Flüge nach Kuba in der Hauptsaison schon ab 415€ inkl. Aufgabegepäck

Air Canada hat schon seit vielen Monaten super günstige Flüge in die Karibik im Angebot. Im Gegensatz zur USA gibt es auf den kanadischen Flughäfen auch einen echten Transferbereich, ihr müsst also nicht extra einreisen, nur um den Anschlussflieger zu bekommen.

Bisher lag aber genau hier der Knackpunkt. Denn bei fast allen Verbindungen musstet ihr auf dem Hinweg eine Übernachtung in Toronto oder Montréal in Kauf nehmen. Was dazu führt, dass ihr die Nacht auf einer Bank im Transitbereich verbringen musstet. Zwar können ab September voraussichtlich Geimpfte wieder regulär einreisen, rechnet man aber den Aufwand und die Hotelkosten dazu, raten wir weiterhin von der Buchung solcher Angebote ab.

Deswegen fokussieren wir uns auch auf die Verbindungen ohne Zwischenübernachtung, von denen es immer mehr gibt, da Air Canada zunehmend neue Verbindungen hinzufügt. Die meisten Optionen findet ihr aktuell für Kuba, wir halten aber auch nach anderen Zielen die Augen offen.

Wählen könnt ihr zwischen Havanna ab 415€ und Varadero ab 487€. Die Besonderheit: Anders als bei den meisten aktuellen Langstreckenflügen Richtung Amerika ist hier das Aufgabgegepäck bis zu 23 kg schon im Preis dabei. Bei der Konkurrenz, die aktuell zwischen 450 und 700 Euro verlangt, müsst ihr weitere 100 Euro allein für den Koffer einkalkulieren.

Die Verbindungen führen wie erwähnt je nach Flugtag über Toronto oder Montréal. Wer sich eine der Städte anschauen möchte, kann natürlich auch eine der längeren Verbindungen auswählen. Als Multistop gebucht, ist auch gegen Aufpreis ein längerer Aufenthalt in Kanada möglich, im Winter aber mit in der Regel unangenehmen Temperaturen verbunden.

Verfügbar sind die Preise mehr oder weniger durchgängig an den jeweiligen Flugtagen von Kanada in die Karibik. Wir unterstützen euch gern bei der Suche. Besonders interessant sind die Angebote über Ostern, sowohl saisonal als auch um Urlaubstage zu sparen. Und selbst über Weihnachten liegen die Aufpreise noch ganz gut im Rahmen.

Neben Frankfurt findet ihr auch von München aus Verbindungen mit nur einem Stopp. Von allen anderen deutschen Abflughäfen kommt dann noch der Zubringer nach Frankfurt oder München mit Lufthansa hinzu, preislich macht sich das aber kaum bemerkbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.