2 Wochen Bahn-Rundreise durch Schweden im Sommer für 999€ p.P. (inkl. 1 Woche Verlängerung Lofoten ab 1.495€)

Die Inlandsbanan ist eine Bahnstrecke, die von Mora über Östersund bis über den Polarkreis nach Gällivare einmal durch die Mitte Schwedens führt. Sie wird regelmäßig zu den spannendsten Bahnreisen Europas gezählt. Und das weniger wegen der Landschaft, die vor allem im ersten Abschnitt größtenteils aus Wäldern und Seen besteht.

Vielmehr geht es um die Art des Reisens. Die kleinen roten Triebwagen benötigen zwei volle Tage für die Strecke, nachts schlaft ihr natürlich in einer festen Unterkunft in Östersund. Unterwegs gibt es Stopps für die Verpflegung, an Sehenswürdigkeiten oder einfach weil ein Elch auf den Schienen steht. Gemütlich ist es, das komplette Gegenstück zum etwa zweistündigen Flug.

Isoliert macht die Bereisung der Strecke natürlich wenig Sinn. Viel spannender ist es, ein spannendes Vor- und Nachprogramm zu planen und daraus eine zweiwöchige Bahnrundreise durch Schweden zu machen. Das haben wir euch hier schon einmal abgenommen, zumindest als Beispiel zur Inspiration.


Los geht es mit 2 Tagen in Stockholm, wo ihr im Sommer auf keinen Fall eine Bootsfahrt in die Schären verpassen solltet. Aber auch die Stadt mit ihrer herrlichen Lage zwischen Seen und Meer bietet genug für alle Geschmäcker.

Mit dem Zug geht es anschließend weiter nach Falun, im Winter ein beliebter Wintersportort und auch regelmäßiger Austragungsort von Weltcups und Weltmeisterschaften. Dalarna, wie die Provinz drumherum heißt, ist aber auch im Sommer sehr beliebt vor allem bei Aktivurlaubern. Und es dürfte fast unmöglich sein, ohne ein Foto von einem der berühmten roten Holzpferde nach Hause zu kommen, die ursprünglich von hier kommen.

Die nächste Bahnreise führt euch am Vormittag von Falun nach Mora, wo ihr am Nachmittag den Triebwagen der Inlandsbanan besteigt für die erste Etappe nach Östersund. Dort haben wir einen kompletten Tag eingeplant für Aktivitäten in der Umegbung. Auch Östersund ist ein bekanntes Skigebiet und die Berge laden im Sommer zu jeder Menge Erlebnissen ein.

Der spannendste Abschnitt der Inlandsbanan folgt anschließend. In etwa 14 Stunden inklusive Pausen geht es von Östersund über den Polarkreis nach Gällivare, wo ihr am Abend sicher froh seid, dass unser Beispielhotel direkt gegenüber vom Bahnhof liegt.

Die folgenden Zugreisen sind auch deutlich kürzer. Von Gällivare nach Kiruna benötigt ihr nur etwas über eine Stunde. Wer möchte, kann dort im berühmten IceHotel 365 übernachten, das inzwischen das komplette Jahr über geöffnet und eiskalte Zimmer hat. Aber auch sonst findet sich für jeden etwas, um die knapp zwei Tage mit Erlebnissen zu füllen.

Nach zwei Nächten geht es weiter nach Abisko, etwa 75 Minuten von Kiruna. Die kleine Stadt liegt direkt am See Torneträsk, der selbst zu eurer Reisezeit sehr wahrscheinlich noch Reste von Eisschollen trägt, auch wenn die Temperaturen hier tagsüber nicht selten die 20 Grad überschreiten.

Wanderungen durch die spektakulären Landschaften sind hier die vermutlich beliebteste Aktivität. Aber auch Rafting und Mountainbiking wird von vielen Anbietern beworben. Zudem ist es eure letzte Chance, euch günstig mit Lebensmitteln und Alkohol einzudecken. Denn in Norwegen ist es ein ganzes Stück teurer, weswegen der Supermarkt im Ort auch bei den Nachbarn äußerst beliebt ist.

Nicht einmal zwei Stunden braucht der Zug anschließend für die restliche Strecke ins norwegische Narvik. Die Stadt selbst bietet recht wenig Spannendes, weswegen ihr gleich in den nächsten Bus nach Tromsø steigen könnt. Oder ihr hängt noch 1 Woche auf den Lofoten an euren Urlaub ran. Das kostet nicht viel mehr und bietet euch landschaftlich sicher die mit Abstand größten Highlights der Reise. Wir haben unten die Verlängerungsoption einzeln aufgeführt.

Die Variante mit 12 Tage Schweden und den letzten 2 Tagen in Norwegen könnt ihr schon ab 999€ pro Person buchen, Kostenteilung zu zweit vorausgesetzt. Für die Verlängerung über die Lofoten kommen noch einmal knapp 500€ hinzu.

