19 Tage Peru-Rundreise für 788€ p.P. mit Flügen und allen Unterkünften

Peru wird oft leider nur mit Machu Picchu in Verbindung gebracht, wenn es um eine Reise in das südamerikanische Land geht. Auch wenn die dramatisch gelegene Inka-Stadt sicher zu den spektakulärsten historischen Attraktionen zählt und auch zu einem der sieben Neuen Weltwunder gewählt wurde, ist das nur einer von vielen Gründen, hierher zu kommen.

Denn was nicht ganz so viele wissen, in Peru gibt es auch Pinguine, regenbogenfarbene Gebirge, wunderbar erhaltene koloniale Altstädte, Täler tiefer als der Grand Canyon, den höchstgelegenen schiffbaren See der Welt auf über 3800 Metern Höhe, Regenwälder, gigantische Sandünen und Oasen.

Und Millionen von Backpackern haben über die letzten Jahre dabei mitgeholfen, dass ihr inzwischen sogar fast ohne ein Wort Spanisch zu sprechen, eine Rundreise durch das Land mit öffentlichen Verkehrsmitteln planen könnt. Denn es gibt unzählige Blogs Vlogs dazu, wie ihr problemlos von An nach B kommt, welche Touren und Ausflüge sich lohnen oder wo ihr wie lange am besten bleiben solltet.

Die wichtigsten Attraktionen in Peru

  • Machu Picchu und Inca Trail
  • Cusco und Rainbow Mountains
  • Puno mit Titicaca-See
  • Arequipa und Cañon del Colca
  • Puerto Maldonado & Amazon-Fluss
  • Altstadt von Lima und Barranco
  • Ica und die Sanddünen von Huacachina
  • Pisco und die Islas Ballestas

Wir haben unsere eigenen Peru-Erfahrungen und Recherchen kombiniert zu einer 19-tägigen Beispielreise, die einen Großteil der Attraktionen des Landes abdeckt, ohne dass ihr wie bei einer Busrundreise stundenlang nur auf der Straße unterwegs seid.

Von Lima aus kommend geht es zunächst die Pazfikküste entlang in den Süden nach Pisco, wo ihr unbedingt einen Ausflug zu den vorgelagerten Inseln machen solltet. Ein paar Kilometer weiter bei Ica findet ihr die aus Instagram bekannte Oase Huacachina.

In Arequipa lohnt ein Stopp nicht nur wegen der wunderschönen Altstadt, sondern auch, weil ihr von hier aus einen langen, aber sehenswerten Tagestrip zum Cañon del Colca machen könnt. Danach folgt der Titicaca-See auf über 3800 Metern Höhe, auf die ihr euch gut vorbereiten und es langsam angehen solltet (Sonnencreme auch bei bedecktem Himmel).

So langsam nähern wir uns dem Heiligen Tag der Inka und ihr solltet unbedingt etwas Zeit in Ollantaytambo einplanen, der einzige Ort, in der man noch die ursprüngliche Stadtplan der Inkas sehen kann. Von hier aus führt die Bahnstrecke nach Aguas Calientes, dem Ort zu Füßen des Machu Picchu, in dem der Aufstieg beginnt.

Nach diesem Highlight geht es zunächst zurück nach Cusco, das ebenfalls eine schöne Altstadt besitzt und von wo aus ihr die Rainbow Mountains besuchen könnt. Der letzte Punkt der Reise ist Puerto Maldonado im südlichen Teil des Amazonas-Regenwaldes. Zahlreiche Bootstouren und Wanderungen bringen euch in die Artenvielfalt der Natur dort.

Flüge nach Peru, Inlandsflüge am Ende der Rundreise zurück nach Lima und Mittelklassehotels entlang der Route könnt ihr aktuell für 788€ pro Person buchen, wenn ihr euch die Kosten und die Hotelzimmer zu zweit teilt. Aber auch allein betragen die Kosten nur etwa 1000 Euro, was Peru zu einem der spannendsten Ziele für Alleinreisende macht. Lange allein sein ihr allerdings unserer Erfahrung nach ohnehin nicht, denn spontane Gruppen finden sich fast immer.

Kostenübersicht Beispielreise (pro Person)

  • Flüge nach Peru ab 397€
  • Inlandsflüge in Peru ab 41€
  • Hotel in Lima ab 41€
  • Hotel in Pisco ab 31€
  • Hotel in Arequipa ab 25€
  • Hotel in Puno ab 47€
  • Hotel in Ollantaytombo ab 33€
  • Hotel in Aguas Calientes ab 20€
  • Hotel in Cusco ab 33€
  • Hotelin Puerto Maldonado ab 120€
    ______________________________
    Gesamt ab 788€ pro Person

Fragen und Anmerkungen zur weiteren Planung könnt ihr uns gern in den Kommentaren stellen. Alternativ übernehmen wir auch gern die Recherche und Organisation für euren Traumurlaub. Schreibt uns einfach eine Nachricht mit den Rahmenbedingungen.

