Reisen nur noch mit Corona-Impfung? Hier sind die Fakten

Hitzige Diskussionen laufen aktuell zum Thema, ob man in Zukunft nur noch reisen darf, wenn man eine Corona-Impfung vorweisen kann. Wir versuchen, die Debatte etwas sachlicher unter die Lupe zu nehmen und von möglichst vielen Blickwinkeln zu betrachten.

Zunächst einmal vornweg gesagt: Unsere Redaktion steht den Corona-Impfungen einstimmig positiv gegenüber, wir sind keine Impfgegner. Im Gegenteil, wir erwarten, durch eine flächendeckende, internationale Impfung irgendwann wieder zur Normalität übergehen zu können.

Uns ist bewusst, dass sich das Virus mitsamt seinen Mutationen allein durch Impfungen nicht ausrotten lässt, dass wir vielmehr lernen müssen, damit zu leben. Aber Impfungen scheinen aktuell das beste Mittel zu sein, die Krankenhäuser zu entlasten, die Infektionsketten nachvollziehbar zu machen und vor allem Leben zu schützen.

Dem gegenüber stehen berechtigte Fragen, wie sicher und wirksam der Impfschutz ist, was mit Menschen passiert, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, ob wir zulassen wollen, dass Menschen, die sich aus welchen Gründen auch immer gegen eine Impfung entscheiden, deswegen Nachteile befürchten müssen.

Diese Fragen können wir nicht beantworten, auch unsere Politiker können das aktuell nicht. Erst in der Zukunft werden wir darüber ein klares Bild gewinnen, vermutlich auch erst nach dem einen oder anderen Gerichtsurteil.

Aber bleiben wir bei der Gegenwart. Mehr und mehr Länder verkünden aktuell massive Reiseerleichterungen für Geimpfte. Dabei geht es allerdings immer darum, Test- oder Quarantänepflichten durch den Impfnachweis zu ersetzen. Kein Land hat bisher offiziell beschlossen, nur noch Menschen mit Impfnachweis einreisen zu lassen.

Leider wird dies selbst in seriösen Medien gern etwas anders dargestellt, vor allem auf Sozialen Netzwerken. Hierbei solltet ihr bedenken, dass die Zeitungsredaktionen und die Social Media-Redaktionen in vielen Verlagen getrennt sind, unterschiedliche Ziele verfolgen.

Der Erfolg einer Social Media-Redaktion wird oft an den Klicks gemessen, entsprechend werden die Texte und Headlines dort zum Anklicken optimiert, in der Branche gern als Clickbaiting bezeichnet. Auch die dadurch vorprogrammierten Diskussionen in den Kommentaren sind gern gesehen, zeigen sie doch den Algorithmen hinter den Sozialen Netzwerken, wie beliebt diese Seite ist (User Engagement).

Nach diesem kurzen Exkurs zurück zur Realität. Stand heute ist der Corona-Impfnachweis eine Alternative zu ansonsten verpflichtenden Tests vor oder nach der Reise. Wir rechnen aber vor allem damit, dass ihr durch die Impfung die in vielen Ländern erforderlichen Quarantänemaßnahmen umgehen könnt. Gegebenenfalls in Verbindung mit einem günstigen Schnelltest.


Fraglich ist allerdings, ob dies vor allem innerhalb Europas schon diesen Sommer der Fall ist. Auch wenn ab März wieder eine Zunahme der Lieferungen zu erwarten ist, stehen die Chancen äußerst gering, dass sich jeder in Deutschland vor dem Sommer impfen lassen kann, der möchte. Zeitgleich sind die Antigen-Tests (Schnelltests) inzwischen weit verfügbar und günstig zu bekommen.

Sollten die Infektionszahlen wie letzten Sommer auf eine 7-Tage-Inzidenz von unter 20 zurückgehen, werden gerade die vom Tourismus stark abhängigen Länder wie Griechenland oder Spanien die Einreise wie bisher mit Test, aber ohne Quarantäne erlauben. Es muss also keiner Angst davor haben, dass er ohne Impfung nicht mehr ins Ausland reisen kann.

