Badeurlaub auf Malta – Die schönsten Strände und Buchten zum Schwimmen (Update mit neuen Buslinien)

Auch wenn Malta nicht mit kilometerlangen weißen Stränden wie im Reisekatalog gesegnet ist, sorgen über 300 Sonnentage im Jahr und die Lage im südlichen Mittelmeer für Badewetter von Himmelfahrt bis in den Spätherbst hinein. Dazu gibt es glasklares Wasser, einige schöne, etwas versteckte Buchten, in Stein gehauene und von der Natur geschaffene Meerwasserpools, aber eben auch fünf durchaus attraktive Sandstrände.

Wir haben euch unsere Top 15 Empfehlungen aus eigener Erfahrung von mehr als 20 Malta-Reisen zusammengestellt und mit Hinweisen zur Anreise ergänzt, falls ihr keinen Mietwagen habt. Ihr findet die genaue Lage auch unten in der Karte.


1. St. George’s Bay

Super zentral gelegen ist der Sandstrand in St. Julians. Restaurants, Bars und Shops finden sich hier in Hülle und Fülle, denn gleich dahinter beginnt das Ausgehviertel Paceville. Auch viele große Kettenhotels und Resorts liegen rund um die Bucht, weswegen es in der Hauptsaison teilweise recht voll werden kann.

  • Nächste Bushaltestelle: Paceville (Linie 14)

Hoteltipp: InterContinental Malta mit eigenem Beach Club in der Bucht

2. Ghadira Bay

Der größte und beliebteste Sandstrand Maltas liegt in Mellieha im nördlichen Teil der Insel. Unter der Woche findet man selbst im Hochsommer noch ganz gut ein Plätzchen, am Wochenende kommen die Einheimischen dazu und ihr solltet morgens nicht zu spät dort sein oder erst am Nachmittag zum Strand fahren.

Zwei Liegen plus Sonnenschirm gibt es für 15€ am Tag, die kleinen Kioske am Strand bieten vergleichsweise günstige Preise für kalte Getränke, Snacks und Eis. Die Parkplatzsituation kann chaotisch werden und Falschparker werden schnell abgestraft. Wir empfehlen deshalb, möglichst mit dem Bus zum Strand zu fahren, der gut angebunden ist.

  • Nächste Bushaltestelle: Ghadira (41, 42, 49, 101, 221, 222, 250, X1)

Hoteltipp: db Seabank Resort als eins der wenigen All Inclusive Hotels der Insel

3. Golden Bay

Der aus unserer Sicht am schönsten gelegene Sandstrand auf der Hauptinsel Malta bietet genügend Platz auch im Hochsommer. Snacks und Getränke könnt ihr im Restaurant oder an den vielen Food Trucks an der Zufahrtsstraße kaufen. Kleine Sonnenschirme könnt ihr mieten, wer es etwas luxuriöser mag, ist aber im benachbarten Abschnitt mit Liegen und Sonnenschirmen besser aufgehoben (20€ pro Person und Tag).

Auch hier reicht der Parkplatz bei großem Andrang nicht und es werden fleißig Strafzettel für Falschparker verteilt. Der Strand ist aber per Bus von nahezu allen Hotels auf der Insel direkt erreichbar, was sicher die bessere Alternative ist.

  • Nächste Bushaltestelle: Ghajn Tuffieha (44, 101, 223, 225)

Hoteltipp: Radisson Blue Golden Sands direkt über der Bucht

Golden Bay

4. Ghajn Tuffieha

Nicht weit von der Goldenen Bay liegt dieser außer am Wochenende eher ruhigere Strand, der nur über eine lange Treppe erreichbar ist. Der Parkplatz am oberen Ende ist oft überfüllt, zum Bus benötigt ihr etwa 10 Minuten. Snacks und Getränke gibt es oben am Parkplatz sowie in der kleinen Strandbar am nördlichen Ufer.

