Beste Reisezeit: Flüge nach Thailand ab 242€ (zzgl. Aufgabegepäck)

Ab 1. November ist es endlich soweit: Als vollständig Geimpfte könnt ihr mit vergleichsweise wenig Aufwand und vor allem ohne Quarantäne wieder nach Thailand reisen. Zwar ist weiterhin ein test vorab und ein Test vor Ort nötig nach aktuellem Stand, aber die Einschränkung der Bewegungsfreiheit ist endlich Geschichte, Rundreisen durchs land bzw. über mehrere Inseln sind dann wieder problemlos möglich.

Passend dazu wirbt Scoot, eine Tochtergesellschaft von Singapore Airlines für Preisbewusste, aktuell mit äußerst günstigen Preisen. So bekommt ihr Hin- und Rückflug nach Bangkok schon für 242€. Nach Phuket geht es ab 280€. Und ihr könnt auch beide Ziele kombinieren für 322€, also den Hinflug nach Bangkok buchen und zurück von Phuket fliegen.

Leider startet Scoot aktuell nur von Berlin, so dass ihr durchrechnen müsst, ob sich die Anreise lohnt. Von anderen deutschen Abflughäfen bekommt ihr bei KLM / Air France Preise ab etwa 375€. Zudem lohnt es sich vor allem dann, wenn ihr nur mit Handgepäck, also zum Beispiel einem mittelgroßen Rucksack und kleiner Tasche reist. Ein Kabinentrolley geht natürlich auch. Denn mit Aufgabegepäck kosten die Flüge über 400€, so dass der preisliche Unterschied zu hochwertigeren Airlines auf 50 bis 100 Euro schmilzt.

Natürlich könnt ihr das Gepäck bei Scoot flexibel hinzu buchen, also zum Beispiel für 2 Personen nur einen Koffer. Oder nur extra Gepäck für den Rückflug. Erfahrene Südostasienreisende werden euch auch berichten, dass ihr eure Klamotten überall vor Ort für wenige Euro waschen und bügeln lassen könnt. Und natürlich auch, dass eine Reise nur mit Rucksack in Südostasien viel angenehmer ist zum Beispiel bei Fahrten mit dem Tuk Tuk oder den kleinen Fähren von Insel zu Insel.

Aber um es auf den Punkt zu bringen: Wer mit großem Gepäck reisen möchte, ist bei anderen Angeboten wie diesem sicher besser bedient.

Scoot fliegt alle Verbindungen über Singapur. Je nach Flugtag ist der Aufenthalt dort recht kurz, kann aber auch einen kompletten Tag umfassen. Aktuell ist der Transfer über Singapur erlaubt, die Einreise dort aber noch an viele komplizierte Bedingungen geknüpft. Sollte sich das nicht ändern bis zu eurer Reise, müsstet ihr entsprechend die Zeit im Transit auf dem Flughafen von Singapur verbringen. Der ist zwar locker ein paar Stunden Aufenthalt wert, aber vielleicht nicht unbedingt den ganzen Tag. Wer dieses Risiko vermeiden möchte, sollte also nach Flugverbindungen mit kurzen Umsteigezeiten schauen.

Einige Verbindungen werden zudem mit Zwischenstopp in Athen durchgeführt. Der kurze Aufenthalt dort, bei dem ihr in der Regel den Flieger nicht verlassen müsst, ist zwar unkompliziert, verlängert aber natürlich eure Flugzeit. Achtet also auch darauf oder filtern Verbindungen mit mehr als 1 Stopp aus der Suche heraus.

Hier noch einige Tipps zum Fliegen mit Scoot:

  1. Die exakten Handgepäckmaße und das Gewicht wurden bei allen unseren Flügen nicht nachgemessen. Übertreiben solltet ihr es aber nicht, denn wenn ihr drüber liegt und kontrolliert werdet, wird es sehr teuer.
  2. Die Langstreckenflüge werden mit einem modernen Dreamliner durchgeführt, der Sitzplatzabstand ist deutlich großzügiger als bei Ryanair und Co.
  3. Wir empfehlen eine Sitzplatzreservierung im vorderen Teil des Fliegers, da es dort deutlich ruhiger (und leerer) ist als im hinteren Teil, wo die Reisenden ohne Reservierung überwiegend platziert werden.
  4. Verpflegung ist nicht inklusive, die Preise hoch. Anders als kommuniziert, gibt es aber keinen Ärger, wenn man mitgebrachte Speisen verzehrt. Eine leere Plastikflasche bekommt ihr problemlos durch die Sicherheitskontrolle und könnt sie danach für den Flug mit Wasser auffüllen.
  5. Das Bordprogramm ist ebenfalls kostenpflichtig, ladet euch also vorher Filme aufs handy oder Tablet
  6. Auch der Strom kostet extra. Dagegen hilft eine Powerbank.

Bereitet man sich entsprechend auf den Flug vor, wird das Abenteuer Billigflieger auf der Langstrecke vermutlich ein eher angenehmes. So war es jedenfalls bei uns. Und wir sind sogar bis Australien geflogen.

Die oben genannten Preise sind ab sofort verfügbar an ausgewählten Terminen. Über Weihnachten und Neujahr zahlt ihr aber deutlich mehr. Interessant ist aber ohnehin vor allem die thailändische Hauptsaison im Februar und März. Zumal bis dahin sicher noch mehr Lockerungen zu erwarten sind.

Flugbsp. nach Bangkok ab 242€

Flugbsp. nach Phuket ab 280€

Bsp. Gabelflüge Bangkok & Phuket ab 322€

Flugpreisvergleich:


Solltet ihr Unterstützung bei der Planung und Organisation eurer Reise nach Thailand benötigen, schreibt uns einfach eine Nachricht mit den Rahmenbedingungen. Unsere Experten melden sich anschließend bei euch.

Individuelle Reise planen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.