Vergleicht ihr die Preise mit klassischen Pauschalreisen aus dem Katalog oder einer individuellen Zusammenstellung im Reisebüro, spart ihr bis zu 75%, also einen vierstelligen Betrag. Pro Person! Dafür lohnt es sich aus unserer Sicht auf jeden Fall, sich die Mühe zu machen, und die Planung in die eigenen Hände zu nehmen.

Oder ihr übertragt uns diese Aufgabe. Da wir die Tour so ähnlich bereits gemacht haben, geht es nicht nur etwas fixer, sondern ihr profitiert auch von unseren Erfahrungen. Schreibt uns einfach eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Gabelflüge nach Stockholm und zurück von Tromsø buchen

Lufthansa fliegt in den Sommermonaten jeweils samstags von Frankfurt nach Tromsø und natürlich auch wieder zurück. Das bietet euch zusammen mit den regelmäßig günstig zu buchenden Tickets nach Stockholm eine perfekte Option für Gabelflüge. Also legt ihr den Hinflug von Deutschland nach Stockholm und den Rückflug (an einem Samstag) von Tromsø zurück.

Die Preise beginnen schon ab 181€ bei Abflug spätestens am 26. Juni. Termine im Juli und August sind etwas teurer, rechnet mit 50 bis 100 Euro mehr. Aufgabegepäck berechnet Lufthansa mit 50€ extra hin und zurück oder ihr bucht gleich den nächst höheren Tarif, der zusätzlich eine Sitzplatzreservierung enthält.

Auch hier könnt ihr nicht nur von Frankfurt buchen, sondern quasi von allen größeren deutschen Abflughäfen. Den Zubringer (teilweise mit dem ICE der DB) bekommt ihr dabei günstig oder sogar gratis wie unten zu sehen ist.

Flugpreisvergleich:


Hotels in Schweden und Norwegen buchen

Traditionell liegen die Hotelpreise in Schweden und Norwegen im Sommer niedriger als im Winter. Was im ersten Moment komisch klingt, lässt sich recht einfach damit erklären, dass die Skandinavier den Sommer lieber im warmen Süden Europas verbringen und es zu der Zeit kaum Geschäftsreisen gibt.

Das kommt euch natürlich zum Vorteil, denn mit einem Schnitt von 90€ pro Nacht für das Doppelzimmer liegt ihr für Skandinavien sehr gut. Zumal das Frühstück fast überall schon inklusive ist. Alles in allem summieren sich die Hotels auf 621€ pro Person und sind damit natürlich trotzdem der größte Posten. Wer auf Komfort verzichtet, kann hier aber durchaus noch einiges sparen. Bedenkt aber bei der Hotelsuche, dass ihr nicht zu weit vom Bahnhof entfernt schaut.

*Hotelsbp. 3 Nächte Stockholm ab 99€ pP
*Hotelbsp. 2 Nächte Falun ab 99€ pP
*Hotelbsp. 2 Nächte Östersund ab 102€ pP
*Hotelbsp. 1 Nacht Gällivare ab 59€ pP
*Hotelbsp. 2 Nächte Kiruna ab 130€ pP
*Hotelbsp. 2 Nächte Abisko ab 67€ pP
*Hotelbsp. 2 Nächte Tromsø ab 65€ pP

Bahntickets in Schweden buchen

Da allein die Bahntickets der Inlandsbanan schon um die 200€ kosten, lohnt sich in fast allen Fällen der Kauf eines Interrail Passes. An sich benötigt ihr nur den One Country Pass für Schweden, aktuell läuft aktuell ein Sale mit 20% Ermäßigung auf die Global Pässe, so dass ihr diese zum gleichen Preis bekommt.

Abgesehen von dem kurzen Stück in Norwegen, das von den schwedischen Schaffnern ohnehin erfahrungsgemäß lax gehandhabt und auch nur von schwedischen Zügen befahren wird, ist der größte Vorteil des Global Passes sicherlich, dass ihr ihn für andere Länder verwenden könnt, sollte die Reise so im Sommer nicht möglich sein. Alternativ könnt ihr mit ein paar Euro Aufpreis den Pass auch mit der flexiblen Plus-Lösung versehen und gebührenfrei erstatten lassen.

Für 3 volle Bahntage benötigt ihr den Pass auf jeden Fall, um von Stockholm nach Gällivare zu kommen. Die Abschnitte danach sind lediglich kurze Strecken, die selbst zum Normalpreis nicht mehr als 30€ kosten. Es gibt allerdings auch günstigere Sparpreise, so dass es sich kaum lohnt, diese Fahrten mit einem kompletten Tag des Interrail Passes abzudecken.

Wir haben den Pass mit 4 Tagen innerhalb eines Monats einkalkuliert. Dieser kostet aktuell 197€ für Erwachsene mit zusätzlicher Ermäßigung, wenn ihr über 59 oder unter 28 Jahre alt seid. So könnt ihr problemlos die drei langen Strecken abdecken und habt zudem noch einen Tag offen, je nachdem auf welchem der drei verbleibenden Abschnitte Sparpreise vorhanden sind.

