3 Wochen Island Hopping Philippinen für 998€ p.P. mit allen Flügen und sehr gut bewerteten Unterkünften

Die Philippinen sind seit knapp 2 Jahren erstmals wieder für Reisende aus Europa geöffnet. Und gleich vornweg: Anders als in Thailand oder Bali sind die Einreisebedingungen eher unkompliziert. Ihr benötigt nur euren Impfnachweis und einen negativen PCR-Test, der bei Abflug nicht älter als 48 Stunden ist.

Leider sind die Flüge aktuell ein gutes Stück teuer gegenüber den Angeboten vor Corona. Wir denken auch nicht, dass sich dies bis Ostern, wenn die Regenzeit beginnt, noch ändert. Die gute Nachricht, falls ihr jetzt auf die Philippinen wollt: Die Unterkunftspreise sind so niedrig, dass ihr die etwas höheren Flugkosten locker wieder reinholt.

Das wollen wir euch anhand des Rundreisebeispiels auch beweisen. 3 Wochen Island Hopping – oder Inselhüpfen – kostet euch weniger als 1000 Euro pro Person, wenn ihr euch die Kosten zu zweit teilt. Und da sind neben den Flügen auf die Philippinen auch schon 4 Inlandsflüge und alle Unterkünfte enthalten.

Im Artikel findet ihr Hinweise und die Buchungslinks dazu. Wie immer könnt ihr uns gern auch in den Kommentare eure Fragen und Anmerkungen senden. Hier haben wir euch auch schon wichtige Tipps und Tricks für eine Reise auf die Philippinen zusammengetragen.

Kostenübersicht Beispielreise (pro Person)


Günstige Flüge auf die Philippinen buchen

Vergleichsweise teuer sind die Flüge auf die Philippinen, vor allem wenn ihr noch die angenehme Trockenzeit mitnehmen wollt, die nach Ostern endet. Deswegen halten wir die 669€ von Singapore Airlines von Frankfurt für das beste Angebot aktuell, zumal auch die Flugzeiten stimmen.

Gepäck, Verpflegung und Bordunterhaltung sind im Preis schon drin, neben Frankfurt gibt es auch von München Termine, die allerdings etwas mehr kosten.

Eine gute Alternative ist Turkish Airlines über Istanbul. Die Flugzeiten sind je nah Abflughafen ähnlich bis etwas schlechter, dafür habt ihr deutlich mehr Airports als Start zur Auswahl.

Nutzt den Flugpreisvergleich unten einfach, um eure Wunschtermine und Abflughäfen zu checken.

Flugbsp. von Frankfurt ab 669€ pP

Günstige Inlandsflüge auf den Philippinen buchen

Cebu Pacific, Philippine Airlines und Air Asia bedienen die Inlandsstrecken überwiegend von und nach Manila oder Cebu. Flüge kosten mit ein paar Wochen Vorlauf in der Regel zwischen 10 und 20 Euro, wobei ihr noch einmal etwa 10 Euro für Aufgabegepäck extra rechnen müsst.

Umsteigeverbindungen sowie die wenigen Strecken abseits von Manila und Cebu kosten etwas mehr. Je näher das Abflugdatum rückt, desto höher wird der Preis in den meisten Fällen. Verspätungen sind nicht selten, weshalb ihr immer ein paar Stunden Puffer vor dem Heimflug nach Deutschland oder anderen wichtigen Sachen lassen solltet.

Flugbsp. Manila – Palawan ab 12€ pP

Flugbsp. Palawan – Bohol ab 28€ pP

Flugbsp. Cebu – Boracay ab 10€ pP

Flugbsp. Boracay – Manila ab 14€ pP

Flugpreisvergleich:


Rundreise- und Hotel-Empfehlungen Philippinen

Nach dem langen Flug solltet ihr euch zunächst eine Unterkunft in Flughafennähe in Manila suchen, ausruhen, frisch machen, schlafen. Am nächsten Tag könnt ihr dann weiter nach Palawan, was nur etwas über eine Stunde Flugzeit von der Hauptstadt Manila entfernt liegt.

