16 Tage Rundreise Costa Rica für 849€ p.P. mit Flügen, Mietwagen und top bewerteten Unterkünften (nur Flüge ab 365€ mit Iberia)

Eine Rundreise durch Costa Rica steht vermutlich bei einigen von euch auf der Liste der nächsten Reiseziele. Wir waren vor 2 Jahren in dem landschaftlich unglaublich vielseitigen Land zwischen Karibik und Pazifik unterwegs. Vulkane, Strände, eine extrem spannende Tierwelt, Regen- und Nebelwälder sind nur einige der Highlights.

Und die Infrastruktur ist in den letzten Jahren so gut geworden, dass ihr auch problemlos eine Rundreise durchs Land selbst organisieren könnt. Mietwagen-Stationen gibt es am Flughafen, ausreichend Hotels, Pensionen und Gästehäuser überall im Land, die Straßen sind größtenteils gut ausgebaut und viele Einheimische sprechen Englisch.

Passend dazu könnt ihr mit der aktuellen Gutschein-Aktion von Iberia auch bei den Flügen richtig sparen, denn schon ab 365€ geht es los. Wir haben euch daraus eine Beispielreise zusammengestellt mit Mietwagen und Hotelvorschlägen. Die Route führt euch zu den Highlights im Inneren des Landes und an den Stränden am Pazifik. Wenn ihr außerdem auch noch die Karibikseite erkunden wollt, braucht ihr noch einmal 5 bis 7 Tage mehr.

Reist ihr zu zweit, kommt ihr bei Kostenteilung auf gerade einmal 849€ pro Person für 16 Tage. Eine solche Reise kostet fertig im Paket ab etwa 2500€ pro Person, oft noch mehr, so dass sich das bisschen Selbstplanung locker lohnt. Lasst euch inspirieren, mit den Links unten könnt ihr recht einfach unsere Reise an eure Wünsche anpassen.

Wenn ihr Unterstützung bei der Planung benötigt, schreibt uns einfach eine Nachricht:


Aktuell ist Costa Rica noch als Risikogebiet eingestuft. Ihr müsstet entsprechend den gegenwärtigen Verordnungen nach Rückkehr am Flughafen einen Test machen und in Quarantäne, außer ihr wohnt in Nordrhein-Westfalen. Allerdings kann sich das in den nächsten Wochen noch ändern, denn die Zahl der Neuinfektionen ist rückläufig. Für die Einreise ist kein Test mehr notwendig, aber eine Auslandskrankenversicherung, die im Notfall die Quarantäne abdeckt. Unseres Wissens nach wird diese nicht kontrolliert, im Zweifel könnt ihr sie aber auch noch bei Einreise vor Ort abschließen.

Günstige Flüge nach Costa Rica buchen (ab 365€ pP)

Die preislich beste Wahl nach Costa Rica ist aktuell Iberia. Dort bekommt ihr Flüge noch im April für weniger als 500€ und könnt diesen Preis noch einmal um 25% reduzieren, wenn ihr vorher den Frühlingsgutschein kauft. Dadurch gibt es Flüge zum Beispiel ab Düsseldorf schon für 365€.

Wie inzwischen fast überall Richtung Amerika ist auch bei Iberia im günstigsten Tarif nur Handgepäck inklusive. Backpacker können das sicher verschmerzen und lassen ihr Wäsche während der Reise unterwegs günstig reinigen. Ansonsten liegt der Preis um 90€ höher im Tarif mit Check-in-Gepäck, die ihr aber ebenfalls um 25% reduzieren könnt, so dass ihr bestenfalls auf 433€ mit 23kg kommt.

Alternativ geht es natürlich auch weiterhin mit Lufthansa nonstop, leider sind die Preise inzwischen ein gutes Stück höher als noch bei Buchung Anfang des Jahres. Im besten Fall liegt ihr hier bei 531€ von Düsseldorf mit Umstieg in Frankfurt. Nonstop von der Mainmetropole geht es ab 546€ los.