  • Nächste Bushaltestelle: Riviera (44, 101, 223, 225)

5. Pretty Bay

Die meisten Besucher sind überrascht, dass der einzige längere Sandstrand im Süden Maltas seinem Namen alle Ehren macht, obwohl der Blick beim Baden und Sonnen ständig auf die großen Hafenanlagen Maltas geht. Das Wasser ist dank guter Strömungen dennoch sauber und oft ein paar Grad wärmer als an anderen Stränden, was gerade für den Beginn und das Ende der Saison von Vorteil ist.

Zahlreiche Restaurants, Cafés und Bars umringen den Strandabschnitt, an dem ihr für recht wenig Geld auch Liegen und Schirme mieten könnt. Zudem gibt es Supermärkte und Food Trucks, wenn ihr euch Essen und Getränke mit zum Strand nehmen möchtet. Dank der schnellen und direkten Anbindung zum Flughafen ist die Pretty Bay auch perfekt für ein letztes Bad vor dem Heimflug.

  • Nächste Bushaltestelle: Birzebugga (80, 82, 119, 210, X4)

Hoteltipp: Water’s Edge Hotel direkt am Strand

6. Gnejna Bay

Der am schwersten zu erreichende Sandstrand Maltas liegt unterhalb der Steilküsten im Südwesten der Insel. Ohne Auto steht ein längerer Fußweg an, weswegen man im Sommer überwiegend Einheimische dort findet. Verpflegung und Strandzubehör bringt ihr am besten selbst mit, denn nur bei bestem Wetter parkt ein Food Truck vor dem Zugang.

Ein schöner Wanderweg führt von der Golden Bay vorbei an spektakulären Steilküsten hierher und weiter in den Ort Mgarr, wo es dann auch wieder Busanschluss gibt. Mangels Schatten solltet ihr diesen aber eher außerhalb des Hochsommers in Erwägung ziehen.
Update: Im Sommer 2022 fährt die Buslinie 101 einen kleinen Schlenker bis zur Gnejna Bay

  • Nächste Bushaltestellen: Gnejna (101)

7. Ramla Beach

Der einzige nennenswerte Sandstrand auf Maltas Nachbarinsel Gozo heißt Ramla Beach, nicht zu verwechseln mit der Ramla Bay auf Malta rund um das gleichnamige Hotel dort. Es gibt mehrere kleine Cafés dort für einen Imbiss zwischendurch und bei schönem Wetter auch Food Trucks, an denen ihr sogar frisch gemixte Cocktails bekommt.

Wer mit dem Auto fährt, muss früh dort sein für einen guten Parkplatz oder längere Fußwege in Kauf nehmen. Mit dem Bus habt ihr direkte Verbindungen zum Fährhafen sowie zur Inselhauptstadt Victoria, aber auch in die Nachbarorte Nadur und Marsalforn, wo es viele Ferienwohnungen sowie Farmhäuser gibt, für die Gozo bekannt ist.

  • Nächste Bushaltestelle: Ramla (302, 322)

Hoteltipp: Grand Hotel Gozo über dem Fährhafen

8. Armier Bay

Abgesehen von den wenigen Besuchern der angrenzenden Hotels nutzen vor allem Einheimische die drei kleinen Sandstrände der Armier Bay im Norden Maltas. Aber gerade an den Sommerabenden ist ordentlich was los in den angrenzenden Bars und Restaurants. Mit dem Auto oder Taxi (bzw. BOLT ähnlich wie UBER) seid ihr recht fix dort, bis zum Bus ist es aber leider ein gutes Stück zu laufen.
Update: Im Sommer 2022 wird die Buslinie 49 von Mellieha aus direkt bis zur Armier Bay verlängert!

