Großbritannien führt 2024 verpflichtende Einreisegenehmigung u.a. für EU-Staatsbürger ein

Die USA, Kanada, aber auch Australien und Neuseeland haben bereits eine elektronische Einreisegenehmigung eingeführt. Diese ist in der Regel verpflichtend, wenn ihr ohne Visum als Kurzzeitbesucher in eins der Länder reisen möchtet.

Im Grundsatz geht es darum, die wichtigsten Daten einer Person bereits vor Abflug zu sammeln und unerwünschten Reisenden den Zutritt zum Flieger gar nicht erst zu ermöglichen. Die Gründe dafür sind vielseitig und reichen von Terrorismusverdacht bis hin zur Verhinderung illegaler Einwanderung.

Bereits zu Zeiten, als das Vereinigte Königreich noch Teil der Europäischen Union war, wurde ein solches System auch für die EU angedacht. Eingeführt wird das ETIAS genannte Verfahren im Schengenraum wohl im Mai 2023. Dann müssen sich die meisten Besucher aus Drittländern, zu denen nach dem Brexit auch die Britten gehören, vor einer Reise in den Schengenraum online registrieren.

Recht klar war, dass das vereinigte Königreich selbst auch ein solches System entwickelt. Der Fahrplan zur Einführung wurde jetzt verkündet.

Zunächst werden in einer Testphase ab März 2023 Reisende aus Kuwait, Katar, der Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien, Oman und Bahrein die Einreisegenehmigung beantragen müssen. Verläuft der Test positiv, soll das Verfahren ab 2024 für alle Länder gelten, für deren Staatsbürger die Einreise bisher visafrei möglich ist.

Auch der Preis steht bereits fest. Nach bisherigen Informationen soll er 18 GBP, umgerechnet aktuell etwa 21€ betragen. Wie lange die Einreisegenehmigung danach gültig ist, wird noch bekannt gegeben. Zum Vergleich: In den USA läuft sie nach 2 Jahren bereits ab, in Kanada bleibt sie dagegen 5 Jahre erhalten. Für die Einreise in den Schengen-Raum müssen 7€ gezahlt werden bei einer Gültigkeit von 3 Jahren.

Da EU-Bürger auch heute schon an vielen Flughäfen Großbritanniens die sogenannten eGates, also automatisierte Grenzkontrollen nutzen dürfen, sind keine nennenswerte Vorteile durch die Einführung der elektronischen Einreisegenehmigung zu erwarten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.