Leider muss auch bei Lufthansa das Aufgabegepäck extra bezahlt werden. Benötigt ihr also mehr als den Kabinentrolley, kommen noch einmal 100€ oben drauf.

Eine weitere Option sind KLM und Air France ebenfalls mit Preisen zwischen 400 und 500€. Hier ist aber zumindest bei Umstieg in Amsterdam weiterhin ein PCR-Test nötig für Hin- und Rückflug. Zudem gibt es nur wenige Verbindungen mit einem Umstieg, meist steht noch ein zweiter an, so dass die Flugzeiten deutlich länger sind.

Beispieltermine und alle möglichen Abflughäfen findet ihr unten im Details. Wir empfehlen zunächst eine generelle Suche, wenn euer Wunschtermin nicht dabei ist. Später könnt ihr es dann eingrenzen und wenn möglich den Iberia-Gutschein einsetzen.

Noch ein Tipp: Lufthansa erlaubt nur eine gebührenfreie Umbuchung, solltet ihr von unerwarteten Corona-Restriktionen betroffen sein. Bei Preisdifferenz zum neuen Termin muss diese nachgezahlt werden. Bei Iberia könnt ihr dagegen auch komplett stornieren und euch den Ticketwert als Gutschein auszahlen lassen, so dass ihr bei einer Umbuchung oder Neubuchung flexibler seid.

Flugpreisvergleich:


Mietwagen in Costa Rica buchen (ab 137€ pP)

Auch wenn es zwischen allen Städten und Attraktionen Busverbindungen gibt, die auch reichlich genutzt werden, hat ein eigener fahrbarer Untersatz natürlich seine Vorteile. Man ist einfach flexibler bei der Tageseinteilung, muss nicht schauen, wie man vom Busbahnhof zum Hotel kommt, kann für ein Foto einfach anhalten oder auch mal eine Stunde länger bleiben, wenn es gerade schön ist.

Und inklusive allen wichtigen Versicherungen ohne Selbstbeteiligung bekommt ihr einen Kleinwagen schon für unter 20€ am Tag, im Beispielzeitraum also für 274€ bzw. 137€ pro Person bei Kostenteilung zu zweit.

Die wichtigsten Straßen des Landes sind asphaltiert. Einige wenige Strecken rund um Monteverde und Montezuma sind Schotterpisten, die sich aber in der Trockenzeit und bis Ausnahmen inzwischen auch in der Regenzeit problemlos fahren lassen. Da Steinschlag dort gerade aus dem Gegenverkehr heraus nicht 100% vermeidbar ist, empfehlen wir eine Versicherung für Glas, Reifen, Dach und Unterboden, die aber nur ein paar Euro extra kostet bzw. in vielen Paketen schon enthalten ist.

Natürlich könnt ihr auch ein größeres Fahrzeug nehmen, wenn ihr euch damit sicherer fühlt. Ein Geländewagen mit Allradantrieb kostet euch ebenfalls nur 163€ pro Person bzw. 325€ zu zweit.


Hotels in Costa Rica buchen (ab 347€ pP)

Hotelbunker findet man in Costa Rica zum Glück nur recht selten. Dominiert wird die Infrastruktur von kleinen, familiären Hotels, Pensionen und Gästehäusern. Zwischendrin reiht sich auch immer mal ein Luxus-Resort ein, aber selten in der ersten Strandreihe, sondern eher etwas versteckt im Hinterland.

Grob gesagt kann man zwischen den 4* und 5* Hotels für den amerikanischen Markt auf der einen Seite und 3* und weniger für Europäer und Südamerikaner unterscheiden. Natürlich dürft ihr auch in die Resorts, aber die Preise dort rechtfertigen aus unserer Sicht kaum das Mehr an Komfort. Zumal es bis zum nächsten Strand nicht weit ist und auch viele 3* Hotels und Gästehäuser einen Pool für die Gäste haben.

Entscheidet also einfach nach Geschmack und Geldbeutel. Wir haben für die Rundreise hier einfach Unterkünfte ausgewählt, die aber viele hervorragenden Bewertungen bekommen. Negative Überraschungen sind also nahezu ausgeschlossen.

