3 Wochen Bolivien-Rundreise mit Flügen, Geländewagen und allen Unterkünften schon für 2.490€ p.P.

Bolivien zählt sicher zu den eher exotischen Urlaubszielen. Die umliegenden Länder Chile und Peru, aber auch Brasilien sind einfach von der Infrastruktur her deutlich einfacher zu bereisen. Was aber nicht bedeutet, dass es sich nicht lohnt. Im Gegenteil, denn in Bolivien ist noch ein touristischer Geheimtipp. Abgesehen von der Region zwischen La Paz und dem Titicaca-See trifft man nur selten andere europäische Urlauber.

Vor allem landschaftlich bleibt kaum ein Wunsch offen, reicht das Land doch von den Anden mit Höhen über 6000 Metern hinunter bis in die Regenwälder. Es gibt sogar Weinanbau im Land. Und auch kulturell ist vieles noch deutlich authentischer als in den Touristenhochburgen in Peru oder Chile.

Eine mögliche, dreiwöchige Rundreise mit einem Geländewagen haben wir euch hier als Inspiration und Planungsgrundlage zusammengestellt. Bei Kostenteilung könnt ihr die Reise zu zweit schon für knapp 2500€ pro Person buchen. Neben dem Mietwagen sind auch die Flüge und alle Unterkünfte bereits einkalkuliert.


Vergleichspreise sind ehrlich gesagt schwer zu finden, da es solche Touren nicht von der Stange gibt. Abgesehen von einigen Busrundreisen, die trotz unflexibler Route selbst ohne Flüge oft schon mehr als 2500€ kosten, bleiben nur ein paar Spezialveranstalter, die euch eine solche Reise zusammenstellen. Dann aber zu Preisen, die bei mindestens 4000€ pro Person beginnen. Und das zur Regenzeit.

Deswegen gilt auch hier: Investiert etwas Zeit in die Recherche, lest einen guten Reiseführer, spielt ein bisschen mit dem Flugpreisvergleich. Fast alles lässt sich online buchen oder zumindest soweit vorbereiten, dass eine Reise wie diese sogar mit marginalen Spanisch-Kenntnissen machbar ist. Ihr spart euch einige tausend Euro und entscheidet selbst, wohin ihr fahrt und wie lange ihr bleibt.

Kostenübersicht Beispielreise (pro Person)

  • Flüge nach Bolivien ab 614€
  • 3 Wochen SUV ab 1.049€
  • 1850 Zusatz-Kilometer ab 368€
  • Hotel Santa Cruz ab 41€
  • Hotel Samaipata ab 13€
  • Hotel Sucre ab 16€
  • Hotel Potosi ab 20€
  • Hotel Salar de Uyuni ab 107€
  • Hotel Laguna Verde ab 60€
  • Hotel Uyuni ab 16€
  • Hotel Sajama NP ab 30€
  • Hotel La Paz ab 35€
  • Hotel Copacabana ab 20€
  • Hotel Coroico ab 17€
  • Hotel Madidi NP ab 34€
  • Hotel Trinidad ab 30€
  • Hotel Santa Cruz ab 20€
    ________________________________
    Gesamt ab 2.490€ pro Person

Fragen und Anmerkungen zur weiteren Planung könnt ihr uns gern in den Kommentaren stellen. Alternativ übernehmen wir auch gern die Recherche und Organisation für euren Traumurlaub. Schreibt uns einfach eine Nachricht mit den Rahmenbedingungen.

Individuelle Reise planen…


Günstige Flüge nach Bolivien buchen

Flüge nach Bolivien sind aus Europa heraus absolute Mangelware. Lediglich aus Spanien gibt es historisch so viele Berührungspunkte, dass sich Direktflüge lohnen. Mit großem Abstand die besten Flugzeiten und den besten Preis bekommt ihr dabei mit Air Europa. Über Madrid geht es in unter 16 Stunden nach Santa Cruz de la Sierra, der größten Stadt Boliviens.

Die Preise beginnen bei 614€ von Brüssel bzw. 667€ von München oder Frankfurt. Das Aufgabegepäck müsst ihr extra bezahlen, wobei ihr in der Regel besser kommt, wenn ihr die Flüge über einen Vermittler bucht und das Gepäck später bei der Airline einzeln hinzufügt. Das lohnt sich um so mehr, wenn ihr euch zum Beispiel zu zweit einen großen Koffer teilt. Ein Kabinentrolley und eine kleinere Tasche sind ohnehin gratis.

Flugbsp. von Brüssel ab 614€ pP
Deutsche Abflughäfen ab 667€ pP

Flugpreisvergleich:


Günstigen Mietwagen in Bolivien buchen

Die Urlauber in Bolivien teilen sich in zwei Gruppen Individualreisender. Zum einen besuchen hunderttausende Backpacker das Land mit öffentlichen Verkehrsmitteln, allen voran Fernbussen. Dem gegenüber steht eine relativ kleine Gruppe an Reisenden, die mit dem Mietwagen durch das Land fahren.

