16 Tage Martinique & Guadeloupe für 990€ p.P. mit Direktflügen von Charleroi (inkl. Gepäck), Mietwagen auf beiden Inseln, Fähre und Ferienwohnungen

Wenn ihr bis hierhin gekommen seid, hat euch der Abflughafen Charleroi offensichtlich nicht komplett abgeschreckt. Wie wir finden zu Recht, denn neben einer extrem hohen Ersparnis gibt es noch mehr Vorteile, die wir euch unten aufzeigen.

Damit ihr seht, was sich aus den Flügen machen lässt, haben wir eine Rundreise über etwas mehr als 2 Wochen für euch zusammengestellt. Natürlich wie immer als Beispiel zur Inspiration.

Oft wird die Frage gestellt, ob man lieber nach Martinique oder doch besser nach Guadeloupe fliegen sollte. Die Frage lässt sich aber recht einfach beantworten: Kombiniert beides! So müsst ihr nicht zwischen Stränden und Nationalparks, Tauchen, Schnorcheln oder Baden, Kultur oder Kulinarischen Erlebnissen abwägen, sondern könnt einfach alles haben.

Unsere Highlights

16 Tage KARIBIK FÜR 990€ PP
DIREKTFLÜGE MIT 30KG GEPÄCK
ÜBER 300€ ERSPARNIS PRO PERSON
MIETWAGEN AUF BEIDEN INSELN
TOP BEWERTETE FERIENWOHNUNGEN
2 DER SCHÖNSTEN INSELN DER REGION

Unsere Beispielreise bringt euch zunächst 9 Tage nach Martinique, anschließend geht es mit der Fähre in etwas unter 5 Stunden hinüber nach Guadeloupe für eine weitere Urlaubswoche. Ihr könnt auch zwischen den Inseln fliegen, müsst aber mit Gepäck mindestens doppelt so viel zahlen wie auf der Fähre. Dafür sind die Ausblicke natürlich bei passendem Wetter besser.

Auf beiden Inseln solltet ihr einen Mietwagen nehmen. Zum einen um vollkommen flexibel zu sein, auch zu den abgelegenen schönen Stränden zu kommen, damit ihr die Ferienwohnungen nicht nach Lage, sondern nach Leistung auswählen könnt. Und natürlich lässt sich per Selbstversorgung in Supermärkten unheimlich viel geld gegenüber ständigen Restaurantbesuchen sparen.

Alles in allem kommen wir so auf knapp 1000€ pro Person, wenn ihr euch die Kosten zu zweit teilt. Damit liegt ihr bei weniger als der Hälfte des Preises, den euch Reiseveranstalter oder Reisebüros für einen solchen Urlaub kalkulieren.

Momentan sind weder Martinique noch Guadeloupe Risikogebiet, nach Rückkehr müsst ihr in Deutschland also nicht in Quarantäne. Auch die direkte Heimfahrt nach Ankunft in Charleroi ändert daran nichts. Für die Einreise müsst ihr allerdings Stand heute einen negativen Corona-Test mitbringen. Denkt also daran, diesen rechtzeitig zu besorgen. Informiert euch vor Reisebeginn auch, ob ein etwaiger Impfnachweis den Test ersetzt.

Günstige Flüge nach Martinique und Guadeloupe buchen (ab 329€ pP)

Wie eingangs erwähnt basiert die Ersparnis in unserem Beispiel neben der Planung in Eigenregie vor allem auf dem fantastischen Angebot, das ihr aktuell bei Air Belgium buchen könnt.

Die Fluggesellschaft fliegt zwei Mal die Woche nonstop vom kleinen Provinzflughafen Charleroi sowohl nach Martinique (Mittwoch + Samstag) als auch nach Guadeloupe (Dienstag + Freitag). Im Gegensatz zur traditionellen Konkurrenz habt ihr hier noch 30kg Gepäck inklusive, dazu auch Verpflegung und das Bordunterhaltungsprogramm.

Die Alternative von Deutschland besteht quasi nur aus Air France. Und der Preis liegt dort ohne Gepäck bei aktuell über 500€, mit Aufgabekoffer dann schon über 600€, also fast doppelt so hoch. Dazu kommt, dass ihr immer mindestens einen Umstieg habt, bei vielen Verbindungen müsst ihr zudem innerhalb Paris‘ noch vom Flughafen Charles de Gaulle nach Orly wechseln. Teilweise führen die Verbindungen zusätzlich über Amsterdam, was die Reisezeit auf bis zu 20 Stunden und damit doppelt so lang wie ab Charleroi macht.

Gabelflüge, also hinzu nach Martinique und rückzu von Guadeloupe bzw. andersherum lassen sich zum gleichen Preis buchen wie normale Hin. und Rückflüge. Dadurch erspart ihr euch eine Fährfahrt bzw. einen Flug zwischen den Inseln.

Wie kommt man nach Brüssel-Charleroi?

