Für nur 1.452€ in der Air France Business Class nonstop von Paris nach St. Maarten + top Hotelempfehlung mit fast 50% Rabatt

Ein recht spannendes Angebot in der Business Class findet ihr momentan bei Air France. Dort könnt ihr bei Abflug Ende Juli und Rückreise bis Anfang September Flüge nonstop von Paris auf die Karibikinsel St. Martin schon für unter 1500 Euro buchen.

Der Preis ist vergleichsweise günstig, denn normalerweise zahlt ihr 2500 bis 3000 Euro für Langstreckenflüge in der Business Class in die Karibik. Vor allem aber sehr ihr, wie gut das Angebot ist, wenn ihr es mit dem Preis in der Economy Light (ohne Gepäck) vergleicht. Denn allein dafür verlangt Air France momentan knapp 1000 Euro. Die Premium Economy liegt mit knapp 1200 Euro dazwischen.

Für nur 500 Mehrpreis bekommt ihr einen komplett zum Bett ausfahrbaren Sitz, eine Verpflegung auf Restaurant-Niveau und natürlich Priorität beim Check-in und Boarding. Außerdem dürft ihr deutlich mehr Gepäck einchecken oder mit an Bord nehmen und habt Zugang zur Lounge.

Leider lässt sich der Tarif zu dem Preis nur von Paris buchen, von deutschen Abflughäfen zahlt ihr bis zu 1000 Euro mehr. Deswegen lohnt es sich hier, die Anreise nach Paris eigenständig zu buchen bzw. per Bahn oder mit dem eigenen Auto in die französische Hauptstadt zu fahren. Gerade aus dem Westen und Südwesten Deutschlands gibt es direkte Verbindungen mit dem Thalys, ICE oder TGV zum Beispiel von Köln, Frankfurt, Mannheim, Saarbrücken, Stuttgart und Karlsruhe.

Rund um den Flughafen Charles de Gaulle findet ihr auch zahlreiche, nicht allzu teure Hotels, so dass ihr entspannt am Vortag anreisen könnt und keinen Stress bei Verspätungen oder Staus habt. Natürlich lässt sich die Anreise nach Paris auch gut mit einem besuch der Stadt verbinden.

Rückzu gibt es ohnehin keine Probleme, denn ihr landet am frühen Morgen wieder in Paris. Dadurch schafft ihr es ohne weitere Zwischenübernachtung quasi überall hin nach Deutschland.


Flugpreisvergleich:


Beste Reisezeit auf St. Martin, Tipps und Hotel-Empfehlungen

Die Insel St. Martin besteht aus zwei Teilen. Im Norden liegt das zu Frankreich gehörende Saint-Martin, im Süden das zur Niederlande gehörende Sint Maarten. Entsprechend gibt es auch zwei Hauptstädte, aber keine echte Grenze. Nur der französische Teil der Insel gehört auch zur EU. Wenn ihr das mobile Internet im EU-Roaming nutzen wollt, müsst ihr also die automatische Anbieter-Suche deaktivieren und stattdessen manuell einen französischen Anbieter auswählen, deren Sendemasten bis weit in den niederländischen Teil hinein reichen.

Allgemein kann man sagen, dass ihr im niederländischen Teil mehr Hotels und Resorts findet, im französischen dagegen eher Ferienwohnungen und Apartments mit Selbstversorgung. Eine echte Unterscheidung zwischen Trocken- und Regenzeit gibt es auf St. Martin nicht, die Grenzen sind eher fließend. Statistisch regnet es in den Wintermonaten an 10 bis 11 Tagen, in den Sommermonaten an 13 bis 14 Tagen. Äußerst selten ist es den ganzen Tag regnerisch oder grau. Hurrikans sich nicht unüblich, verlaufen aber in der Regel glimpflich oder bilden sich erst weiter nördlich.