Entsprechend der recht kleinen Zielgruppe gibt es nur wenige Vermieter für Autos und die Preise sind vergleichsweise hoch. Aber natürlich steht dem eine gigantische Flexibilität gegenüber. Im Vergleich zu einer Reise mit dem Bus schafft man in der gleichen Zeit ein Vielfaches an Attraktionen, hat überall auch noch mehr Zeit und kann für Fotos stoppen, wo man möchte.

Nicht zu vergessen sind natürlich die Kosten für Touren und Ausflüge, die mit einem Mietwagen nicht anfallen. Zudem könnt ihr bei der Unterkunftswahl flexibler sein bzw. spart euch Kosten für Taxis. Dennoch bleibt festzuhalten, dass eine Tour mit dem Mietwagen ein Vielfaches an Budget verschlägt und gleichzeitig auch der mit Abstand größten Posten unserer Beispielreise darstellt.

Für 3 Wochen müsst ihr allein mehr als 2000 Euro für die Mietwagenleihe einkalkulieren. In der Regel wird man euch zu dem Preis allerdings schon einen SUV geben. Das ist auch gut so, denn die eine oder andere Schotterpiste ist teilweise über viele Kilometer zu bewältigen.

Allerdings kommen die Mietwagen in Bolivien in der Regel nur mit begrenzten Freikilometern. In unserem Beispiel sind es 100 Kilometer am Tag, also 2100 insgesamt.. Die klassische Route für 3 Wochen beträgt aber eher 4000 Kilometer, so dass ihr weitere Kilometer vor Ort bezahlen müsst. Und wirklich günstig sind diese nicht. Einwegmieten, also das Fahrzeug in Santa Cruz ausleihen und in La Paz zurückgeben, funktioniert bei den meisten Vermietern ebenfalls nicht so einfach.

Am Ende müsst ihr also in den sauren Apfel beißen und die mehreren tausend Euro ausgeben, wenn ihr keine Lust auf Fernbusse und Sammeltaxis habt.

Mietwagenbsp. 3 Wochen von Santa Cruz ab 1.049€ pP

Bsp. Kompakt-SUV 4.6. – 25.6.

Bsp. 1850 Zusatz-Kilometer ab 368€ pP
  • 1850 km x 0,45 USD/km = 832 USD
  • 832 USD = aktuell 736€
  • 736€ / 2 Personen = 368€ pP

Hotel-Empfehlungen in Bolivien

Nur ein Bruchteil der Unterkünfte in Bolivien lässt sich online bequem über Hotelportale wie booking.com buchen. Wenn ihr also scheinbar an der Suche verzweifelt, muss das nicht bedeuten, dass ihr im Auto schlafen müsst. Vor Ort werdet ihr noch viele weitere Hostals, Homestays, Gästehäuser oder Lodges finden, die ihr einfach nach kurzer Besichtigung bezahlt und bezieht.

Dennoch macht es natürlich Sinn, da wo möglich und im Idealfall auch kostenlos stornierbar, schon vorab zu buchen. Das sichert euch gerade in den vielen kleinen, familiären Unterkünften, die bei Tripadvisor oder in Reiseführern hervorgehoben werden, ein freies Zimmer. Zumal es gerade im Südwesten des Landes tatsächlich auch mal knapp, zumindest aber kurzfristig sehr teuer oder ungemütlich werden kann.

Außerhalb der Großstädte findet ihr so gut wie keine Hotels mit mehr als 3 Sternen. Das bedeutet nicht, dass es dort nur Hostels gibt. Die meisten Privatzimmer in einfachen Unterkünften, oft Hostals genannt, haben eine Klimaanlage und ein privates Bad. Sie sind sauber und den Bewertungen der Portale kann man in der Regel vertrauen. Dennoch solltet ihr dort keinen hohen Komfort erwarten.

In der Reserva Nacional de Eduardo Avaroa an der Grenze zu Chile gibt es auf bolivianischer Seite tatsächlich kaum Unterkunftsoptionen, während ein paar Kilometer weiter im chilenischen San Pedro de Atacama der Bär steppt. Sollte die Grenze offen sein, empfehlen wir, euch für 3 Nächte in Chile einzuquartieren. Zumal die Landschaft dort noch spektakulärer und vielseitiger ist.

Hotelbsp. 2 Nächte Santa Cruz ab 41€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Samaipata ab 13€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Sucre ab 16€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Potosi ab 20€ pP

Hotelbsp. 2 Nächte Salar de Uyuni ab 107€ pP

Hotelbsp. 3 Nächte Laguna Verde ab 60€ pP
Hotelbsp. 3 Nächte San Pedro de Atacama (Chile) ab 74€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Uyuni ab 16€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Sajama-Nationalpark ab 30€ pP

Hotelbsp. 2 Nächte La Paz ab 35€ pP

Hotelbsp. 2 Nächte Copacabana ab 20€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Coroico ab 17€ pP

Hotelbsp. 3 Nächte Madidi-Nationalpark ab 34€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Trinidad ab 30€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Santa Cruz ab 20€ pP

Hotelpreisvergleich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.