Nonstop nach Florida zur besten Reisezeit: Miami ab 504€, Tampa ab 513€, Orlando ab 517€, Fort Myers ab 562€ (Gabelflüge möglich)

Gleich vier Ziele in Florida bietet Lufthansa zusammen mit ihrem Ferienflieger Eurowings Discover an. Ihr könnt von Frankfurt nonstop nach Miami, Orlando, Tampa und Fort Myers fliegen. Von München aus geht es ebenfalls direkt nach Miami.

Besonders spannend sind die aktuellen Frühbucherangebote, bei denen ihr die Flüge schon ab knapp über 500€ buchen könnt. Und das auch zur besten Reisezeit im Winter 2023 sowie zumindest teilweise über Ostern.

Zwar ist der Preis an sich kein Megaschnäppchen, die Konkurrenz schläft selbstverständlich nicht und bietet ähnliche Angebote. Allerdings müsst ihr bei diesen jeweils noch einmal in London, Amsterdam, Paris, Madrid oder Lissabon umsteigen. Das erhöht die Gesamtflugzeit und vergrößert natürlich auch das Risiko, unterwegs den Anschluss zu verpassen.

Auch die US-Fluggesellschaften United, Delta und American Airlines haben gute Preise. Sie fliegen aber nicht nach Florida. Stattdessen geht es über eins der Hubs, also Atlanta, New York, Dallas oder Chicago und mit einem Inlandsflug weiter.

Das bringt den Nachteil mit sich, dass ihr am ersten Umsteigeflughafen in den USA bereits durch die Einreisekontrolle und den Zoll müsst, was nicht selten mit längeren Wartezeiten einhergeht. Auch hier droht nach einem Anschlussverlust und Umbuchung auf einen späteren Flug unnötiger Stress mit der Hotelreservierung oder der Abholung des Mietwagens.

Bei Sitzplatzabstand, Service oder den Gepäckregeln gibt es ohnehin kaum Unterschiede zwischen den großen Fluglinien. Aufgabegepäck ist im günstigsten Tarif, meist Light oder Basic genannt, nicht enthalten und kostet bei allen Airlines etwa 50 bis 60 Euro extra pro Koffer und Strecke.

Der große Vorteil bei Lufthansa wie auch bei Eurowings Discover ist allerdings, dass ihr die Zubringer nach Frankfurt oder München nahezu kostenlos im Preis enthalten habt. Und das gilt für fast alle deutschen Abflughäfen. Teilweise findet der Anschluss nach Frankfurt auch mit dem ICE statt als sogenannter Lufthansa Express Rail. Hier übernimmt dann die Fluggesellschaft die Haftung für den Fall einer Verspätung und auch die EU-Fluggastrechte gelten im Zug.

Möchtet ihr lieber selbst entscheiden, wann und mit welchem Zug ihr nach Frankfurt fahrt, könnt ihr alternativ auch das Rail&Fly-Ticket buchen. Für 30€ pro Strecke gilt es von eurem Heimatbahnhof in fast allen Zügen inklusive ICE bis zum Flughafen.

Der Service bei Eurowings Discover ist anders als man vermuten würde nicht schlechter als bei Lufthansa selbst. Auch beim Sitzabstand werdet ihr kaum Unterschiede merken. Lediglich alkoholische Getränke müsst ihr hier selbst zahlen, während bei Lufthansa zumindest Bier und Wein weiterhin kostenlos ausgeschenkt werden.

Wenn es für eure Urlaubsplanung Sinn macht, könnt ihr die vier Ziele auch miteinander kombinieren, also die Flüge gabeln. Recht beliebt ist es zum Beispiel, zunächst nach Orlando zu fliegen und den Rückweg von Miami aus anzutreten. Das macht vor allem deswegen Sinn, weil ihr bei Anmietung eines Mietwagens und Abgabe im gleichen Bundesstaat im Normalfall keine Einwegmietgebühr zahlt. Mit geschickter Planung könnt ihr so aber auch den Preis drücken, sollte er zum Beispiel auf dem Hinweg nach Tampa noch verfügbar sein, rückzu aber nur noch von Fort Myers.





f


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.