Orient-Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 6 in der Balkonkabine, Badeverlängerung in Fujairah & Mietwagen-Rundreise im Oman für 2.169€ p.P. über Weihnachten und Silvester

Warum ihr euren Urlaub selbst zusammenstellen solltet und wie wir euch dabei unterstützen

Sehr häufig bekommen wir Anfragen zu Kombi-Reisen, also einem Mix aus Badeurlaub, Städtetrip und Aktiv- oder Rundreise. Diese lassen sich nicht so einfach aus dem Katalog buchen wie eine klassische Pauschalreise. Viele Reisebüros bieten zudem individuelle Reisen gar nicht oder nur auf spezielle Nachfrage zu äußerst hohen Preisen an, weil sich damit natürlich nicht so leicht Umsatz machen lässt wie mit 2 Wochen All Inclusive-Urlaub.

Deswegen stellen wir regelmäßig Beispielreisen aus eigener Recherche und Erfahrung zusammen, die ihr als Inspiration oder Vorlage für eure Planungen nutzen könnt. Dadurch lässt sich nicht nur viel Geld sparen, sondern ihr könnt auch individuelle Wünsche und Vorstellungen einbauen.

Wir sind allerdings selbst kein Reiseveranstalter, sondern betreiben diesen Blog, um euch zu zeigen, dass es gar nicht so kompliziert ist, die einzelnen Bausteine der Reise zu finden und zu buchen. Dazu nutzen wir unser Farbsystem, so dass ihr die einzelnen Bestandteile der Reise schnell findet und auf eure Reise übertragen könnt.

Sendet uns Fragen und Anmerkungen oder auch Feedback zum Artikel unten in den Kommentaren senden wir unterstützen euch natürlich gern bei der Vorbereitung und Organisation eures Traumurlaubs.

So viele Highlights in eine Überschrift schreiben kommt auch bei uns nicht jeden Tag vor. Aber dieser Beispielurlaub in der Vereinigte Arabische Emirate und im Oman bringt auch viel mehr mit als ihr sonst während einer schnöden Pauschalreise erleben könnt.

Ausgangspunkt ist die sensationell günstige Orient-Kreuzfahrt in der Balkonkabine der Mein Schiff 6 von TUI. An diese haben wir noch eine Badeverlängerung im Intercontinental Fujairah am Golf von Oman rangehängt. Und um nicht wenige Stunden vor Silvester wieder ins kalte Deutschland zu müssen, geht es für eine weitere Woche in den Oman, den ihr während einer Mietwagen-Rundreise individuell entdecken könnt.

Natürlich darf eine Nacht unter dem sternenklaren Himmel der Wüste nicht fehlen. Und bevor es dann pünktlich zum Feiertag der Heiligen Drei Könige zurück nach Hause geht, genießt ihr noch das warme Meereswasser am Strand des Grand Hyatt Resorts.

Haben wir euch Lust auf eine solche Reise gemacht? Dann findet ihr hier Buchungshinweise, Tipps und Links zum Selberplanen. Wie immer könnt ihr uns aber auch eine Nachricht in den Kommentaren hinterlassen, solltet ihr Unterstützung benötigen.


Kostenübersicht Beispielreise (pro Person)

Günstige Flüge nach Dubai und in den Oman buchen

Wohnt ihr im Osten Deutschlands oder in Bayern, dann lohnt ein Blick über die tschechische Grenze nach Prag. Vom dortigen Flughafen gibt es günstige Direktflüge sowohl nach Dubai als auch nach Muscat, der Hauptstadt des Oman. Nehmt ihr noch die Flüge von Abu Dhabi nach Muscat hinzu, könnt ihr alle benötigten Teilstrecken für unter 500 Euro buchen. Und das über Weihnachten bzw. Silvester. Klar, das Aufgabegepäck kommt noch hinzu, aber das ist im günstigsten Tarif von Lufthansa ja auch nicht anders.

Ist Prag keine Option für euch, bleiben zwei Alternativen. Der bequemste Weg ist sicher, wenn ihr die ganze Reise als Multistop-Flug bei Emirates bucht. Das funktioniert von Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München zu Preisen von aktuell etwas über 1000 Euro. Vorteil ist hier, dass ihr sowohl das Gepäck als auch den mittleren Flug zwischen Dubai und dem Oman schon im Preis drin habt.

Günstiger, aber zeitlich länger ist die Möglichkeit, nur die Gabelflüge Deutschland – Dubai und Oman – Deutschland auf ein Ticket zu buchen. Das geht zu Preisen um die 700 Euro bei Pegasus Airlines jeweils über Istanbul. Der Flug von Abu Dhabi nach Muscat kommt dann hier wie auch das Gepäck noch hinzu.