Tag 1 → Stockholm – Falun
Tag 2 → Falun – Mora – Östersund
Tag 3 → Östersund – Gällivare
Tag 4 → Gällivare – Kiruna oder Kiruna – Abisko oder Abisko – Narvik

Der Fahrplan für den Sommer steht noch nicht, weil die Betreiber noch die weitere Entwicklung der Corona-Situation abwarten. Allerdings wird er sich vermutlich ähnlich bewegen wie in den letzten Jahren. Die Züge von Mora starteten dann am frühen Nachmittag und erreichten Östersund abends. Am nächsten Morgen geht es dann weiter bis Gällivare gegen 21 Uhr erreicht wird.


1 Woche Verlängerung Rundreise Lofoten

Im einfachsten Fall lässt sich die Verlängerungswoche auf den Lofoten realisieren, wenn ihr im norwegischen Narvik den Zug verlasst und dort einen Mietwagen für eine Woche bucht. Dann seid ihr bereits am Straßenübergang zu den Inseln und könnt noch am gleichen Tag starten.

Einen Kleinwagen mit voller Versicherung bekommt ihr für rund 360€ pro Woche. Sicher kein Megaschnäppchen im Vergleich zu den südeuropäischen Ländern, für Norwegen aber durchaus ein guter Preis. Teilt ihr euch die Kosten, zahlt ihr pro Person 179€. Leider haben wir keinen günstigen Anbieter gefunden, bei dem ihr das Auto in Narvik abholen und in Tromsø zurückbringen könnt, so dass ihr im Anschluss noch mit dem Bus fahren müsst, was aber recht komfortabel und mehrmals am Tag möglich ist (Kosten ca. 35€).

Alternativ zum Mietwagen kommt gerade im Sommer natürlich auch ein Camper in Frage. Die Preise sind allerdings nicht ohne. Selbst ein Minicamper, wie unten im Beispiel ein VW Caddy, kostet bereits 880€ für die Woche. Und die Selbstbeteiligung lässt sich nur zu hohen Beträgen reduzieren. Sparen lässt sich damit gegenüber der Variante aus Mietwagen und festen Unterkünften nichts. Lediglich das Gefühl, mitten in der Natur aufzuwachen gibt es als Vorteil.

Deswegen konzentrieren wir uns auf die Hotels. Auf den Lofoten liegen 3* Hotels nicht selten bei 200€ und mehr pro Nacht. Und man ist in der Regel nur zum Schlafen dort. Deswegen lohnt es sich, stattdessen die Hotelsterne auszublenden und sich Ferienwohnungen und Gästehäuser anzeigen zu lassen, um auf ein attraktives Preisniveau von etwa 100€ pro Nacht zu kommen.

Die Route ist natürlich anpassbar, aber sie entspricht weitestgehend dem Standard „aus dem Katalog“. Für alle Hotels zusammen kommen wir damit auf 292€ pro Person bei Kostenteilung. Das Hotel zum Abschluss in Tromsø ersetzt das aus der Version ohne Lofoten, weswegen wir es nicht doppelt eingerechnet haben.

Zusammen mit dem Mietwagen landet ihr so bei 470€ pro Person. Hinzu kommen 25€ Preisaufschlag bei den Flügen für den späteren Rückflugtermin.

*Mietwagenbsp. 1 Woche von/nach Narvik ab 179€ pP
Bsp. Minicamper 1 Woche von/nach Tromsø ab 440€ pP
*Hotelbsp. 1 Nacht Evenskjer ab 46€ pP
*Hotelbsp. 2 Nächte Svolvær ab 98€ pP
*Hotelbsp. 1 Nacht Sortland ab 48€ pP
*Hotelbsp. 1 Nacht Andenes ab 45€ pP
*Hotelbsp. 2 Nächte Senja ab 55€ pP
Hotelbsp. 2 Nächte Tromsø ab 64€ pP

Kostenübersicht Beispielreise (pro Person)

  • Flüge ab 181€
  • Hotel Stockholm ab 99€
  • Hotel Falun ab 99€
  • Hotel Östersund ab 102€
  • Hotel Gällivare ab 59€
  • Hotel Kiruna ab 130€
  • Hotel Abisko ab 67€
  • Hotel Tromsø ab 65€
  • Interrail Pass ab 197€
  • ———————–
  • Gesamt 999€ pro Person
  • Differenz Flugpreis ab 25€
  • Mietwagen Lofoten ab 179€
  • Hotel Evenskjer ab 46€
  • Hotel Svolvær ab 98€
  • Hotel Sortland ab 48€
  • Hotel Andenes ab 45€
  • Hotel Senja ab 55€
  • ———————–
  • Gesamt 1.495€ pro Person

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.