Individuelle Reise planen…

Günstige Flüge nach Peru buchen

Bei KLM und Air France findet ihr aktuell nicht nur den besten Preis nach Peru, sondern auch die meisten Verfügbarkeiten und viele Abflughäfen. Schon für weniger als 400€ findet ihr an einigen Terminen Hin- und Rückweg mit meist kurzem Umstieg in Amsterdam oder Paris.

An einigen Terminen und Abflughäfen könnt ihr auch mit Iberia oder Air Europa Preise zwischen 400 und 500 Euro ergattern, hier dann mit Umstieg in Madrid.

Bei allen genannten Airlines ist im günstigsten Tarif nur ein Handgepäckstrolley inklusive. Großes Gepäck zum Aufgeben kostet um die 100€ extra. Ihr könnt dazu direkt bei der jeweiligen Fluggesellschaft den nächst höheren Tarif auswählen oder es wahlweise auch einzeln nach der Buchung hinzufügen. Zweiteres lohnt sich vor allem, wenn ihr euch zum Beispiel zu zweit einen Koffer und damit auch die Kosten teilt.


Günstige Inlandsflüge in Peru buchen

Bei den Inlandsflügen lohnt es sich wahrscheinlich, noch ein paar Wochen zu warten, bis alle Fluggesellschaften ihre Tarife für den Sommerflugplan ab Ende März freigeschaltet haben und ihr so mehr Auswahl habt.

Aktuell werden nur LATAM-Verbindungen von Puerto Maldonado nach Lima angezeigt, die ihr bereits buchen könnt. Los geht es momentan ab 41€, allerdings ist das der Tarif ohne alles. Hier kostet auch der Handgepäckstrolley ähnlich wie bei Ryanair hier in Europa schon extra.

Flugbsp. Puerto Maldonado – Lima ab 41€ pP

Flugpreisvergleich:


Hotelempfehlungen in Peru

Die Hotelpreise in Peru schwanken zum Teil erheblich bis extrem, je nachdem ob die Unterkunft sich eher an Backpacker oder Reisende mit gehobenen Ansprüchen richtet. Die Nadeln im Heuhaufen sind entsprechend die leider recht wenigen Mittelklassehotels, die sowohl ein Mindestmaß an Komfort bieten, aber auch preislich in einem der ärmsten Länder Südamerikas nicht komplett aus dem Rahmen schlagen.

Unser Tipp: Achtet weniger auf die Sterne und mehr auf die Bewertungen. Schaut euch die Zimmerfotos an, dort wird recht schnell deutlich, mit welchem Komfortlevel ihr rechnen könnt. Filtert euch wichtige Ausstattungsmerkmale gezielt vorab, also zum Beispiel einen Pool. Macht euch Gedanken, wie viel Zeit ihr realistisch im Hotel verbringen werdet und worauf es euch in der Zeit ankommt. Achtet auf die Lage (Kartenansicht), denn jeden Tag mehrmals mit dem Taxi vom Stadtzentrum zum Hotel oder umgekehrt zu fahren, kann so manche Ersparnis wieder zunichte machen.

Wie ihr unten seht, müsst ihr mit 30 bis 40 Euro pro Nacht für das Doppelzimmer, also 15 bis 20 Euro pro Person rechnen für ein Mittelklassehotel. Nach unten ist zwar noch etwas Platz, aber dann solltet ihr eure Erwartungen entsprechend anpassen. Nach oben gibt es finanziell keine Grenzen, aber ehrlich gesagt steigen Komfort und Service oft nicht im gleichen Verhältnis wie der Preis.

Hotelbsp. 2 Nächte Lima ab 41€ pP

Hotelbsp. 3 Nächte Pisco ab 31€ pP

Hotelbsp. 2 Nächte Arequipa ab 25€ pP

Hotelbsp. 3 Nächte Puno ab 47€ pP

Hotelbsp. 2 Nächte Ollantaytambo ab 33€ pP

Hotelbsp. 1 Nacht Aguas Calientes ab 20€ pP

Hotelbsp. 3 Nächte Cusco ab 33€ pP

Hotelbsp. 3 Nächte Puerto Maldonado ab 120€ pP

Hotelpreisvergleich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.