Kaum ein demokratisches Land wird sich wohl zu einer allgemeinen Impfpflicht für die eigene Bevölkerung durchringen. Recht wahrscheinlich ist dagegen, dass die Teilnahme an bzw. der Zutritt zu bestimmten Veranstaltungen von einem Impfnachweis abhängig gemacht wird, um die behördliche Genehmigung zu bekommen.

Ob das in Deutschland rechtmäßig ist, werden vermutlich Gerichte entscheiden. Im Ausland habt ihr darauf aber natürlich keinen Einfluss. Es ist also gut vorstellbar, dass ihr ohne Impfnachweis nicht in einen Club dürft, ein Festival nicht besuchen könnt oder euch der Zutritt zu einem Schwimmbad verwehrt wird.

Hierzu gibt es aber aktuell nur Einzelmeinungen, ein allgemeines Konzept hat unserer Information nach noch kein Land vorgelegt. Spannend wird sicher sein, wie Israel, Großbritannien oder die USA damit umgehen, denn dort ist schon ein deutlich größerer Anteil der Bevölkerung geimpft.

5 thoughts on “Reisen nur noch mit Corona-Impfung? Hier sind die Fakten

  1. „Im Gegenteil, wir erwarten, durch eine flächendeckende, internationale Impfung irgendwann wieder zur Normalität übergehen zu können.„

    Aha positiv, weil impfen=normalität und wenns als nächstes heist! Korken im Arsch= Normalität dann hättet Ihr bereits einen drin!

    Sowas derartig abartiges!
    Gesundheit ist kein staatliches Hochheitsrecht! Dem Staat sowie jedem Unternehmer hat es nicht die Bohne zu interessieren! ob ich geimpft bin oder nicht!
    Ob ich als Raucher auf die Intensiv komme oder durch Covid, ist meinen Entscheidung!

    Ob es dann Platz im Krankenhaus gibt oder nicht ist Privatwirtschaftliche Entscheidung! Da der Staat diese damals zur Privatisierung freigab und somit die Verantwortung abgab!

    Heute Impfung und als Angebot „Freiheit“ ist Morgen bereits die nächste Forderung!
    Grundrechte Bewegungsfreiheit usw sind keine Privillegien!

    Ihr tauscht Impfung gegen Grundrechte! Menschenrechte!

    Und nennt das dann Rückkehr zur Normalität! Ich nenne es heuchlerei und Hintertür Zwangsimpfung!

    1. Danke für den „freundlichen“ Kommentar, nachdem wir uns bemüht haben, das emotionale Thema zu versachlichen. Wir würden doch gern beim Thema Reisen konkret bleiben. Dort ist es nun einmal so, dass die Länder ihre Einreiseregeln selbst bestimmen und nicht „der Staat“. Und eine Normalität scheint doch international relativ einheitlich darin zu bestehen, dass man Test- oder Impfnachweis benötigt bis sich die Lage normalisiert hat. Normalität kann kein Land allein bestimmen, insofern kann „der Staat“ auch nicht viel mehr machen als fürs Impfen werben. Eine Impfpflicht durch die Hintertür wird es geben, davon sind wir auch überzeugt. Aber daraus weder „der Staat“ noch irgendjemand anderes ein Geheimnis gemacht.

  2. Sehr geehrte Damen und Herrenich beziehe auf die Resolution des Europarates 2361 / 2021 von diesem Jahr! Ich diesem wird klipp und klar geregelt das es keinen Impfzwang geben darf, sowie es keine Diskriminierung des Nicht Geimpften geben darf!!!!! Also gehen sie jetzt schon davon aus eine 2 Klassen Gesellschaft zu Firmen! Der Widerstand gegen diese korrupten Regierungen wird wachsen! Jeder Mensch der einigermaßen bei Verstand ist kann 2 und 2 zusammenzaehlen! Es lebe die Freiheit eines jeden einzelnen!
    MfG
    Hans-Jochem Bergmann

    1. Das Nürnberger Kodex verbietet Menschenversuche und/oder Zwangsimpfung, und zwar aus gutem Grund. Bei ALLE Covid- Impfstoffe handelt es sich um bedingte Zulassungen, also in Natur experimentell. Ich bin kein Versuchskaninchen. Wer sich über Internationales Recht hinwegsetzt, ob staatlich oder privat, kann mit rechtliche Konsequenzen wohl rechnen. Mein Impf/Gesundheitsstatus geht niemndem was an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.