1 Jahr lang Ambassador-Status bei InterContinental + Platinum-Status bei IHG + 2 Freinächte für 167€

Adventskalender 1/2020

Jeden Tag findet ihr in unserem Adventskalender eine besondere Anekdote aus der Redaktion, Spartricks und -tipps, Urlaubspannen oder Überraschungen. Außerdem könnt ihr bei unserem Gewinnspiel dazu Reise-Gutscheine im Wert von 1000€ gewinnen, wenn ihr euch für unseren Newsletter anmeldet.


>> ZUM ADVENTSKALENDER

Die Luxushotelkette InterContinental gehört zu IHG, wie zum Beispiel auch Holiday Inn, Crowne Plaza oder Indigo. Natürlich kann man über den IHG Rewards Club wie bei den meisten Hotelketten Punkte sammeln, die man in Freinächte umwandeln kann oder bei ausreichend Übernachtungen auch einen Status für Annehmlichkeiten wie Upgrades oder später Check-out verdienen.

Weniger bekannt ist dagegen, dass InterContinental darüber hinaus ein eigenes Mitgliederprogramm führt, das den Namen Ambassador trägt. Anders als sonst kann man sich dabei den Status „Ambassador“ gegen eine jährliche Mitgliedsgebühr in Höhe von 200 USD, aktuell etwa 167€, kaufen.

Zwar klingt dies erst einmal nach recht hohen Kosten, aber die Vorteile können bei geschickter Nutzung deutlich überwiegen, auch finanziell. Zumal ihr zusammen mit dem Ambassador auch den Platinum-Status innerhalb der IHG-Gruppe erhaltet und auch bei Übernachtungen in diesen Hotels nutzen könnt.

Vorteile Ambassador InterContinental:

  • Garantiertes Zimmer-Upgrade auf die nächsthöhere Kategorie
  • Garantierter verlängerter Check-out bis 16:00 Uhr
  • Guthaben für Restaurants und Bars in Höhe von 20 USD pro Aufenthalt
  • Kostenloses Mineralwasser
  • Internet inklusive
  • Spezieller Check-in-Bereich

Vorteile Platinum-Status IHG:

  • Exklusive Tarife
  • Eigene Kundenservice-Nummer
  • Keine Sperrdaten für Einlösungen von Punkten
  • Internet inklusive
  • Verlängerter Check-out
  • Priority Check-in
  • Zimmer-Upgrades

Diese Annehmlichkeiten sind schon ganz nett, dürften aber für die meisten noch nicht reichen, um über 160€ pro Jahr für die Mitgliedschaft auszugeben. Dies lohnt sich erst, wenn ihr zusätzlich die kostenlose Wochenendübernachtung plus eine Freinacht im Wert von bis zu 40.000 Punkten berücksichtigt, die ihr zusätzlich erhaltet.

Die Bonus-Wochenendübernachtung gibt es immer, die Freinacht nur, wenn ihr die Mitgliedschaft noch bis 31.12.2020 abschließt und dann bis spätestens 31.01.2021 eine bezahlte Nacht in einem InterContinental verbringt.

Vorteile Ambassador aktuelle Promo:

  • 1 Wochenendfreinacht im Anschluss an eine bezahlte Wochenendübernachtung in der gleichen Kategorie
  • 1 Freinacht im Wert von 40.000 Punkten einlösbar bis 30.04.2021 nach Übernachtung in einem InterContinental bis 31.01.2021

Zu verschenken hat natürlich niemand etwas, die Freinächte sind entsprechend an bezahlte Aufenthalte gekoppelt. Es lohnt sich also vor allem dann, wenn ihr bis Ende Januar noch eine Übernachtung in einem InterContinental einplanen könnt oder wollt.

>> ZUM AMBASSADOR-PROGRAMM

Unser konkretes Beispiel als Inspiration:

Wir haben bereits zu Beginn der Aktion im Sommer zugeschlagen und sie bei einer Geschäftsreise nach Berlin im dortigen InterContinental erstmals genutzt und gleichzeitig auch die Freinacht im Wert von 40.000 Punkten aktiviert, die wie versprochen kurz nach Check-out im IHG Rewards-Konto zu sehen war.

Aktuell liegen die Preise für Städtehotels historisch tief, so dass wir die Übernachtung in Berlin schon für unter 80€ bekommen haben. Beim Check-in gab es ein doppeltes Upgrade und natürlich die 20 USD Verzehrgutschein (in Deutschland 15€), die wir an der Bar verwenden konnten.

Für die kostenlose Wochenendübernachtung gilt zu bedenken, dass die Freinacht in der gleichen Kategorie bzw. im gleichen Zimmer erfolgt wie die erste gebuchte Nacht. Je höher der Preis, desto mehr spart ihr entsprechend.

Unsere Wahl fiel auf ein Club-Zimmer im InterContinental Malta, verbunden mit etwas Recherche. Dies kostete im Sommer knapp 300€ pro Nacht, im Winter natürlich deutlich günstiger. Der Deal war trotzdem sein Geld wert. Denn eine Buchung im Club-Zimmer garantiert Zutritt zum Lounge-Bereich, der auf Malta ein vollwertiges Frühstück (kostet normal über 30€ pro Person), unbegrenzt Softgetränke und Snacks tagsüber, die Teestunde am Nachmittag und zwei Stunden mit alkoholischen Getränken und Tapas am Abend beinhaltet.

Durch das garantierte Upgrade im Ambassador-Status wurden wir außerdem in eine Suite gebucht (Preis ab 450€ pro Nacht im Sommer) und nur dort bekommt man freien Zutritt zum Infinity Pool auf dem Dach des Hotels. Normalerweise kostet der Eintritt dort 60€ pro Person extra auch für Hotelgäste.


Rechnet man alles zusammen, hat sich die Mitgliedsgebühr für das Ambassador-Programm schon damit rentiert.

Für die zweite Freinacht haben wir nach einem InterContinental gesucht, das möglichst nah an die 40.000 Punkte heran kommt. Fündig geworden sind wir auf Cozumel in Mexiko, wo wir die Übernachtung im Rahmen unserer Rundreise eingebaut haben.

Dort haben wir beim Check-in ein vierfaches Upgrade bekommen und wurden statt im Hauptgebäude im modernisierten Anbau untergebracht in einem schönen Zimmer mit großer Terrasse fast direkt am Pool und nur ein paar Meter zum Strand.

Der Normalpreis für die Übernachtung liegt bei etwa 200 USD in der Nebensaison, für unser Zimmer sogar bei über 350 USD. Damit hat sich auch hier die Investition für sich betrachtet schon gelohnt.


Fazit

Ohne die Sonderpromotion lohnt sich die Mitgliedschaft sicher vor allem, wenn ihr ohnehin häufiger in Hotels der IHG-Gruppe übernachtet, aber regulär nicht genügend Nächte für den Status zusammen bekommt.
Mit der Sonderpromotion dagegen könnt ihr bei geschickter Planung sogar die Mitgliedsgebühr zurück verdienen. Allerdings müsst ihr euch dafür beeilen, da die Aktion nur noch bis 31.12.2020 gilt und die Übernachtung in einem InterContinental zur Aktivierung der zweiten Freinacht bis 31.01.2021 erfolgen muss.


Uns ist bewusst, dass die Aktion recht komplex ist. Fragen dazu könnt ihr uns aber jederzeit gern in den Kommentaren unten stellen.

>> ZUM AMBASSADOR-PROGRAMM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.