Urlaub an der Ostsee ab 25. Mai voraussichtlich wieder möglich

Wahrscheinlich schon ab Pfingsten könnt ihr wieder Urlaub an der Ost- und Nordsee machen. Nachdem bereits Niedersachsen verkündet hat, dass Hotels und Ferienwohnungen ab dem 25. Mai wieder für auswärtige Urlauber öffnen dürfen, hat sich auch Mecklenburg-Vorpommern dem Plan angeschlossen.

Vorausgesetzt die Infektionszahlen sinken weiter wie bisher sollen bereits in einer Woche Restaurants und Gaststuben wieder öffnen dürfen. Natürlich gelten dabei strikte Hygieneauflagen und auch die Auslastung darf am Anfang nur bei 50% liegen.

Dennoch stünde die Ostsee in den Pfingstferien als Reiseziel wieder zur Verfügung. Sehr wahrscheinlich wird neben Niedersachsen auch Schleswig-Holstein nachziehen, so dass wohl auch an der Nordsee ab Ende Mai wieder in begrenzten Maßen Urlaub möglich sein wird.

Ähnliche Signale gibt es auch aus den Niederlanden. Die Nordseeküstenorte dort sind gerade für den Westen Deutschlands ein beliebtes Kurzreiseziel. Zwar sollen die Hotels dort ebenfalls zunächst nur mit stark begrenzten Kapazitäten öffnen dürfen. Eine offizielle Einreisesperre gibt es für deutsche Staatsbürger aber nicht. Und die Begründung des Auswärtigen Amtes für die weltweite Reisewarnung zielt in erster Linie auf Flugreisen.

Aufgrund der eingeschränkten Kapazität und der hohen Wahrscheinlichkeit, dass der Norden Deutschlands bis Mitte Mai die einzige Urlaubsoption sein wird, empfehlen wir euch, so schnell wie möglich nach Angeboten zu schauen, wenn ihr eine Reise buchen wollt.

Portale wie booking.com oder Best FeWo bieten im Moment noch zahlreiche Optionen für jeden Preisbeutel, was sich aber wahrscheinlich recht schnell ändert, wenn die Maßnahmen bekannt werden.

Pfingsten an der Ostsee

Pfingsten an der Nordsee

Sollte die Erlaubnis für Urlaubsreisen doch nicht erteilt werden, habt ihr zumindest in Deutschland Anspruch auf kostenfreie Stornierung. Wenn ihr allerdings bereits einen Teil oder den kompletten Betrag bezahlt habt, müsst ihr damit rechnen, dass euch nur eine Umbuchung oder ein Gutschein angeboten wird.

Wer also auf komplett Nummer sicher gehen will, sucht gezielt nach Angeboten, die kostenlos stornierbar sind und bei denen keine Vorauszahlung geleistet werden muss. Diese sind zwar rar, aber vor allem bei größeren Hotels durchaus vorhanden.

Denkt auch daran, dass ihr, falls ihr Amazon Prime-Kunde seid, bei Buchung über booking.com 10% Cashback als Gutscheinwert bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.