Nehmt einen Flug, der nicht so spät in Puerto Princesa landet, denn ihr habt noch etwa 4 Stunden mit dem Bus oder Van vor euch bis El Nido, dem Ausgangspunkt der fantastischen Bootstouren zu den versteckten Stränden und Lagunen.

Theoretisch könnt ihr jeden Tag eine andere Ecke entdecken, aber natürlich laden die Strände auch mal zum Nichtstun ein. Mit dem Van oder Bus geht es anschließend zurück nach Puerto Princesa, wobei es möglich ist, unterwegs eine Tour zum Höhlefluss einzubauen, was wir sehr empfehlen.

Von Puerto Princesa fliegt ihr am nächsten Tag weiter über Manila nach Bohol, wo ihr euch für die nächsten Tage am besten eine Unterkunft am Strand auf Panglao sucht und Sonne und Meer genießt. Von dort könnt ihr problemlos auch Tagesausflüge zum Beispiel zu den Chocolate Hills planen oder als Tour buchen.

Mit der Fähre müsst ihr dann hinüber nach Cebu und ins nördliche Busterminal für die Verbindungen zur Insel Malaspacua. Aufgrund der doch recht aufwändigen Anreise haben wir dort 5 Nächte eingeplant. Der Aufenthalt dort ist eine Mischung aus Baden und Aktivitäten, je nachdem was ihr bevorzugt.

Auf dem Rückweg haben wir eine Übernachtung in Cebu eingeplant, bevor es weiter nach Boracay geht. Denn der Bus hat oft ordentlich Verspätung aufgrund des vielen Verkehrs. Am besten eignet sich ein Hotel gleich am Flughafen oder in der Nähe der SM Mall, wo die Busse zum Airport abfahren.

Boracay erreicht ihr über den Flughafen von Caticlan mit anschließender kurzer Bootsfahrt. Die Trauminsel der Philippinen ist sicher der perfekte Abschluss eurer Reise.

Anders als in Thailand oder auf Bali sind große Resorts auf den Philippinen die absolute Ausnahme. Das liegt auch daran, dass Ausländer dort kein Land kaufen dürfen, um die Einheimischen vor übereifrigen Investoren zu schützen.

Stattdessen findet ihr überall kleine Bungalowanlagen, Apartments, Ferienwohnungen, Pensionen, Gästehäuser und Homestays. Ihr lebt also bei weitem nicht so abgeschottet wie in anderen asiatischen Urlaubsländern, sondern werdet recht viel von Land und Leuten mitbekommen.

Die Filipinos sind gastfreundlich und viele sprechen Englisch. Betrügereien, wie man sie aus Thailand kennt, sind eher die Ausnahme. Abgesehen vom Großraum Manila ist es auch überall sehr sicher. Für die Transfers zwischen Bus, Flughafen oder Fähre und Unterkunft bieten sich vor allem die Tricycles an, quasi die Tuktuks der Philippinen. In den Städten fahren auch Taxis.

Unsere Empfehlungen basieren zum Großteil auf eigenen Erfahrungen der letzten Jahre. Wir bewegen uns in der Kategorie „einfach, aber sauber“. Klimaanlagen sind in der Regel dabei, teilweise müsst ihr aber ein paar Euro extra zahlen. Das Frühstück bekommt ihr fast überall gegen einen kleinen Aufpreis von 2 bis 3 Euro.

Hotelbsp. 1 Nacht Manila ab 18€ pP

Hotelbsp. 4 Nächte El Nido ab 50€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Puerto Princesa ab 5€ pP

Hotelbsp. 4 Nächte Panglao ab 62€ pP

Hotelbsp. 5 Nächte Malapascua ab 40€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Cebu ab 21€ pP

Hotelbsp. 3 Nächte Boracay ab 51€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Manila Airport ab 18€ pP

Hotelpreisvergleich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.