Unsere Hotel-Empfehlung ist das Simpson Bay Resort in Philipsburg im niederländischen Teil der Insel. Aktuell könnt ihr es mit teilweise bis zu 50% Rabatt buchen. Es verfügt über einen eigenen Strandabschnitt und ihr findet zahlreiche Restaurants, Cafés und Bars in der Umgebung.

Über booking.com bekommt ihr es als Genius-Mitglied für den Beispielzeitraum der Flüge momentan schon ab 1.478€ für 14 Nächte, also 739€ pro Person, wenn ihr euch die Kosten zu zweit teilt. Frühstück ist bereits enthalten und die Deluxe-Studios im Hotel verfügen über eine Küche, so dass ihr bei Bedarf Mahlzeiten und Getränke selbst zubereiten bzw. kühlen könnt.

Die Insel ist so klein, dass gerade im südlichen Teil viele Ziele zu Fuß erreichbar sind. Nahezu überall findet ihr auch die lizensierten Sammeltaxis mit Festpreis, die euch für 1,50 USD bis maximal 3,50 USD fast überall auf die Insel bringen.

Linien Sammeltaxi St. Martin

St Maarten (Niederlande)

  • Mullet Bay > Maho > Airport Road > Simpson Bay > Cole Bay > Philipsburg (Town)
  • Philipsburg > Cole Bay > Marigot
  • Philipsburg > Madame Estate > Dutch Quarter > French Quarter

Saint-Martin (Frankreich)

  • French Quarter > Orient Bay > Hope Estate > Grand Case
  • Nettle Bay > Marigot > Grand Case

Ein Taxi vom Flughafen zum Hotel kostet euch etwa 20 USD. Ein Mietwagen lohnt sich eigentlich nur tageweise für Rundfahrten vor allem im nördlichen Teil der Insel, der weniger gut erschlossen ist.

Hotelbsp. 14 Nächte St. Martin ab 739€ pP

Bsp. Simpson Bay Resort 20.8. – 3.9.

Mit Genius-Rabatt bei booking.com:


Hotelpreisvergleich:


Warum ihr euren Urlaub selbst zusammenstellen solltet und wie wir euch dabei unterstützen

Sehr häufig bekommen wir Anfragen zu Kombi-Reisen, also einem Mix aus Badeurlaub, Städtetrip und Aktiv- oder Rundreise. Diese lassen sich nicht so einfach aus dem Katalog buchen wie eine klassische Pauschalreise. Viele Reisebüros bieten zudem individuelle Reisen gar nicht oder nur auf spezielle Nachfrage zu äußerst hohen Preisen an, weil sich damit natürlich nicht so leicht Umsatz machen lässt wie mit 2 Wochen All Inclusive-Urlaub.

Deswegen stellen wir regelmäßig Beispielreisen aus eigener Recherche und Erfahrung zusammen, die ihr als Inspiration oder Vorlage für eure Planungen nutzen könnt. Dadurch lässt sich nicht nur viel Geld sparen, sondern ihr könnt auch individuelle Wünsche und Vorstellungen einbauen.

Wir sind allerdings selbst kein Reiseveranstalter, sondern betreiben diesen Blog, um euch zu zeigen, dass es gar nicht so kompliziert ist, die einzelnen Bausteine der Reise zu finden und zu buchen. Dazu nutzen wir unser Farbsystem, so dass ihr die einzelnen Bestandteile der Reise schnell findet und auf eure Reise übertragen könnt.

Sendet uns Fragen und Anmerkungen oder auch Feedback zum Artikel unten in den Kommentaren senden wir unterstützen euch natürlich gern bei der Vorbereitung und Organisation eures Traumurlaubs.

Wie immer findet ihr im Artikel Hinweise und Buchungslinks, um unser Beispiel an eure Termine anzupassen oder euch die Planung eurer eigenen Traumreise zu erleichtern. Fragen und Anmerkungen könnt ihr gern in den Kommentaren unten loswerden. Wir unterstützen euch gern.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.