  • Nächste Bushaltestelle: Armier (49)

Hoteltipp: LABRANDA Riviera ist die beste Empfehlung an der Nordküste

9. Fond Ghadir

Die in den Fels gehauenen Pools rund um Sliema sind ein besonderes Erlebnis, was man so selten im Mittelmeerraum findet. Zwar gibt es keine Liegen und Schirme, aber das hält die meisten Urlauber nicht davon ab, auf den glatten Steinen ein Sonnenbad zu nehmen und ab und zu für eine Erfrischung ins Meer zu steigen.

Achtung: Parkplätze sind absolute Mangelware. Die Busse halten in Richtung Sliema-Zentrum und Valletta direkt an der Straße darüber, für die Gegenrichtung müsst ihr zur Tower Road (5 Minuten) laufen.

  • Nächste Bushaltestelle Fahrtrichtung Sliema & Valletta: Locker (13, 13A, 14, 16, 21, 110, 202, 212, 222, 225, 233, X2)
  • Nächste Bushaltestelle Fahrtrichtung St. Julians und nördlich: Sliema (13, 13A, 14, 16, 202, 212, 222, 225, 233)

Hoteltipp: 1926 Hotel & Spa mit tollem Beach Club und zentraler Lage in Sliema

10. St. Peter’s Pool

Diese äußerst fototogene Bucht in der Nähe von Marsaxlokk wurde erst in den letzten Jahren durch Instagram populär. Leider ist sie deshalb zumindest in der Hauptsaison auch recht voll. Wer sie für sich allein haben möchte, fährt am besten im Oktober unter der Woche dorthin, wenn das Wasser noch warm genug zum Baden ist, aber sich nur wenige Besucher zu diesem natürlichen Pool verirren.

Der Parkplatz ist inzwischen halbwegs vernünftig ausgeschildert. Obwohl kostenlos, warten dort immer düstere Gestalten, die euch 2€ entlocken wollen, um auf euer Auto aufzupassen. Mit dem Bus werdet ihr in der Regel vom nahe gelegenen Marsaxlokk laufen und dafür etwa 20 bis 30 Minuten Fußweg rechnen müssen. Mit dem eher selten fahrenden Bus 119 kommt ihr rückzu etwas besser weg, wenn ihr an der Haltestelle Delimara einsteigt.

  • Nächste Bushaltestelle generell: Marsaxlokk / Xerriex (81, 119, 210)
  • Nächste Bushaltestelle Fahrtrichtung Marsaxlokk & Flughafen: Delimara (119)

Hoteltipp: Harbour Lodge im Stadtzentrum des ehemaligen Fischerdorfes

11. Xlendi Bay

Recht bekannt auch unter nicht-einheimischen Urlaubern ist der kleine Ort Xlendi im Süden der Nachbarinsel Gozo. Am Ende der lang gestreckten Bucht mit angenehm warmen und im Sommer ruhigem Wasser findet ihr einige Hotels, Ferienwohnungen, viele Bars und unzählige Restaurants.

Der Parkplatz im Ort reicht in der Regel aus, voll wird es vor allem an den Wochenenden. Dann ist der Bus die oft bessere Wahl, auch wenn beide Linien von Victoria leider nur stündlich bzw. sogar zweistündlich verkehren. Zur Not kostet aber auch ein Taxi nur 5€.

  • Nächste Bushaltestelle: Xlendi (306, 330)

Hoteltipp: St. Patrick’s Hotel mit Dachpool direkt am Wasser

12. Mgarr ix-Xini

Diese oft sehr einsame Bucht ist bekannt aus dem Hollywood-Film „By The Sea“ mit Angelina Jolie und ‎Brad Pitt. Der Strand ist kieselig und nur bei schönem Wetter im Sommer gibt es Snacks und Getränke. Der Hauptgrund für die Ruhe ist die lange einspurige Straße hinab ohne viele Ausweichstellen, die die meisten Urlauber meiden. Zumal es auch nur wenige Parkplätze gibt. Und zur Bushaltestelle ist es ein schweißtreibender Anstieg von mindestens 20 Minuten auf dem Weg zurück.

