Schon ab 529€ im Sommer nach Alaska fliegen + Tipps & Tricks für die Buchung eines Wohnmobils

Bis weit in den Juni hinein könnt ihr euch super günstige Nonstopflüge nach Alaska sichern. Los geht es bereits ab 573€ von Frankfurt. Durchgeführt werden die Flüge von Discover Airlines, wie der Ferienflieger der Lufthansa inzwischen heißt.

Ihr profitiert zusätzlich davon, dass bei Discover die Zubringer nach Frankfurt quasi gratis als Teil der Lufthansa-Familie dabei sind. In den meisten Fällen kostet es dann sogar noch etwas weniger, ab Berlin zum Beispiel nur 529€. Alternativ gibt es weiterhin auch das Rail&Fly-Ticket für 30€ pro Strecke, wenn ihr lieber mit der Bahn nach Frankfurt anreist.

Im günstigsten Tarif sind bei Discover ein Kabinentrolley und eine kleine Tasche oder ein Rucksack enthalten, die unter den Vordersitz passen. Aufgabegepäck kann einzeln für 60€ pro Strecke hinzugebucht werden. Alternativ gibt es bei Buchung direkt über die Fluggesellschaft den nächst höheren Tarif (Economy Basic) zu einem ähnlichen Aufpreis, der das Gepäck bereits enthält.

Bei Mietwagenpreisen von etwa 1500 Euro für 2 Wochen und Unterkünften selten unter 150€ pro Nacht, lohnt es sich finanziell sehr schnell, auf ein Wohnmobil zu setzen, statt auf die Kombination aus Auto und Hotel. Gerade Familien mit zwei und mehr Kindern, aber auch befreundete Pärchen sind mit einem Camper im Normalfall besser bedient.

Wir haben euch unten passend zum Flugbeispiel ein Wohnmobil ausgewählt. Inklusive unbegrenzter Meilen, aller Versicherungen ohne Selbstbeteiligung, der kompletten Küchenausstattung inklusive Bettwäsche und Handtücher sowie Nutzung des Generators kommt ihr auf etwas über 4550€, was für die Hauptsaison vergleichsweise günstig ist für 2 Wochen.


Wenn ihr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen wollt, also zum einen eine Rundreise nach euren individuellen Wünschen, zum anderen ein fertiges Paket als Pauschalreise, dann tragt eure Vorstellungen im folgenden Formular ein. Die Experten von Tourlane senden euch anschließend kostenlos und unverbindlich ein Angebot.


Flugbsp. von Frankfurt ab 573€

Flugpreisvergleich:


Wohnmobil in Alaska buchen

Günstig ist ein Wohnmobil in Alaska natürlich nicht. Etwa 5300€ müsst ihr für 2 Wochen Ende Juni bis Angang Juli rechnen. Dafür sind dann aber auch schon alle wichtigen Kosten drin, also die Versicherungen ohne Selbstbeteiligung, die „Wohnausstattung“ inklusive Küche, Bettwäsche und Handtücher sowie vor allem unbegrenzte Meilen und die Nutzung des Generators. Vor Ort kommen dann natürlich noch Benzin und die Gebühren für die Campingplätze dazu.

Der C-21 im Beispiel hier ist perfekt für Familien. Mit 2 Pärchen oder in einer Freundesgruppe empfehlen wir euch mindestens den C-25, der im hinteren Bereich deutlich größer ist und mehr Privatsphäre vor allem nachts bietet. Die Aufpreise sind allerdings vergleichsweise gering.

Beachtet bei Planung und Buchung, dass die Versicherungen mindestens eine Nacht zwischen Langstreckenflug und Übernahme des Wohnmobils verlangen, was bei 9 Stunden Zeitverschiebung auch sinnvoll ist.

Es gibt in Alaska nicht wenige Stellen, an denen ihr kostenlos campen könnt. Schaut euch am besten die Karten auf Campendium oder Free Campsites an. Nach dem Reinzoomen findet ihr passende Plätze jeweils mit kurzer Beschreibung.

Aktuell bekommt ihr 100€ Rabatt bei Camperdays auf eure Wohnmobilbuchung mit dem Gutscheincode Abenteuer2024.

Bsp. 13 Tage Camper ab 1.890€ pP

Bsp. Cruise America (C-21) 19.6. – 2.7.

Datum: 11.02.2024
Code: Abenteuer2024
Rabatt: 100€
Mindestbestellwert: 1.250€
Abholungszeitraum: 30.06.2024


Bsp. Gesamtpreis mit unbegrenzten Meilen, Küchenausstattung, Bettwäsche, Handtücher, Generatornutzung, Zusatzhaftpflicht und Selbstbeteiligung Null:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert