Teneriffa über Weihnachten für Urlaubsreisen gesperrt?

Update

Inzwischen wurde teilweise etwas zurückgerudert. Touristen, die eine reguläre Unterkunft gebucht haben (in der eine Kontrolle des negativen Corona-Testergebnisses stattfindet), können nach Aussagen des Touristenamtes weiterhin normal ein- und ausreisen.
Betroffen wären demnach vor allem Urlauber, die private Unterkünfte gebucht haben. Unklar ist auch, wie es sich bei Reisenden verhält, die zu einer Immobilie in ihrem Besitz unterwegs sind. Weiterhin unklar ist auch, was mit den von AIDA und TUI Cruises geplanten Kreuzfahrten passiert.
Wir halten euch auf dem Laufenden!


Laut mehreren übereinstimmenden Berichten will die Regionalregierung der Kanaren die Einreise nach Teneriffa für mindestens 2 Wochen verbieten. Grund sind die stark ansteigenden Infektionszahlen auf der Insel, die dazu geführt haben, dass die Inselgruppe insgesamt wieder über dem Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen liegt und vom Auswärtigen Amt und RKI wieder zum Risikogebiet erklärt wird.

Das hätte zur Folge, dass Urlauber nach Rückkehr nach Deutschland für 10 Tage in Quarantäne müssten und würde gerade jetzt zur Weihnachtszeit vermutlich für massive Stornierungen sorgen. Offenbar opfert man Teneriffa um das Geschäft auf den anderen Inseln nicht zu gefährden.

Habt ihr eine Pauschalreise nach Teneriffa für den Zeitraum gebucht, könnt ihr diese kostenlos stornieren. Vermutlich werdet ihr von eurem Reiseveranstalter auch eine Umbuchungsoption auf eine andere Insel bekommen, falls Plätze im Flieger frei sind.

Habt ihr individuell gebucht, lässt sich aktuell leider noch nicht exakt sagen, welche Optionen euch zur Verfügung stehen. Sollte eure Fluggesellschaft den Flug von sich aus stornieren, bekommt ihr euer Geld auf jeden Fall wieder oder könnt einen Gutschein akzeptieren. Finden die Flüge dagegen trotz Einreiseverbot statt, solltet ihr zumindest umbuchen können oder einen Gutschein bekommen. Stellt sich die Airline quer, bleibt euch leider nur der rechtliche Weg.

Ähnlich verhält es sich mit individuell gebuchten Hotels oder Ferienwohnungen. Umbuchung oder Gutschein ist auch hier der Standard. Um das Geld zurückzubekommen, müsst ihr im schlechtesten Fall vor Ort Klage einreichen.

Seid ihr bereits auf Teneriffa, könnt ihr problemlos ausreisen. Allerdings ab Freitag oder Samstag nicht mehr auf die benachbarten Kanaren-Inseln. Im Rahmen einer Pauschalreise ist der Veranstalter verpflichtet, sich um die Rückreise zu kümmern.

Habt ihr individuell gebucht, solltet ihr in den nächsten Tagen unbedingt euren Flugstatus checken. Wenn die Einreise weiterer Urlauber nicht mehr erlaubt ist, besteht natürlich die Gefahr, dass die Flüge gestrichen werden. Grund für Panik ist das allerdings nicht. Wir gehen zum jetzigen Stand davon aus, dass zumindest die klassischen Linienflugverbindungen nach Teneriffa weiterhin Bestand haben werden, so dass ihr im schlechtesten Fall neue Flüge buchen müsst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.