Last Minute-Schnäppchen: Mit Condor nonstop nach Cancun (Mexiko) in der Business Class ab 1.560€

Auf vielen Schnäppchenplattformen werden euch aktuell wieder Last Minute-Flüge zu den schönsten Fernreisezielen um die Ohren oder besser auf die Augen geschmissen. Meistens zu Preisen zwischen 400 und 500 Euro.

Klingt erst einmal toll. Bis man beim Kleingedruckten angekommen ist und sieht, dass die meisten Fluggesellschaften inzwischen im günstigsten Tarif kein Aufgabegepäck im Preis enthalten haben, teilweise wie bei Condor ist sogar nicht mal mehr ein Trolley für die Kabine drin.

Bucht ihr also dieses Angebot, zahlt ihr für alles extra. Gepäck in der Kabine und Gepäck zum Aufgeben. Check-in am Flughafen kostet extra, am Vorabend sowieso. Für die Sitzplatzreservierung muss genauso ein Aufpreis berappt werden wie für das volle Filmprogramm oder Alkohol an Bord.

Nutzt ihr auch nur einiges davon, und gerade beim Gepäck oder als Familie habt ihr ja kaum eine andere Wahl, kommen schnell ein paar hundert Euro extra dazu. Für etwa 120€ mehr könnt ihr zwar das Gepäckproblem lösen, wenn ihr den normalen Economy-Tarif bucht, die restlichen Ausgaben bleiben aber.

Deswegen lohnt es sich aus unserer Sicht gerade bei Condor auch mal nach Flügen in der Business Class zu schauen, vor allem wenn ihr die Fluggesellschaft für euren Last Minute-Urlaub ohnehin auf dem Schirm habt. Denn gerade dann kann der Preisunterschied zur Business Class oft minimal sein, wie ihr schön am aktuellen Beispiel für Cancun in Mexiko sehen könnt.

In der Economy zahlt ihr für einen zweiwöchigen Urlaub Ende August bis Anfang September, der also sogar noch in den Sommerferien von Bayern und Baden-Württemberg liegt, 862€ pro Person. Schon die Premium Economy ist mit 1.062€ gerade einmal 100€ pro Strecke teurer und enthält viele weitere Leistungen, die ihr sonst teuer bezahlt.

Noch spannender ist aber aus unserer Sicht die Business Class, die ihr schon ab 1.560€ buchen könnt. Normalerweise zahlt ihr dafür 2000 bis 3000 Euro. Und das oft auch nur an viel unattraktiveren Terminen.


Condor Premium Economy und Business Class Boeing 767

Der offensichtliche Hauptunterschied zwischen der Economy, der Premium und Business Class bei Condor ist natürlich der Sitzplatzkomfort. Während es in der Economy wie eigentlich überall recht beengt zugeht, spendiert euch Condor in der Premium Class 10 bis 15 Zentimeter mehr Beinfreiheit und Fußstützen. Ansonsten ist der Sitz identisch.

In der Business Class findet ihr deutlich breitere Sitze, die sich allerdings nicht ganz zu einem flachen Bett verwandeln lassen. Bei etwa 150 Grad ist Schluss, so dass es eher einem Liegesessel gleicht. Natürlich ist hier auch der Monitor größer, ihr habt eine Leselampe und viele weitere Annehmlichkeiten.

Auf den Bildern lässt es sich nur erahnen, aber wir haben euch unten noch ein Video von YourTravel.TV verlinkt, dass die einzelnen Kabinen und auch den Service genau auf der Strecke nach Cancun und auch während Corona vorstellt.

Premium Economy
Business Class

Neben den besseren Sitzplätze habt ihr noch viele weitere Vorteile bei Buchung der höheren Klassen. Teilweise spart ihr euch damit Geld wie bei der Sitzplatzreservierung, dem Filmprogramm an Bord oder den alkoholischen Getränken. Teilweise spart ihr Zeit am Flughafen wie beim Priority und Vorabend-Check-in oder der Fast Lane vor der Sicherheitskontrolle. Und teilweise ist es auch einfach nur etwas Luxus wie der Lounge-Zugang für Gäste der Business Class.

Hier die Unterschiede der einzelnen Klassen im Detail:

Und wie versprochen das recht anschauliche Video von YourTravel.TV:


Günstige Flugtage bei Condor finden

Condor arbeitet nicht mit einem klassischen Linienflug-Tarifsystem. Deswegen nützen euch die beliebten Tools wie Google Flights oder die ITA Matrix hier nicht viel. Stattdessen ist Kleinarbeit und Klicken direkt bei Condor angesagt, denn die Preise schwanken je nach Abflugtag extrem und an einem günstigen Tag für die Economy muss nicht automatisch auch die beste Rate für die Business Class liegen.

Die Premium Class ist fast noch undurchsichtiger. Manchmal zahlt ihr nur etwas mehr als in der Economy, an anderen Tagen ist sie fast so teuer wie die Business Class. Aber natürlich steckt ein ausgeklügeltes System von Condor dahinter, um möglichst alle drei Klassen zum höchsten Preis zu füllen, den die Passagiere bereit sind zu zahlen.

Am besten seid ihr entsprechend dran, wenn ihr flexibel seid. Dann könnt ihr die Tage oben in der Liste einfach durchklicken. Das geht sehr fix bei Condor ohne lange Ladezeiten und ihr könnt es für Hin- und Rückflug unabhängig machen. Anders als bei Lufthansa hängt also der Gesamtpreis nicht davon ab, ob der gewünschte Tarif auf beiden Wegen verfügbar ist.

Stellt auch unbedingt zu Beginn der Suche die Zahl der Mitreisenden ein. Nicht dass ihr euch über einen guten Preis in der Recherche für 1 Person freut, der dann nicht für die ganze Familie oder Freunde verfügbar ist.

Und noch ein Tipp aus unserer Erfahrung:

Bedenkt bei der Auswahl, welche Art Reisetyp ihr seid. Der Hinflug dauert 12 Stunden und findet tagsüber statt. Wirklich schlafen werden da sicher die wenigsten. Dafür kann die Zeit ohne Filme und mehrere Essens- und Getränkerunden sehr lang werden. Und ein bequemer Sitz mag auch helfen, die Zeit angenehmer zu überbrücken.

Rückzu geht es über Nacht, allerdings erfolgt der Start schon am frühen Abend. Wenn ihr generell gut im Flieger schlafen könnt, braucht ihr vermutlich weder Filmprogramm noch regelmäßiges Essen oder Getränke. Besonders wenn die Business Class zu eurem Termin sehr teuer ist, kommt hier ein weiterer Vorteil bei Condor zum Tragen. Ihr könnt nämlich die Kabinenklassen auf Hin- und Rückflug mixen, also zum Beispiel auf dem Hinflug Business Class fliegen und den vollen Service genießen. Rückzu spart ihr euch den Aufpreis und nehmt die Premium Economy, weil ihr entweder gar nicht oder überall im Flieger schlafen könnt.


Flugpreisvergleich:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.