Sommerferien an der Ostsee – alle Urlaubsorte im Überblick

Zwar hat das Auswärtige Amt für einige beliebte Urlaubsländer wie Spanien, Italien und Griechenland die Reisewarnung pünktlich zu Beginn der Sommerferien aufgehoben, dennoch werden viele Deutsche dieses Jahr Urlaub im eigenen Land machen.

Klar, man kommt bequem mit dem eigenen Auto oder der Bahn hin, muss sich nicht stundenlang am Flughafen und im Flieger mit der Maske rumärgern und auch der Sicherheitsaspekt ist natürlich ein wichtiger Grund. Das deutsche Gesundheitssystem gehört zu den besten der Welt.

Wir stellen euch in den nächsten Tagen die beliebtesten Urlaubsregionen des Landes vor und beginnen mit der Ostsee. Die Küste reicht im Osten von der polnischen Grenze auf Usedom bis zum dänischen Übergang bei Flensburg.

Neben den Inseln Usedom, Rügen, Darß-Zingst oder Fehmarn gibt es auch viele weitere Urlaubsorte zwischendrin. Alle haben etwas gemeinsam: Lange und meist breite feinsandige Strände und – ganz wichtig – kaum Gezeiten.

Die wichtigsten Urlaubsgebiete im Überblick:


Wissen müsst ihr, dass viele Urlauber jedes Jahr an die Ostsee fahren und ihre Unterkünfte schon sehr frühzeitig buchen. Oft direkt nach dem letzten Urlaub oder spätestens im Januar, wenn die Urlaubsplanung steht.

Last Minute-Schnäppchen könnt ihr also kaum erwarten, dieses Jahr erst recht nicht. Zumal es nur sehr wenige große Hotels und Resorts an der Ostsee mit vielen Zimmern gibt. Wenn ihr Urlaub dort plant vor allem im Juli und August, dann solltet ihr euch so schnell wie möglich um die Buchung kümmern.

Viel günstiger als Spanien oder Griechenland ist ein Urlaub an der Ostsee übrigens nicht, so ehrlich muss man sein. Denn die Preise gehen in den Sommerferien steil nach oben und All Inclusive ist nahezu unbekannt.

Sparen könnt ihr also vor allem, wenn ihr euch selbst versorgt. Achtet also in dem Fall darauf, dass ihr eine voll ausgestattete Küche dabei habt, was aber die Regel in nahezu allen Ferienhäusern, -wohnungen und Apartments ist.


Usedom

Usedom liegt an der Pommerschen Bucht, ein kleiner Teil der Insel gehört zu Polen. Die bekanntesten Badeorte der Insel sind Zinnowitz, Heringsdorf, und Ahlbeck.

Die Insel gehört zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands und ist gerade von Berlin aus schnell erreicht. Es gibt aber auch Flüge und direkte Fernzüge der Bahn auf die Insel.


Rügen

Rügen ist die größte und auch bevölkerungsreichste Insel Deutschlands. Binz, Göhren und Sellin sind die bekanntesten unter den vielen Badeorten. Sehr populär sind auch die Kreidefelsen im Norden der Insel.

Mit dem Auto wie auch mit der Bahn müsst ihr über den Rügendamm. Direkte Züge gibt es auch aus dem Süden und Westen Deutschlands nach Binz. Auf der Insel bringt der dampfbteriebene „Rasende Roland“ euch von Ort zu Ort.


Hiddensee

Hiddensee ist eine kleine, autofreie Insel im Westen Rügens und vergleichsweise ruhig. Fähren verkehren von Rügen und Stralsund. Auf der Insel bewegt man sich mit dem Fahrrad.

Euer Auto müsst ihr auf dem Festland oder Rügen stehen lassen, wenn ihr dort Urlaub machen wollt. Auf der Insel verkehren aber Elektrobusse und Pferdekutschen, so dass ihr euer Gepäck nicht tragen müsst.


