2 Wochen Martinique für 852€ mit Nonstopflügen ab Brüssel-Charleroi (inkl. 30 kg Gepäck) und Apartment mit Meerblick

Die Einreise nach Martinique ist schon seit Juli wieder möglich, wenn ihr einen negativen Corona-Test mitbringt. Da die Karibikinsel politisch zu Frankreich gehört, besteht auch wenig Gefahr, dass ihr dort hängen bleibt. Selbst im März und April gab es regelmäßige Flüge, seit Juli auch wieder vermehrt und in Konkurrenz, was tolle Preise mit sich bringt.

Wir haben euch eine 2-wöchige Beispielreise für Ende November bis Mitte Dezember zusammengestellt, also noch viel Zeit, um zu halbwegs normalen Zuständen zurückzukehren. Außerdem seid ihr so erst nach der Hurrikan-Saison unterwegs, die aber Martinique ohnehin recht selten Probleme bereitet.

Für 852€ pro Person, wenn ihr zu zweit reist und euch die Kosten teilt, könnt ihr eine zweiwöchige Reise buchen. Inklusive Flügen mit Gepäck und einem nagelneuen Apartment mit Meerblick.

Wie immer ist unser Hauptziel euch zu inspirieren und zu zeigen, was alles möglich ist auch mit kleinerem Budget. Ihr könnt die Termine einfach anpassen und die Reise auf eure Wünsche zuschneiden.

Flüge nach Martinique buchen (ab 376€ p.P.)

Von Deutschland aus geht es im Normalfall klassisch über Paris nach Martinique. Air France liegt preislich in der Regel bei etwa 500€, allerdings müsst ihr in Paris den Flughafen wechseln (Charles de Gaulle nach Orly). Und ihr habt nut Handgepäck dabei. Mit einem Koffer zahlt ihr schon etwa 600€.

Die zweite Option sind die inzwischen recht zahlreichen Billigflieger wie Corsair oder Air Caraibes. Beide starten von Orly zu Preisen unter 300€. Allerdings ist die Anreise recht weit und Gepäck kommt mit etwa 100€ auch hier noch dazu. Alternativ geht es ab Berlin auch in der Kombination aus easyJet und den beiden Airlines für deutlich unter 500€. Dann müsst ihr aber zwei Mal Gepäck extra kaufen.

Deswegen finden wir die Nonstopflüge mit Air Belgium recht spannend. Jeweils mittwochs und samstags geht es vom Flughafen Charleroi nonstop und mit 30 kg Gepäck nach Fort-de-France. Von Köln aus seid ihr mit dem Auto in 2 Stunden dort, von Saarbrücken oder Trier aus in 2,5 Stunden. Was ihr durch die etwas längere Anreise nach Belgien an Zeit verliert, gewinnt ihr durch den direkten Flug. Schon für unter 400€ könnt ihr ab 2021 fliegen. Wir haben euch einen 2-wöchigen Termin Ende November bis Mitte Dezember ausgewählt.

Bsp. Brüssel-Charleroi – Fort-de-France 28.11. – 12.12.

>> FLÜGE BUCHEN

Deutsche Abflughäfen (ohne Gepäck mit Umstieg und teilweise Flughafenwechsel in Paris):


Hotel in Martinique buchen (476€ p.P.)

Unterkünfte auf Martinique sind kein Schnäppchen. Wenn ihr dennoch kein Vermögen ausgeben wollt, nehmt euch am besten eine Ferienwohnung oder ein Apartment. Diese gibt es je nach Lage, Ausstattung und Komfort ab 50€ pro Nacht, wobei ihr den einen oder anderen Euro drauflegen solltet, um etwas vom Urlaub zu haben.

Unsere Empfehlung ist das erst dieses Jahr fertiggestellte Studio Equipe A L Etang Z Abricots im Süden der Hauptstadt Fort-de-France am Wasser. Die Ausstattung ist komplett mit Küche und einem schönen Balkon mit Meerblick. Ab 952€ für 14 Nächte könnt ihr die Wohnung im Beispielzeitraum mieten. Reist ihr zu zweit, sind das 34€ pro Person und Nacht, also durchaus noch gut zu vertreten.

Falls ihr keinen Mietwagen nehmen wollt, könnt ihr mit der Buslinie 31 in wenigen Minuten ins Stadtzentrum fahren, von wo aus es Regionalbusse über die ganze Insel gibt. Außerdem liegt um die Ecke ein Carrefour Express, in dem ihr euch morgens mit Baguettes versorgen könnt.

Diese und viele weitere Unterkünfte findet ihr im Preisvergleich, bei dem ihr mit einer Abfrage gleichzeitig alle wichtigen Hotelportale durchforstet. Zahlreiche Filter und eine Kartenansicht sind natürlich auch dabei.


Bsp. Apartment 28.11. – 12.12.

>> HOTEL BUCHEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.