Charleroi liegt etwa 50 Kilometer südlich von Brüssel unweit der französischen Grenze. Bekannt ist er vor allem durch die Billigfluggesellschaft Ryanair, die von hier aus Ziele in ganz Europa bedient.
Mit dem Auto benötigt ihr von Köln etwas mehr als 2 Stunden bis zum Flughafen Charleroi, von Trier oder Saarbrücken sind es etwa 2,5 Stunden. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung und kosten in der Regel weniger als in Deutschland.
Die Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist ebenfalls möglich, wenngleich deutlich komplizierter. Ihr müsst zunächst zum Bahnhof Charleroi Sud, von wo es eine Busverbindung zum Terminal gibt, die auf die Zugzeiten angepasst ist. Die schnellsten Verbindungen mit kurzer Umstiegszeit in Brüssel benötigen von Köln knapp unter 3 Stunden, durchgehende Sparpreise sind möglich.
Allerdings werdet ihr im Normalfall am Vortag nach Charleroi aufbrechen müssen, da selbst die früheste Bahnverbindung zu spät für den Abflug ist. Das Ibis Budget erreicht ihr vom Terminal in weniger als 10 Fußminuten, die Übernachtung kostet in der Regel nicht mehr als 60€ im Doppelzimmer. Natürlich ist das auch eine Alternative für Autofahrer mit längerer Anreise.


Wir haben euch neben unserem Beispiel von Charleroi auch die Preise ab Deutschland zum Vergleich ergänzt. Im Preisvergleich unten könnt ihr eure Wunschtermine checken. Im Januar und vor allem über Ostern zahlt ihr etwa 100 bis 200 Euro mehr als im Februar und März. Spätere Termine im Mai und Juni gibt es ebenfalls, beachtet dabei aber das dann schon nicht mehr so angenehme Wetter in der Karibik.

Flugbsp. von Brüssel-Charleroi ab 329€ pP

Flugpreisvergleich:


Fähre Martinique – Guadeloupe buchen (ab 49€ pP)

Wie eingangs erwähnt bietet die Fähre mit 49€ Fahrpreis die günstigste Alternative zwischen den Inseln. Nach aktuellem Fahrplan könnt ihr aber nicht täglich übersetzen. Achtet also vor der Buchung der Unterkünfte auf den Fahrplan. Die Gesellschaft hört auf den seltsam anmutenden Namen „Jeans for Freedom“.

Alternativ verbindet Air Caraïbes die beiden Inseln mehrmals täglich. Die Preise starten bei 75€, allerdings müsst ihr noch einen Aufpreis für größeres Gepäck hinzurechnen.

Fährbsp. Martinique – Guadeloupe ab 49€ pP

Mietwagen buchen auf Martinique und Guadeloupe (ab 282€ pP)

Mietwagen gibt es auf beiden Inseln ab etwa 35€ pro Tag inklusive der wichtigsten Versicherungen mit Ausschluss der Selbstbeteiligung. Die Abholung funktioniert am einfachsten an den Flughäfen. Das spräche natürlich dafür statt mit der Fähre lieber mit dem Flieger zwischen den Inseln zu pendeln. Allerdings sind beide Airports auch nur ein paar Kilometer vom Hafen entfernt, so dass ein Taxi nicht die Welt kostet und in der Regel günstiger ist als der Aufpreis für die Flüge.

Einen internationalen Führerschein braucht ihr nicht, euer deutscher oder EU-Führerschein reicht. Allerdings wird eine auf den Fahrer ausgestellte Kreditkarte benötigt für die Kaution.

Mietwagenbsp. Martinique ab 157€ pP
Mietwagenbsp. Guadeloupe ab 125€ pP

Ferienwohnung auf Martinique und Guadeloupe buchen (ab 330€ pP)

Ferienwohnungen bzw. Apartments sind sicher die günstigste Art, auf Martinique und Guadeloupe Urlaub zu machen. Nicht nur, weil ihr viel Geld gegenüber einem vergleichbaren Hotelzimmer spart, sondern auch, weil ihr meist eine kleine Küchenzeile dabei habt und euch so problemlos Mahlzeiten selbst zubereiten könnt statt euch über teure Restaurantrechnungen zu ärgern.

Wir empfehlen, den Filter in der Suche wie voreingestellt auf „Inklusive Pool“ zu lassen. Denn auch wenn ihr tagsüber schon die eine oder andere Stunde am Strand verbracht hat, ist ein Sprung ins kühle Nass am Abend sicher ganz angenehm.

Nach oben sind vom Budget her wie immer keine Grenzen gesetzt, ihr könnt unsere Links nutzen und neben unseren Beispielen auch nach vielen Alternativen suchen. Der Preisvergleich beinhaltet Angebote aller wichtiger Anbieter.

FeWo-Bsp. Martinique ab 220€ pP
FeWo-Bsp. Guadeloupe ab 120€ pP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.