Einreise in die USA nach 2 Wochen Kanada: Wie es funktioniert und passende Gabelflüge für nur 389€ mit Gepäck

Dass die Einreise in die USA für Urlauber aus den meisten Ländern Europas auch auf absehbare Zeit weiterhin nicht möglich ist, habt ihr vielleicht schon mitbekommen. Auch wenn es immer wieder mal Gerüchte gab und Kanzlerin Merkel wie auch EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen regelmäßig versuchen, Präsident Biden umzustimmen.

Eine Hintertür ist allerdings bereits seit Beginn des Travel ban offen geblieben. Verbringt ihr 2 Wochen in einem Nicht-Schengen-Land, dürft ihr wie immer per elektronischer Einreisegenehmigung (Esta) in die USA fliegen. Viele haben dafür einen Urlaub in Mexiko oder Dominikanischen Republik genutzt, andere in der Türkei oder Dubai.

Ab 7. September öffnet sich aller Voraussicht nach eine weitere interessante Option. Denn dann dürfen vollständig Geimpfte wieder nach Kanada einreisen. Von dort aus könnt ihr natürlich unter Einhaltung der 2 Wochen-Regel auch weiter in die USA fliegen.

Dies ist insbesondere aktuell interessant, da im September und Oktober die Hurrikansaison in der Karibik ihren Höhepunkt erreicht und 2 Wochen dort möglicherweise nicht so angenehm werden, wie man es sich vorstellt. In Kanada dagegen landet ihr im Spätsommer, der in den farbenprächtigen Indian Summer mündet. Und allein durch die Größe des Landes sind 2 Wochen dort ohnehin schnell rum im Rahmen einer Rundreise.

Auf diesem Weg ist es dann also möglich, zwei Urlaube zu einer Reise zu kombinieren. Zumindest wenn ihr euch über die letzten Monate ausreichend freie Tage und die finanziellen Mittel angespart habt.

Wir haben auf jeden Fall die perfekten Flüge dafür gefunden, um zumindest das Budget zu entlasten. Hinzu geht es zunächst an die Westküste Kanadas nach Vancouver, dem perfekten Ausgangspunkt für eine Rundfahrt durch die Nationalparks der Rocky Mountains oder hinüber nach Vancouver Island. Zurück fliegt ihr von San Francisco, also perfekt für eine Reise durch Kalifornien bis hin zu den Nationalparks in Utah, Nevada und Arizona.

Unser Beispiel ist auf 4 Wochen ausgelegt, also 2x 2 Wochen jeweils. Aber natürlich seid ihr hier flexibel. Auch im Südwesten der USA findet ihr im Oktober perfektes Wetter übrigens. Solltet ihr Unterstützung bei der Planung benötigen, schreibt uns einfach eine Nachricht.

Individuelle Reise planen

Aktuelle Einreisebedingungen USA und Kanada

USA

Wie eingangs erwähnt ist die direkte Einreise in die USA aus Deutschland und den Nachbarländern aktuell für Urlauber nicht möglich. Genehmigungen werden nur für enge Verwandte und ausgewählte Geschäftsreisende, Künstler, Sportler usw. gewährt.

Um wie gewöhnt mit der elektronischen Einreisegenehmigung Esta einreisen zu dürfen, müsst ihr euch in den 14 Tagen vor dem Flug außerhalb der vom Travel Ban betroffenen Länder aufgehalten haben und dies im Zweifel nachweisen können, zum Beispiel mit dem Boarding Pass.

Achtet auf ausreichend Puffer bei der Planung und rechnet mindestens mit dem 15. Tag nach Einreise in das Transitland. Als Faustregel: Am gleichen Wochentag nach 2 Wochen könnt ihr frühestens in die USA weiterreisen. Kommt ihr also an einem Mittwoch in Kanada an, dann erst am Mittwoch 2 Wochen später.

Bei Einreise muss ein maximal 72 Stunden alter negativer Test mitgebracht werden, der allerdings auch ein Antigen-Test sein darf. Es gab Gerüchte um eine Impfpflicht, die allerdings bisher weder bestätigt noch verneint wurden. Allerdings benötigt ihr in jedem Fall bei Einreise einen Rückflug nach Europa oder Weiterflug nach Südamerika, da dies Bedingung ist und in der Regel auch bereits von den Fluggesellschaften vor dem Boarding eines Fluges in die USA kontrolliert wird.

Kanada

Die kanadische Regierung hat angekündigt, dass ab 7. September die Einreise unter den Vor-Corona-Visaregeln wieder erlaubt sein wird. Ihr benötigt also die elektronische Einreisegenehmigung eTA für etwa 5€, falls ihr nicht noch eine gültige aus der Vergangenheit habt.

Außerdem müsst ihr einen Nachweis über eine vollständige Impfung vorlegen, alle vier in Deutschland verbareichten Stoffe sind anerkannt, auch Kreuzimpfungen. Hinzu kommt ein maximal 72 Stunden alter negativer PCR-Test. Quarantänemaßnahmen sind dann nicht nötig.

Günstige Gabelflüge nach Kanada und zurück aus der USA buchen

Da es unheimlich teuer ist, Oneway-Flüge nach Nordamerika zu buchen, solltet ihr euch eher mit Gabelflügen bzw. Multistop-Flügen auseinander setzen, wie diese Art in den Suchmaschinen oft genannt wird. Konkret bucht ihr damit einen Tarif, bei dem der Hinflug nach Kanada und der Rückflug aus der USA auf dem gleichen Ticket stehen. Das erspart euch auch Nachfragen bei der Einreise, denn die Bedingungen sowohl in den USA als auch in Kanada sehen für die visafreie Einreise vor, dass ihr schon auf dem Hinweg auch den Rückflug fest gebucht habt.

Ein besonderes Schnäppchen findet ihr dabei zum Beispiel bei American Airlines, die wie auch British Airways zur Oneworld-Allianz gehören. Ihr fliegt also zunächst nach London und von dort weiter nach Vancouver. Zurück geht es von San Francisco wieder über London nach Deutschland.

Schon ab 389€ könnt ihr diese Kombination buchen. Und – wir waren selbst etwas überrascht – sogar Aufgabegepäck und Sitzplatzreservierung sind hier schon dabei, da es sich um den Main Cabin-Tarif handelt. In der Regel gibt es sonst den günstigsten Preis nur im Basic- oder Light-Tarif mit Handgepäck.

Neben Vancouver und San Francisco sind auch andere Städtekombinationen möglich, meist aber mit schlechteren Flugzeiten und deutlich teurer. Für andere Reisepläne lohnt es sich aber natürlich trotzdem, tiefer in die Recherche zu gehen.


Günstigen Flug von Kanada in die USA buchen

Stand heute soll zum Einreisezeitpunkt für Kanada auch die Landgrenze zur USA wieder passierbar sein. Wer sich darauf nicht verlassen will, bucht am besten gleich einen Flug von Kanada in die USA. Dieser unterliegt auch heute schon keinen Beschränkungen außer den üblichen Testpflichten.

Billigfluggesellschaften gibt es keine auf den Hauptstrecken. Auch die Konkurrenz ist eher national als international. Wundert euch also nicht, dass ihr 200€ und mehr für die nicht einmal 3 Stunden von Vancouver nach Kalifornien zahlen müsst im Tarif mit Aufgabegepäck. Unser Beispiel mit Air Canada liegt zumindest zeitlich recht gut und mit 178€ auch noch im Rahmen.

Flugbsp. Kanada – USA ab 178€

Flugpreisvergleich:

3 thoughts on “Einreise in die USA nach 2 Wochen Kanada: Wie es funktioniert und passende Gabelflüge für nur 389€ mit Gepäck

  1. Hallo,

    wo kann man eine offizielle Information zu der Regelung finden, dass die Einreise in die USA für Deutsche nach einem zweiwöchigen Aufenthalt in Kanada erlaubt ist? Reicht der erfolgreiche Antrag von ESTA ? Danke für ein Feedback!

    1. Die offizielle Regelung besagt, dass die Einreise in die USA nicht erlaubt ist, wenn man sich in den letzten 2 Wochen im Schengen-Raum aufgehalten hat. Fliegt man jetzt nach Kanada und hält sich dort mindestens 2 Wochen auf, fällt man nicht mehr unter das Einreiseverbot. Staatsbürgerschaft oder Visum spielen keine Rolle bzw. gelten dabei die gleichen Regeln wie vor Corona. Lediglich die Sperre des Schengen-Raums für 14 Tage vor Einreise wurde hinzugefügt.
      Praktisch sollte man anhand entsprechender Belege (Boarding Pass, Stempel im Reisepass, Rechnung Autovermietung oder Hotel) nachweisen können, dass man tatsächlich die letzten 2 Wochen nicht im Schengen-Raum war. Die Kontrolle vor Ort fällt allerdings unterschiedlich gründlich aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.