  • Nächste Bushaltestelle: Cilja (301, 323)

13. Blue Lagoon

Die berühmte blaue Lagune Maltas ist natürlich schon lange kein Geheimtipp mehr, sondern fester Bestandteil nahezu aller Boostouren, die man von Malta oder Gozo buchen kann. Glücklicherweise kommen die meisten Schiffe erst gegen 11 an und verlassen die Insel Comino, zu der die Lagune gehört, auch oft schon wieder 14 Uhr. Ihr könnt euch also die wenigen schönen Liegeplätze einfach vorher schnappen oder wartet, bis sich am Nachmittag die Plätze wieder leeren.

Leider greifen die maltesischen Behörden trotz vieler Beschwerden auch von Einheimischen nicht konsequent durch bezüglich der Liegen und Schirme, die an den besten Plätzen aufgebaut sind und teuer vermietet werden. Plant ihr, länger in der Lagune zu bleiben, werdet ihr nicht um die Kosten herum kommen, da nahezu alle Bereiche damit bedeckt sind und alternativ nur sehr steinige Restplätze bleiben, auf denen man nicht gern sitzt oder liegt.

Getränke, Snacks und Eis gibt es nahezu über die gesamte Saison rund um den Anlegeplatz. Highlight für viele ist sicher ein frisch gemixter Cocktail in einer ausgehöhlten Ananas. Bei Erstbestellung zahlt ihr dafür 10€, jede Nachfüllung dann nur noch 5€, wenn ihr die Ananas zurückbringt.

Anreise-Optionen:

  • Mit dem Bus zur Fährstation Cirkewwa (Malta) und von dort mit kleinen Booten nach Comino
  • Mit dem Bus zur Fährstation Mgarr (Gozo) und von dort mit kleinen Booten nach Comino
  • Mit dem Bus zum Labranda Hotel (Haltestelle Ahrax) und von dort mit kleinen Booten nach Comino (saisonal)
  • iSEE Malta Hop On-Hop Off Boot
  • Diverse Tagestouren von Buggiba und Sliema

14. Hondoq Bay

Momentan noch ein Geheimtipp auf Gozo ist die Hondoq Bay, die ihr in der Nähe von Qala auf Gozo findet. Vor allem Schnorchler kommen hier auf ihre Kosten, denn bei glasklarem Wasser kommt man recht gut an die umlegenden kleinen Höhlen entlang der Küste heran. 15 Minuten Fußweg müsst ihr zum Bus einkalkulieren, der auch nur etwa aller 90 Minuten fährt. Es gibt auch einen kleinen Parkplatz nicht weit vom Wasser entfernt.

  • Nächste Bushaltestelle: Kuncizzjoni (303)

Hondoq ir-Rummien

15. Wied il-Ghasri

Die lang gezogene Bucht an der Nordküste Gozos taucht erst seit Kurzem in den Reiseführern auf. Seitdem ist auch ein kleiner Parkplatz entstanden und der Weg hinab wurde sicherer gemacht. Vom klitzekleinen Steinstrand bis zum Eingang ins Meer sind es über 100 Meter, die man recht einfach schwimmen kann. Erst ab den letzten Metern müsst ihr wegen der Strömungen aufpassen.

Anreise: Die nächst gelegene Bushaltestelle liegt oben im Ort Zebbug (Busline 309). Schön ist zumindest bei moderaten Temperaturen die Wanderung von der spektakulär gelegenen Basilika Ta‘ Pinu (Buslinie 308). Wenn ihr auf dem Rückweg nicht wieder hinauf klettern wollt, könnt entlang der Salinen bis Marsalforn laufen und dort in die Buslinen 310 oder 322 steigen.

Alle Strände im Überblick:


One thought on “Badeurlaub auf Malta – Die schönsten Strände und Buchten zum Schwimmen (Update mit neuen Buslinien)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.