Entfällt die Maskenpflicht im Flugzeug?

Aktuellen Berichten aus Berlin zufolge drängt die FDP darauf, die Maskenpflicht in Flugzeugen mit dem neuen Infektionsschutzgesetz aufzuheben. Das wäre eine komplette Umkehr der bisherigen Vorgaben, die ab 24. September nicht nur die Beibehaltung des Mund- und Nasenschutzes in Fliegern von und nach Deutschland vorsieht. Verschärfend war ursprünglich sogar von FFP2-Masken berichtet wurden.

Dagegen gab es nicht nur viel Kritik von Seiten der Fluggesellschaften, die hier einen Wettbewerbsnachteil gegenüber der Konkurrenz sehen. Hinzu kommt auch, dass vor allem ausländische Airlines die gesetzliche Pflicht kaum oder gar nicht durchsetzen.

Auch Lufthansa und die Tochter Eurowings haben in internen Unterlagen wie auch in Berichten nach außen mehrfach darauf hingewiesen, dass die Maskenpflicht bei Verweigerern nicht durchgesetzt wird, um unnötige Eskalationen an Bord zu vermeiden.

FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai hat in einem Interview mit der WELT bereits bestätigt, dass sich die Partei gegen die Kollegen in der Ampel-Koalition durchgesetzt hat. Auch Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat gegenüber der dpa bekräftigt, dass die Maskenpflicht zunächst abgeschafft wird, aber auch, dass es bei hohen Neuinfektionen einen Weg zurück geben kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.