Darß & Zingst

Darß und Zingst bilden eine gemeinsame Halbinsel östlich von Rostock, die in den letzten Jahren als Alternative zu Usedeom, Rügen und Warnemünde sehr beliebt geworden ist.

In erster Linie findet ihr dort Ferienwohnungen, Häuser und Pensionen. Anreisen könnt ihr am besten per Auto. Die Bahnverbindung reicht leider nicht bis ganz dorthin, so dass ihr dann nur den Bus als Alternative habt.


Rostock & Warnemünde

Neben dem langen Sandstrand in Warnemünde findet ihr östlich und westlich von Rostock auch noch Strandbäder in Graal-Müritz oder Nienhagen. Wer sparen möchte, kann sich auch eine Unterkunft in Rostock suchen und mit der S-Bahn an den Strand fahren.

Die Bahnanbindung ist perfekt mit direkten ICE-Zügen auch aus Süddeutschland teilweise bis Warnemünde. Ein Regionalzug fährt nach Graal-Müritz, Busse an die Strände von Nienhagen.


Heiligendamm & Kühlungsborn

Westlich von Rostock liegen die beiden sehr bekannten Strändbäder Heiligendamm und Kühlungsborn. Der Dampfzug „Molli“ verbindet sie miteinander und verkehrt weiter nach Bad Doberan mit Anschluss nach Rostock.

Neben einigen Luxushotels findet ihr dort auch jede Menge Ferienwohnungen und Pensionen mit eher bezahlbaren Preisen als ihr sie beim bekannten Grand Hotel Heiligendamm bekommt.


Wismar & Poel

Rund um Wismar befindet sich der sicher unbekannteste Teil der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns sowie die Insel Poel. Hier geht es deutlich beschaulicher zu als auf Usedom oder Rügen.

Die Anbindung an die Ferienhäuser dort funktioniert am besten mit dem eigenen Auto. In Wismar selbst gibt es allerdings einige schöne und nicht zu teure Hotels, von denen ihr aus Tagestrips machen könnt.


Boltenhagen

Boltenhagen liegt ganz im Westen Mecklenburgs. Mit dem Auto kommt ihr ganz gut dorthin, mit öffentlichen Verkehrsmitteln leider nicht so. Bekannt sind vor allem das Dorfhotel für Familien und das Iberotel für Pärchen.

Die Strände der Umegbung sind nicht so spektakulär wie an anderen Küsten, dafür findet man auch einfacher ein ruhiges Plätzchen.


Timmendorfer Strand & Sierksdorf

Timmendorfer Strand, Scharbeutz und Sierksdorf sind die Badeorte ganz im Westen Schleswig-Holsteins. Über Lübeck könnt ihr auch mit der Bahn recht problemlos anreisen.

Die Bäder sind auch bei Tagesgästen sehr beliebt, allerdings ist zu erwarten, dass ihr eine Unterkunft vorweisen müsst an den Tagen mit schönem Wetter, weil sonst die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können.


Grömitz

Grömitz liegt etwas nordöstlich von Neustadt in Holstein, was auch der nächste Bahnhof ist. Die meisten Gäste besuchen den Badeort aber mit dem Auto und bleiben für ein bis zwei Wochen.

Bekannt ist der Ort auch bei Golf-Spielern und der breite Sandstrand im Ort kommt bei Familien gut an.


Großenbrode & Heiligenhafen

Die beiden Badeorte Großenbrode und Heiligenhafen liegen östlich und westlich der Zufahrt auf die Insel Fehmarn und stehen seit Jahren für ein super Preis-Leistungsverhältnis gerade auch für Familien und junge Leute.

In Großenbrode findet ihr auch jetzt noch viele Bungalows in einem der Ferienparks mit vernünftigen Preisen auch wenn ihr mehr als 2 Kinder habt oder die Großeltern mitkommen möchten.


