10 Tage Island-Rundreise ab 579€ p.P. inkl. Flügen mit Gepäck und Camper (Premium-Versicherung ohne Selbstbeteiligung)

Island gehört normalerweise zu den teuersten Ländern der Welt. Der starke Tourismuseinbruch durch Corona hat diese Entwicklung revidiert. Wie schon im letzten Sommer läuft es auch dieses Jahr auf eine deutlich geringere Anzahl an Urlaubern hinaus. Was eine Reise natürlich angenehmer macht. Und günstiger.

Denn für unter 600€ pro Person bei einer Reise zu zweit haben wir euch einen 10-tägigen Beispielurlaub rausgesucht, bei dem ihr mit einem kleinen Camper die Insel ausgiebig erkunden könnt. Zu empfehlen ist natürlich die Ringstraße einmal um die Insel mit kleinen Abstechern ins Landesinnere. Die Flüge von diversen deutschen Airports sind ebenfalls schon dabei, hier sogar inklusive Aufgabegepäck.

Island hat angekündigt, Urlauber mit Impfnachweis und Reisende aus Ländern mit geringen Infektionszahlen ohne Quarantäne (aber gegebenenfalls mit negativem Test) ins Land zu lassen. Sollte dies zu eurem Wunschzeitraum noch nicht klappen, könnt ihr die Flüge gebührenfrei auf einen späteren Termin umbuchen (Preisdifferenz fällt an, falls der neue Termin teurer ist). Den Camper könnt ihr bis 15 Tage vor Anreise kostenlos stornieren.

Wir gehen allerdings davon aus, dass ab Mai die Einreise nach Island aus Deutschland kommend möglich ist, auch wenn ihr euch noch nicht impfen lassen konntet.

Fragen und Anmerkungen zur Reise könnt ihr wie immer unten in unseren Kommentaren loswerden. Wollt ihr die Reise als Pauschale mit einem Klick buchen, zahlt ihr den doppelten Preis.

Günstige Flüge nach Island buchen (ab 185€ pP)

Eine Tendenz zeichnet sich bereits ab, Flüge nach Island werden 2021 etwas teurer sein als in den letzten Jahren. Aber durchgängig günstig waren sie ohnehin noch nie.

Schnäppchen lassen sich dennoch machen, vor allem die skandinavische SAS solltet ihr aktuell im Auge haben. Denn dort könnt ihr Flüge für unter 200€ buchen und habt das Gepäck bereits im Preis drin. Kleiner Nachteil, ihr müsst in Kopenhagen, Stockholm oder Oslo umsteigen. Alle drei Airports sind aber typisch skandinavisch gut durchorganisiert und auch von der Größe her überschaubar.

Iceland Air bringt euch dagegen nonstop von Berlin, Frankfurt, Hamburg und München nach Reykjavik. Die Preise starten ab etwa 200€, in der Regel liegen sie zwischen 250 und 350 Euro. Und es kommen knapp 100€ für das Aufgabgepäck hinzu.

Lufthansa plant Flüge von Frankfurt und München, Gepäck kostet auch hier extra. Großer Vorteil ist natürlich das weit verzweigte Netz an Zubringerflügen sowie die Kooperation mit der Deutschen Bahn, so dass ihr von den meisten größeren deutschen Flughäfen durchgehende Tickets buchen könnt.

Preislicher Exot ist auch dieses Jahr Wizz Air. Die Billigfluggesellschaft aus Ungarn hat Flüge von Dortmund nach Reykjavik schon ab 85€ im Angebot. Beachtet aber, dass bei dem Preis nur ein kleines Handgepäck inklusive ist. Mit Aufgabgegepäck landet ihr auch bei etwa 200€.

Flugverbindungen im Überblick

Iceland Air (zzgl. Aufgabegepäck) von
– Berlin
– Frankfurt
– Hamburg
– München

Lufthansa (zzgl. Aufgabegepäck) von
– Frankfurt
– München
– plus Zubringer

SAS (inkl. Aufgabegepäck) mit Umstieg in Kopenhagen, Stockholm oder Oslo von
– Berlin
– Düsseldorf
– Frankfurt
– Hamburg
– München
– Stuttgart

Wizz Air (zzgl. Handgepäck & Aufgabegepäck) von
– Dortmund


Die besten Preise findet ihr im Mai und dann wieder ab Oktober, wobei wir den Mai deutlich hochwertiger einschätzen aufgrund der langen Tage, also frühem Sonnenaufgang und spätem Sonnenuntergang. Zudem liegen die Temperaturen im Mai deutlich höher als im Herbst und – ganz wichtig – es regnet statistisch deutlich seltener.

Die Hauptsaison beginnt im Juni und reicht bis in den September. Dann müsst ihr bei den Flügen mit etwa 50 bis 150 Euro mehr rechnen. Vor allem aber werden die Preise in Island dann deutlich höher, vor allem für den Camper bzw. die Unterkünfte.