Für alle Unterkünfte zusammen kommen wir auf 693€ für 16 Nächte, also etwa 44€ pro Nacht im Doppelzimmer. Was für eines der wohlhabendsten und sichersten Länder auf dem amerikanischen Kontinent ein guter Preis ist, zumal oft schon das Frühstück dabei ist.

Diese und viele weitere Unterkünfte findet ihr im Hotelpreisvergleich unten, wo ihr mit einer Abfrage alle wichtigen Portale auf einmal durchstöbert und so viel Zeit spart.

Rundreiseempfehlung

Nach Ankunft geht es nur noch schnell zur Mietwagenstation, euren fahrbaren Untersatz für die nächsten Tage abholen und ins Hotel in Flughafennähe.

San Jose selbst lohnt nicht wirklich für einen längeren Aufenthalt aus unserer Sicht. Deswegen könnt ihr direkt nach La Fortuna starten. Von dort aus gibt es Vulkane, Wasserfälle, heiße Quellen und viel Landschaft zu entdecken. Außerdem werden alle Arten von Outdoor-Aktivitäten angeboten, die man sich vorstellen kann.

Einmal fast komplett um den Laguna de Arenal herum müsst ihr mangels Straßen um von La Fortuna nach Monteverde zu kommen. Die Strecke zieht sich, brecht also nicht zu spät morgens auf.

Unbedingt lohnt sich ein Besuch der Nebelwälder mit spannender Tierwelt. Anbieter von Ziplining und Rafting könnt ihr hier ebenfalls zur Genüge finden.

Ebenfalls recht weit ist die Fahrstrecke an die Westküste, wo wir jeweils 2 Nächte in Playa del Coco und Sámara eingeplant haben. Natürlich könnt ihr auch länger dort bleiben, wenn es eure Zeit erlaubt. Die Strände sind toll, Surfer, Taucher und Schnorchler werden ebenfalls gut zu tun haben.

Ganz im Süden der Halbinsel haben wir uns in das kleine Örtchen Montezuma verliebt. Menschenleere Strände sobald man nur ein bisschen aus dem Ort herauswandert. Dazu eine spannende Mischung aus Backpackern und Rundreiseurlaubern machen Montezuma zum idealen Abschlussort, bevor es per Fähre über Puntarenas nach Quepos geht.

Der Nationalpark Manuel Antonio darf auf eurer Rundreise durch Costa Rica nicht fehlen. Selten findet man eine bessere Kombination aus Wildlife und Stränden. Als kleiner Geheimtipp auf der Strecke zwischen Puntarenas und Quepos gilt übrigens die Brücke über den Fluss Tarcoles, die auch als Krokodilbrücke bekannt ist. Die darunter heimischen Reptilien sieht man sogar bei Google Street View.

Da euer Rückflug von San Jose erst am Abend geht, könnt ihr euch Zeit lassen am letzten Tag oder diesen noch für die Hauptstadt Costa Ricas nutzen. Alternativ könnt ihr auch von Quepos noch weiter Richtung Panama oder aber an die Karibikküste ziehen.

Hotelbsp. 1 Nacht San Jose Airport ab 20€ pP
Hotelbsp. 3 Nächte La Fortuna ab 64€ pP
Hotelbsp. 3 Nächte Monteverde ab 46€ pP
Hotelbsp. 2 Nächte Playas del Coco ab 56€ pP
Hotelbsp. 2 Nächte Sámara ab 41€ pP
Hotelbsp. 3 Nächte Montezuma ab 73€ pP
Hotelbsp. 2 Nächte Manuel Antonio ab 47€ pP

2 thoughts on “16 Tage Rundreise Costa Rica für 849€ p.P. mit Flügen, Mietwagen und top bewerteten Unterkünften (nur Flüge ab 365€ mit Iberia)

    1. Aktuell ja. Wie es dann nächstes Jahr ausschaut, wird man sehen. Sobald sich an der Lage etwas ändern, berichten wir natürlich darüber.

Leave a Reply

Your email address will not be published.