Fehmarn

Fehmarn ist zwar vielen ein Begriff, weil dort die Fähren nach Dänemark abfahren. Die Insel hat aber auch jede Menge schöne Sandstrände zu bieten. Mit dem Zug kommt ihr sogar direkt aus dem Süden und Westen Deutschlands auf die Insel.

Noch sind viele Ferienwohnungen und -häuser buchbar, gerade Ende Juli und Anfang August, wenn alle Bundesländer Feriene haben, wird es langsam eng.


Weissenhäuser Strand

An Sommerferien am Weissenhäuser Strand haben sicher viele gute Erinnerungen. Und auch heute noch ist der lange Sandstrand beliebt bei Familien.

Im Ferienpark findet ihr sogar kurzfristig oft noch ein freies Zimmer, aber wer länger bleiben möchte als über ein Wochenende sollte unbedingt reservieren.


Schönberger Strand

In einer Stunde seid ihr von Kiel aus mit dem Bus am Schönberger Strand, wenn ihr nicht mit dem Auto fahren wollt. Große Hotels gibt s hier nicht, dafür viele kleine, familiäre Pensionen und Ferienwohnungen.

Der Strand ist fast schneeweiß, wie man gut auf Satellitenfotos sieht, das Meer ab und zu etwas rauer, je nach Wetterlage. Perfekt für Wellenhüpfer.


Eckernförde & Sandkrug

Sandkrug ist der wohl bekannteste Badeort in der Eckernförder Bucht. Auch weil es dort regelmäßig Kunstwerke aus Sand zu bestaunen gibt.

Die Anreise ist auch ganz einfach mit der Bahn möglich. Eckernförde ist nur ein paar Minuten mit dem Zug vom Kieler Hauptbahnhof entfernt, den ihr wiederum mit vielen ICE und IC aus allen Teilen Deutschlands erreicht.


Ostseebad Damp

Das Ostseebad Damp findet ihr südwestlich von Kappeln, dem Verkehrsknotenpunkt der Region zwischen Kiel und Flensburg. Ein eigenes Auto ist hier sehr zu empfehlen, für die Bahnanreise gibt es bessere Orte.

Der Sandstrand zieht sich bis Schönhagen, dem nächsten Ort auf unserer Liste. In Damp habt ihr dank einiger größerer Hotels auch meist kurzfristig noch gute Chancen auf eine Unterkunft.


Schönhagen

Schönhagen ist der zweite bekannte Strandabschnitt an der Ostküste Holsteins zwischen Kiel und Flensburg. Auch hier solltet ihr besser mit dem eigenen Auto kommen.

Neben vielen privaten Ferienwohnungen findet ihr hier auch jede Menge Bungalows in Ferienparks, was die Buchung natürlich etwas erleichtert.


Kronsgaard

Die Gegend um Kronsgaard ist nur wenigen bekannt und hier findet ihr auch mehr Ruhe als an den meisten anderen Stränden der Ostseeküste. Vor allem Ferienwohnungen und liebevoll eingerichtete Häuser sind die möglichen Unterkünfte vor Ort.

Ein Auto ist sehr zu empfehlen, die Anbindung an den ÖPNV ist schwierig. Dadurch seid ihr aber auch sicher vor Tagesgästen.


Steinberghaff

Schon in der Flensburger Förde findet ihr Steinberghaff. Auf der anderen Seite des Meeres liegt Dänemark.

Neben dem gleichnamigen Strandhotel dominieren vor allem Ferienwohnungen und -häuser die eher ruhige Gegend. Tagesgäste finden kaum den Weg hierher.


Westerholz

Die Region um Westerholz ist der westlichste Bereich der deutschen Ostseeküste, wenn man die Gegend um Glücksburg außen vor lässt, die keine längeren Sandsrände mehr vorweist.

Von Flensburg aus seid ihr in wenigen Minuten mit dem Auto dort. In der Region verstreut gibt es unzählige Ferienhäuser, von denen einige auch online auf den großen Vergleichsportalen vertreten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.