Geheimtipp Honduras: Flüge mit Lufthansa & United nach Roatán schon ab 482€ bzw. 2 Wochen mit Hotel für nur 962€ p.P.

Die zum mittelamerikanischen Honduras gehörende Insel Roatán könnt ihr mit gutem Gewissen zu den exotischeren Reisezielen zählen. Auch wenn inzwischen regelmäßig Direktflüge aus den USA auf dem kleinen Juan Manuel Gálvez International Airport landen, zählt Roatán auch weiterhin zu exklusiveren Geheimtipps der Region.

Besonders spannend ist, dass ihr momentan Flüge dorthin schon ab 482€ bekommt. Hin und zurück mit jeweils nur einem Umstieg in Denver oder Houston, wenn ihr in Frankfurt oder München startet. Das bemerkenswert, denn bei Abflug aus den USA zahlt ihr etwa das gleiche, der Transatlantikflug wird euch sozusagen geschenkt.

Fliegen könnt ihr täglich außer montags mit recht guten Verfügbarkeiten bis in den Februar 2023 hinein. Ferien und Feiertage kosten wie immer deutlich mehr, die Wochenendpreise liegen teilweise auch etwas höher.

Bei der Planung berücksichtigen solltet ihr auch, dass die beste Reisezeit von Februar bis Juli reicht, auch wenn es natürlich ganzjährig warm ist. Im Oktober und November regnet es häufig, so dass wir diese Monate nicht empfehlen können. Unser Beispiel haben wir in den Winter 2023 gelegt.

Zwei Haken am Angebot müssen wir euch natürlich noch mitteilen. Zum einen ist im günstigsten Tarif „Economy Light“ nur Handgepäck enthalten. Für Aufgabegepäck zahlt ihr entweder 50 bis 60 Euro je Strecke extra oder bucht gleich den nächst höheren Tarif.

Zum anderen lässt sich auf dem Hinweg eine Übernachtung in Houston oder Denver nicht vermeiden, da die Flüge nach Honduras startet, bevor die Flieger aus Deutschland ankommen. Da ihr aber sowieso einreisen müsst auch bei einem reinen Umstieg habt ihr so keinen Stress, den Anschluss wegen Wartezeiten an der Einreisekontrolle zu verpassen.

Ihr könnt euch einfach ein Hotel am Flughafen nehmen und die Reise so etwas entspannter angehen. Für Denver lohnt sich je nach Ankunftszeit auch in Hotel in der Innenstadt, zumal ihr dort günstig mit der Stadtbahn hinkommt und nicht wie in Houston faktisch einen Mietwagen benötigt.

Rückzu geht es dann an den meisten Terminen in einem Rutsch oder zwei Umstiegen in den USA durch. Wer möchte, kann aber auch hier noch einen Tag in den USA verbringen.

Natürlich bedeutet das auch, dass ihr dafür die elektronische Einreisegenehmigung Esta (21 USD) online vorab beantragen und alle Corona bedingten Restriktionen der USA beachten müsst, aktuell also noch die Pflicht eines Impfnachweises.

Zur Auswahl stehen jeweils mehrere Verbindungen mit Lufthansa und United, die ihr nach euren Vorlieben oder der passenden Flugzeit auswählen könnt. Zudem lassen sich die Flüge ohne Aufpreis auch mit Zubringer von anderen deutschen Abflughäfen buchen. In der Regel fliegt ihr dann zunächst nach München oder Frankfurt und von dort wie oben beschrieben weiter. Es gibt aber auch Optionen direkt in die USA von Berlin und dort dann weiter nach Houston oder Denver.

Flugbsp. von Frankfurt ab 482€

Flugbsp. von München ab 492€

Bsp. München – Roatán 3.2. – 17.2.

Stopover USA Hin- und Rückflug:


Flugpreisvergleich:


Attraktionen und Hotel-Empfehlung auf Roatán

Baden, Schnorcheln und Tauchen sind sicher die beliebtesten Aktivitäten, für die Urlauber den nicht ganz einfachen Weg nach Roatán auf sich nehmen. Als Ausgleich erwarten euch noch recht viele gut erhaltene Riffs und Tauchgründe, die vom Massentourismus verschont geblieben sind.

Die Insel ist nur etwa 80 Kilometer lang und keine 10 Kilometer breit, so dass ihr alle Ziele mit einem Tagestrip erreichen könnt, also auch nur ein Hotel benötigt. Beliebte Ausflüge führen nach Anthony’s Key, wo ihr mit Delfinen schwimmen könnt in der freien Natur, also nicht im Becken gehalten. Viele Urlauber buchen auch einen Tagestrip nach Little French Key.

Wer die Tierwelt der Insel entdecken möchte, sollte sich auf den Weg zum Daniel Johnson’s Monkey and Sloth Hangout sowie in den Gumbalimba Park machen. In beiden Fällen handelt es sich nicht um einen klassischen Zoo, sondern Schutzgebiete bzw. Wildparks. Der Eintrittspreis ist dadurch etwas höher, aber ihr könnt den Besuch mit dem guten Gewissen verbinden, dass es den Tieren zugute kommt.

Die meisten Hotels und Resorts findet ihr im Westen zwischen Sandy Bay und West Bay sowie zentral zwischen Pristine Bay und French Harbour. Einfache Ferienwohnungen gibt es bereits ab etwa 25€ pro Nacht. Für ein einfaches, aber sehr gut bewertetes Hotel mit Pool müsst ihr je nach Saison zwischen 60 und 100 Euro für ein Doppelzimmer rechnen. Wer es exklusiver bevorzugt, wird auch fündig, landet dann aber auch schnell bei 200 Euro und mehr pro Nacht.

Unsere Empfehlung ist das Guava Grove Hotel in der Sandy Bay. Ihr bekommt es im Februar ab knapp 70€ pro Nacht im Doppelzimmer, landet also selbst für knapp 2 Wochen Urlaub bei nur 470€ pro Person bei Kostenteilung zu zweit. Unter dem Link unten findet ihr aber noch viele weitere Optionen.

Ein Mietwagen ist nicht zwingend notwendig auf der Insel. Zwischen West End, Coxen Hole und French Harbour verkehren regelmäßig Kleinbusse, zusätzlich könnt ihr auch mit den Sammeltaxis (colectivos) fahren, die fast überall auf der Insel unterwegs sind und einfach an der Straße angehalten werden. Taxis sind die beste Option mit Gepäck oder wenn ihr es eilig habt.

Für eine Tagestour über die Insel könnt ihr euch tageweise einen Mietwagen besorgen, fast noch mehr zu empfehlen ist aber einen Fahrer zu buchen. Die Transfers von und zum Flughafen lassen sich in der Regel zu vernünftigen Konditionen über das Hotel organisieren. Bei Tagestouren ist oft auch die Abholung vom Hotel schon im Preis drin.

Hotelbsp. 13 Nächte Roatán ab 470€ pP

Hotelpreisvergleich:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert