Nonstop-Flüge nach Bangkok ab 535€ bzw. Phuket ab 584€ mit Hinweisen zum aktuellen Stand bei Thai Airways

Thai Airways gehörte vor Corona zu den beliebtesten Fluggesellschaften für einen Urlaub in Thailand. Das Service-Level ist hoch, selbst im günstigsten Tarif ist das Aufgabegepäck inklusive und die Flugzeiten sind top. Zum einen weil ihr nonstop fliegt, also nur 11 bis 12 Stunden unterwegs seid. Aber auch, weil ihr in der Regel nicht mitten in der Nacht ankommt oder abfliegt.

Mit Corona kamen dann die schlechten Nachrichten. Bereits 2020 musste die kriselnde Airline einen Insolvenzantrag stellen, durfte damit auch stornierte Flugtickets nicht mehr erstatten, sondern nur noch umbuchen. Zudem wurde der Verkehr von und nach Europa durch die Einreiserestriktionen nahezu lahmgelegt.

Seit Mai 2021 gibt es wieder Hoffnung. Mehr als 90% der Gläubiger haben dem Sanierungsantrag der Geschäftsführung zugestimmt. Zudem konnten in den letzten Monaten dank der Öffnung Thailands für Touristen, vor allem aber durch starkes Wachstum im Güterverkehr, wieder Gewinne erwirtschaftet werden, wie unter anderem die Bangkok Post berichtet.

Zeitgleich wurde der erforderliche Finanzbedarf, der durch einen Kredit sichergestellt werden soll, halbiert. Und laut Thai Airways kann der Kredit selbst ohne Garantie des thailändischen Finanzministeriums, aktuell noch mit 48% an der Fluggesellschaft beteiligt, beschafft werden.

Im Zuge dieses Aufschwungs wurden auch zahlreiche ehemalige Direktverbindungen von und nach Deutschland wieder aufgenommen. Bereits aktuell wird die wichtigste Route von Frankfurt nach Bangkok wieder vier Mal pro Woche bedient. Ab Januar gibt es dann sogar täglich Flüge auf der wichtigsten Strecke. München steht ab Ende März wieder im Plan, recht spannend zum Beispiel, wenn ihr einen Urlaub über Ostern plant. Nach Phuket könnt ihr ab Mitte Januar drei Mal pro Woche von Frankfurt fliegen, jeweils Mittwoch, Freitag und Sonntag.

Die Preise starten in einer verlängerten Black Friday Aktion momentan bei 535€ von München nach Bangkok bzw. 544€ bei Abflug von Frankfurt. Nach Phuket geht es ab 584€. Die Preise schwanken zumindest ab Mitte Januar nur recht wenig. Für die Weihnachtszeit und Neujahr müsst ihr aber mit etwa doppelt so hohen Preisen rechnen.

Hinweis zur Buchung

VISA und MASTERCARD haben sich deutlich dazu geäußert, dass im Falle einer Insolvenz bereits gezahlte Flugtickets ersetzt werden, wenn keine Leistung erfolgt, also ihr nicht fliegen könnt, weil die Fluggesellschaft den Betrieb einstellen musste. Auch PayPal garantiert in der Regel über den Käuferschutz, dass ihr bereits gezahlte Beträge erstattet bekommt, sollte die Leistung einseitig nicht erbracht werden.
Entsprechend solltet ihr Buchungen für Flüge mit Thai Airways (und anderen von der Insolvenz bedrohten Airlines) nur mit einer VISA oder MASTERCARD zahlen oder falls nicht vorhanden, einen Anbieter suchen, der PayPal akzeptiert.
Einige Banken weigern sich leider nach wie vor und trotz der Zusage von VISA und MASTERCARD, das sogenannte Chargeback-Verfahren zur Einleitung der Rückerstattung zu bearbeiten. In diesem Fall werdet ihr nicht drumherum kommen, den Druck notfalls über einen Anwalt zu erhöhen.
Beachtet bitte auch, dass es aktuell noch keine höchstrichterlichen Entscheidungen dazu gibt, ob die Einleitung des Chargeback-Verfahrens im Widerspruch zu den Insolvenzregelungen stehen, nach denen bereits geleistete Zahlungen nach Einleitung eines Insolvenzverfahrens zur Gläubigermasse gehören.


Flugbsp. nach Phuket ab 584€


Hotelempfehlungen in Bangkok und auf Phuket

Nach wie vor sind gerade die Hotels im gehobenen und Luxusbereich unschlagbar günstig. Selbst 5* Resorts für 50€ pro Nacht sind eher die Regel als die Ausnahme. Aktuell müsst ihr weiterhin die erste Nacht fest gebucht und bezahlt haben, wo ihr das Ergebnis des PCR-Tests nach Einreise abwartet.

Wir haben euch für Bangkok und Phuket jeweils ein Beispiel für ein 5* Resort ausgewählt, das im Bereich 60€ pro Nacht liegt. Es gibt aber natürlich zuzählige weitere Optionen je nach Budget und Wunsch. Schaut am besten in den Preisvergleich von Trivago, um einen guten Überblick über alle wichtigen Portale und Ketten zu bekommen.

Hotelbsp. 5* in Bangkok ab 30€ pP

Hotelbsp. 5* auf Phuket ab 31€ pP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.