Wenn ihr Unterstützung bei der Flugsuche benötigt, schreibt uns gern unten in den Kommentaren oder nutzt den Flugpreisvergleich von Kayak.


Flugpreisvergleich:


Orient-Kreuzfahrt mit Mein Schiff buchen

Die Orient-Kreuzfahrt auf der Mein Schiff 6 ist das zentrale Element der Reise. Denn zum Preis von 599€ pro Person in einer Balkonkabine bekommt ihr sonst nichts. Zumal bei TUI Cruises, der Reederei hinter Mein Schiff, ein All Inclusive-Programm steckt, das seinen Namen auch wirklich verdient.

Neben der Verpflegung sind hier auch die meisten Getränke, auch internationale Marken, bereits im Preis drin. Auch zwangsweise Trinkgeldabgaben oder Servicegebühren, die automatisch auf dem Bordkonto erscheinen, gibt es hier nicht.

Zugegeben, die Route ist nicht die aufregendste im Portfolio. Es geht einmal im Dreieck zwischen Dubai, Abu Dhabi und Doha im Qatar umher. Der Fokus liegt hier eher darauf, ein schwimmendes Luxushotel mit All Inclusive in diesen drei Städten zu haben. Denn versucht mal für den Preis Resorts mit ähnlichen Leistungen zu finden, zumal über Weihnachten. Dank Balkonkabine ist der Meerblick natürlich auch schon dabei.

Hinzu kommt, dass ihr so nicht wirklich die teuren Ausflüge buchen müsst, da ihr diese entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, einem Mietwagen oder per Taxipauschale auch einfach selbst organisieren könnt.

Zu beachten ist, dass bei Mein Schiff weiterhin Impfpflicht gilt. Ohne den Nachweis kommt ihr leider bis auf weiteres nicht an Bord.

Bsp. 8 Tage Mein Schiff 6 ab 599€ pP

Günstigen Mietwagen in Dubai und im Oman buchen

Sowohl für die kleine Runde in den vereinigten Arabischen Emiraten zwischen Dubai, Fujairah und Abu Dhabi wie auch für die größere Tour im Oman kommt ihr kaum sinnvoll um einen Mietwagen drumherum. Die Preise sind dort allerdings auch weiterhin im normalen Bereich, so dass sie nur einen kleinen Posten im Gesamtbudget ausmachen.

Für die Strecke von Dubai nach Fujairah und Abu Dhabi reicht unserer Meinung nach ein Kleinwagen locker aus. In erster Linie geht es ja nur um den Transport von A nach B bzw. hier von D über F nach A. Die Umgebung von Fujairah ist zwar sicher einen Halbtagesausflug wert, aber auch hier werdet ihr überall asphaltierte Straßen finden.

Im Oman hängt die Wahl des Mietwagens schon eher davon ab, wie weit ihr euch abseits der Straßen bewegen wollt. Für die Camps in den Sanddünen empfehlen wir, eine Abholung vorab zu vereinbaren, wenn ihr mit einem normalen Auto unterwegs seid. Und selbst mit einem Allradfahrzeug solltet ihr entweder in Begleitung fahren oder einiges an Erfahrung mitbringen. Zumal die Camps auch nicht einfach zu finden sind.

Beispiele jeweils für die kleinere Version und einen Geländewagen haben wir euch aufgeführt. Beachtet, dass ihr bei den Flügen mit Emirates den Mietwagen nicht nach Abu Dhabi überführt, sondern wieder in Dubai abgeben müsst.

Bsp. 4 Tage Mietwagen Dubai – Abu Dhabi ab 79€ pP
Bsp. 7 Tage Mietwagen Muscat ab 131€ pP


Hotel-Empfehlungen für Dubai, Fujairah, Abu Dhabi und den Oman

Macht keine Kompromisse bei den Hotels, darunter leidet nur der Gesamteindruck der Reise. Wir empfehlen mindestens 4 Sterne, vor allem aber internationale Hotelketten. Diese sind nicht viel teurer als lokale Hotels, bringen euch aber die Sicherheit, dass auch an die Ansprüche und Erwartungen europäischer Urlauber gedacht wird.

Für die Nacht zwischen Anreise nach Dubai und dem Beginn der Kreuzfahrt, bietet sich etwas in Downtown an, besser bekannt unter Bur Dubai. So könnt ihr während der Wartezeit auf den Check-in des Schiffes schon einmal reinschnuppern oder letzte Einkäufe für die Fahrt erledigen. Eine Metro-Sation ist im Idealfall in Fußlaufweite wie in unserem Beispiel, dem Four Points by Sheraton.


