Tahiti nach Bora Bora schon fast 400€ kostet, sieht man wie schnell sich einer der Air Tahiti Pässe lohnt. Es wird unterschieden nach Regionen und Anzahl der Inseln, in der Hauptsaison von Juni bis Oktober zahlt ihr jeweils einen kleinen Aufpreis. Aufgabegepäck ist hier schon inklusive.

Den Pass kauft ihr quasi gleichzeitig mit den Tickets, ihr müsst euch also direkt für die Route entscheiden. Zwischen den Hauptinseln verkehren mehrere Flüge täglich, zwischen den kleineren teilweise nur ein paar Mal die Woche.

Auch wenn Bora Bora sicher am verlockendsten klingt, solltet ihr unbedingt vor Buchung die Unterkunftslage checken. In der Hauptsaison bei kurzfristiger Buchung kann es durchaus sein, dass dort nur noch die Resorts verfügbar sind, die dann vierstellige Beträge pro Nacht aufrufen.

Die kleinen unbekannten Inseln sind da oft die bessere Wahl mit Gästehäusern ab etwa 100€ pro Nacht. Bora Bora könnte ihr im Notfall auch als Tagestrip besuchen, also morgens dort ankommen und abends zurück- oder weiterfliegen.

Bsp. Air Tahiti Pass ab 357€ pP


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.