Flugbsp. von Berlin ab 185€ pP
(inkl. Gepäck)
Flugbsp. von Hamburg ab 191€ pP
(inkl. Gepäck)
Flugbsp. von Düsseldorf ab 197€ pP
(inkl. Gepäck)
Flugbsp. von Frankfurt ab 195€ pP
(zzgl. Gepäck, ab 225€ pP inkl. Gepäck)
Günstige Abflughäfen im Überblick

Flugpreisvergleich:


Wohnmobil oder Camper in Island buchen (ab 347€ pP)

Mietwagen in Island sind recht teuer, Hotels und Gästehäuser nagen auch ordentlich am Reisebudget. Was liegt also näher als beides zu vereinen. Klar, campen passt nicht für jeden. Wer ein großes bequemes Bett braucht, eine geräumige Dusche im Zimmer, der wird mit einem Wohnmobil wenig Freude haben. Es sei denn, man nimmt ein Luxusgefährt. Allerdings kann man für den Preis von 2000€ dann auch locker Mietwagen und Hotel bezahlen.

Wer es dagegen liebt, mitten in der Natur zu schlafen, morgens am Wasser aufzuwachen, kann aktuell ein Superschnäppchen machen. Denn einen Minicamper bekommt ihr schon für unter 700€ für 9 (volle) Tage und mit Premium-Versicherungsschutz, also ohne Selbstbeteiligung. Ganz wichtig in Island, da man immer wieder mal Abschnitte auf unasphaltierten Straßen fahren muss.

Und der Minicamper ist hervorragend ausgestattet für seine Größe:

  • Schlafsäcke + Bettbezug
  • Geschirr & Besteck
  • Küchenutensilien
  • Kühlfach
  • Kochplatten
  • Standheizung für nachts
  • Tisch und Stühle
  • Großes Doppelbett
  • USB-Anschluss

Durch die geringe Größe hält sich der Benzinverbrauch in Grenzen und ihr könnt den Camper auch problemlos steuern, wenn ihr nur PKW-Erfahrung habt. Zudem findet sich so viel leichter ein Standplatz für nachts.

Wildes Campen ist in Island inzwischen leider weitestgehend untersagt, vor allem weil viele Touristen es in der Vergangenheit übertrieben haben mit dem perfekten Shot für Instagram oder einfach ihren Müll liegen ließen. Es gibt aber ausreichend Plätze, diese sind auch recht günstig. Zudem findet ihr dort Internet, Toiletten und Duschen.

Wir haben für unsere Beispielreise eingeplant, dass ihr den Camper direkt nach Ankunft am Nachmittag übernehmt. Dann habt ihr genügend Zeit, Lebensmittel für die ersten Tage einzukaufen und einen Stellplatz für die erste Nacht zu suchen, bevor es dunkel wird.

Da der Rückflug in unserem Beispiel (wie auch bei den meisten anderen Verbindungen) morgens zwischen 7 und 8 Uhr startet, empfehlen wir, den Camper am Vorabend zur gleichen Zeit wie die Abholzeit zurückzubringen. So spart ihr euch den letzten Tag, der genauso viel kostet wie ein Hotel am Flughafen, die Abgabegebühr außerhalb der regulären Öffnungszeiten und natürlich den Stress am Morgen. Ein Beispielhotel haben wir euch unten aufgeführt.

Natürlich gibt es noch viele weitere Modelle mit mehr Luxus und Platz. je nachdem wie viele Personen ihr seid, ob ihr ein oder zwei Hotelzimmer benötigen würdet und welcher Standard gewünscht ist, müsst ihr euch individuell durchrechnen, welche Option günstiger ist. Für ein vernünftiges Hotelzimmer müsst ihr je nach Saison 150 bis 200 Euro kalkulieren.

Bsp. 9 Tage Camper ab 346€ pP

Hotel am Flughafen Keflavik buchen (ab 47€ pP)

Sucht euch für die letzte Nacht eine Unterkunft nahe am Flughafen, sonst müsst ihr mitten in der Nacht aus den Federn. Den Camper könnt ihr am Vortag dort kostenlos abholen lassen, wenn ihr ihn wie oben bucht.

Einfache Gästehäuser gibt es ab etwa 60€ pro Nacht mit Gemeinschaftsbad. Besser ist es aber sicherlich, ein paar Euro draufzulegen und ein 4* Hotel mit Flughafen-Shuttle zu buchen. Unser Beispiel kostet weniger als 100€ die Nacht, ist also für isländische Verhältnisse sehr preiswert.

Frühstück ist dabei, aber davon habt ihr bei einem Abflug zwischen 7 und 8 Uhr nicht viel. Erfahrungsgemäß bekommt ihr aber ein kleines Lunchpaket und Kaffee morgens an der Rezeption, wenn ihr beim Check-in auf den frühen Flug hinweist.

Hotelbsp. 1 Nacht Flughafen Keflavik ab 47€ pP

Leave a Reply

Your email address will not be published.