Nach der Kreuzfahrt übernehmt ihr entweder in der Stadt oder am Flughafen von Dubai euren Mietwagen und fahrt einmal quer über die Halbinsel nach Fujairah. Die Stadt selbst ist nicht so spannend, in nördliche Richtung schließen sich aber einige schöne Strände am Golf von Oman an, der etwas abwechslungsreicher als das Meer rund um Dubai ist und sich zum Beispiel auch für Schnorchel- und Tauchausflüge eignet.

Das wohl beste Preis-Leistungsverhältnis bekommt ihr im Zeitraum zwischen Weihnachten und Neujahr im Intercontinental Resort. Berücksichtigt man Saison und die hervorragenden Bewertungen, relativiert sich der Preis von etwas über 300 Euro pro Person für 3 Nächte. Den bekommt ihr mit Frühstück bereits eingeschlossen auch nur bei Buchung über deutsche Reiseveranstalter, nicht beim Hotel direkt.

Hotelbsp. 3 Nächte Fujairah ab 331€ pP

Schafft ihr es, auf der Weiterfahrt von Fujairah nach Abu Dhabi nicht zu spät loszukommen, lohnt ein Zwischenstopp in der Wüstenoase Al Ain sowie die spektakuläre Auffahrt zum Jebel Hafeet. Alternativ bliebt natürlich auch Zeit, sich die Sachen anzuschauen, die ihr vorher während der Kreuzfahrt nicht geschafft habt oder zu schwer zu erreichen waren.

Da ihr den Mietwagen erst morgens vor dem Weiterflug in den Oman abgeben müsst, seid ihr bei der Auswahl des Hotels recht flexibel. So bietet zum Beispiel das Aloft Abu Dhabi, das zur Marriott-Gruppe gehört, Preise schon für unter 75€ pro Nacht.

Hotelbsp. 1 Nacht Abu Dhabi ab 37€ pP

Direkt nach dem kurzen Flug von Abu Dhabi nach Muscat und der Einreisekontrolle holt ihr bereits den nächsten Mietwagen. Wir empfehlen bei morgendlicher Ankunft wie hier gleich raus aus der Hauptstadt in die Berge zu fahren. Perfekt gelegen für Tagestouren in den nächsten Tagen ist Nizwa.

Dort findet ihr, auch wenn es kaum zu glauben ist, ein Intercity Hotel. Die deutsche Hotelkette, die zu Steigenberger gehört, hat dort auch ganz ohne Bahnanschluss ein tolles Resort. Noch besser ist aber aus unserer Sicht der sehr gute Preis von 120 Euro pro Nacht, denn es handelt sich um die Silvester- und Neujahrszeit..

Hotelbsp. 3 Nächte Nizwa ab 180€ pP

Weiter geht es in den Osten des Oman. Dort liegt der kleine Ort Bidiyya. In den Wüsten der Umgebung findet ihr zahlreiche Camps, von denen alle damit werben, dass ihr hier den klarsten Sternenhimmel der Welt seht. Selbst wenn man die Superlative nicht ganz für voll nimmt, ist eine Nacht dort in einem der komfortablen Zelte ein Muss.

Wir empfehlen, vor allem auf die Bewertungen anderer Gäste und die Bilder zu achten, um einen guten Eindruck davon zu bekommen, was euch erwartet. Teilweise ist die Verpflegung enthalten, manchmal auch vor Ort bezahlt werden. macht es aber nicht davon abhängig, denn die Inklusivspeisen sind oft nicht so liebevoll zubereitet, wie man es vielleicht erwarten würde nach Anschauen der Bilder vom abendlichen Lagerfeuer.

Uns gefällt das Wahiba Sand Private Camp gut, teilweise auch unter dem Namen Oman Desert Private Camp zu finden ist. Die Zelte sind dort auf Stelzen mit einem kleinen Außenbad. Und der Preis ab 133 Euro pro Nacht geht für so eine exklusive Lage auch in Ordnung.

Hotelbsp. 1 Nacht Bidiyya ab 66€ pP

In der Hauptstadt des Oman findet ihr fast alle Hotelketten vertreten, die preislichen Unterschiede entstehen vor allem durch die Lage. Gönnt euch zum Abschluss der Reise noch ein Strandresort, ihr werdet es sicher nicht bereuen.

Empfehlen können wir das Grand Hyatt Muscat, das ihr bei TUI schon für 168€ pro Nacht bekommt. Es liegt direkt am Golf von Oman und auch die Poollandschaft wird euch begeistern. Als Abschluss vor dem Heimflug sicher perfekt. Solltet ihr sehr früh zum Flughafen müssen, spart euch das Geld für die letzte Nacht und bucht euch etwas am Airport.

Hotelbsp. 3 Nächte Mucsat ab 251€ pP

Hotelpreisvergleich:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.