In 80 Tagen um die Welt – 150 Jahre später in modern (Prolog)

Vielen geht es sicher aktuell wie mir. Vom Fernweh geplagt erinnert jedes Strandbild vom Indischen Ozean, jedes Instagram-Video von den spektakulären Landschaften Islands, jeder Film über die Nationalparks in den USA, ja sogar die Sammlung an Kühlschrankmagneten täglich daran, dass ich nun schon seit mehr als einem Jahr nicht mehr auf Reisen gehen kann. Und dann schaltet meine bessere Hälfte auch noch eine Verfilmung des Jules Verne-Klassikers „In 80 Tagen um die Welt“ in Netflix oder Amazon Prime an.

Während sie sich vor allem über die Missgeschicke auf der abenteuerlichen Reise amüsiert, beginnt bei mir schon wieder das Kopfkino. Mit der Dampflok und per Fähre von England nach Frankreich? Das würde man heute ja in 2 Stunden unter dem Ärmelkanal hindurch schaffen. 22 Tage auf einem Schiff von Japan in die USA? Klar, dass der ansonsten geniale Planer Phileas Fogg da schnell mal vergessen konnte, dass er die Datumsgrenze von Ost nach West überquert und so quasi einen Tag gespart hat. Aber dann wäre natürlich auch das Ende nicht so spannend gewesen.

Heute wäre das kaum noch möglich. Zwar wundern sich nach meiner Beobachtung vom letzten Neuseeland-Urlaub immer noch viele Menschen darüber, dass sie trotz 12 Stunden Flug früher an der Westküste der USA ankommen als sie in Asien oder Ozeanien losgeflogen sind. Aber spätestens wenn das Smartphone wieder aus dem Flugmodus befreit ist, stellt es automatisch die korrekte Zeit dar. Push-Nachrichten in der Reise-App informieren in Echtzeit über Änderungen im Flugplan und verhindern, dass man wie die Akteure im Roman die verfrühte Abfahrt verpassen könnte.

Geplante Original-Strecke aus „In 80 Tagen um die Welt“
7 TageLondon – SuezZug + Fähre
durch Frankreich
nach Brindisi,
Dampfschiff
(Mongolia)
nach Suez
13 TageSuez – BombayDampfschiff
(Mongolia)
3 TageBombay – KalkuttaZug
13 TageKalkutta – HongkongDampfschiff
(Rangoon)
6 TageHongkong – YokohamaDampfschiff
(Carnatic)
22 TageYokohama – San FranciscoDampfschiff
(General Grant)
7 TageSan Francisco – New YorkZug
9 TageNew York – LondonDampfschiff
(China) bis
Liverpool,
weiter per Zug
80 Tage

Statt 80 Tagen bräuchte man für die Strecke heutzutage gerade einmal 80 Stunden. Aber daraus entsteht dann eher eine Horrorgeschichte für die Umwelt als ein millionenfach gelesener Abenteuerroman. Nein wenn, dann müsste man die Reise schon möglichst nah an die ursprüngliche Story anlehnen. Die langen Schiffspassagen fallen natürlich weg, mangels Nachfrage gibt es so gut wie keine längeren regulären Passagierbootsfahrten über die Ozeane mehr. Und Kreuzfahrten kommen gleich aus mehreren Gründen nicht in Frage. Dort wo heute Bahngleise liegen, fährt man doch am besten mit dem Zug. Da hat man die wechselnden Landschaften vor dem Fenster, trifft spannende und vermutlich auch weniger spannende Menschen und kann an den interessantesten Stellen einfach mal aussteigen und später weiterfahren.

Der Film ist inzwischen lange vorbei, meine bessere Hälfte schon im Bett. Ich dagegen hole eine Flasche vom guten Rum aus dem Schrank, der noch aus dem letzten Urlaub in der Karibik stammt und inzwischen zwei weitere Jahre, wenn auch leider nicht sehr stilecht, gereift ist. Aber er passt gut zu meiner aktuellen Stimmung, denn ich habe einen Plan gefasst.

Jules Verne ließ seine Roman-Helden am 2. Oktober 1872 in London auf die lange Reise um die Welt starten. Und ich werde es ihm exakt 150 Jahre später, am 2. Oktober 2022, gleichtun. Das gibt mir genügend Zeit zur Vorbereitung, Beschaffung von Visa, Flug- und Bahntickets, Buchung von Unterkünften. Und natürlich muss ich mir so hoffentlich keine Gedanken um Corona bedingte Einschränkungen machen. Denn eine Sache steht bereits fest. Über die mehr als 2 Millionen Euro, die das damalige Budget von Phileas Fogg heute wert wären, verfüge ich nicht. Im Gegenteil, als Ziel setze ich mir, auf keinen Fall mehr als 10.000€ auszugeben.

Und so wechsle ich ab sofort zwischen Google Maps, Excel-Tabelle, Seat61, dem Guru schlechthin für weltweite Eisenbahnreisen, Flugsuchen, Fährfahrplänen und natürlich der Liste der ursprünglichen Strecken, die Phileas Fogg bereist hat. Schnell wird klar, dass die moderne Eisenbahn deutlich schneller ist als die Dampfzüge damals. Dass man allein durch die Flüge von Tokio nach San Francisco 3 Wochen gegenüber der Reise von vor 150 Jahren gewinnt. Also beginne ich, zusätzliche Stopps einzubauen. In meiner modernen Version muss man ja die 80 Tage nicht nur in diversen Verkehrsmitteln verbringen, sondern kann stattdessen Städte und Attraktionen entlang der Route besuchen. Sogar für einige Strandtage auf den Inseln Malaysias oder Thailands bleibt Zeit übrig.

Am Ende komme ich auf 15 durchquerte Länder, wenn ich die Bahnfahrt von Paris nach Venedig durch die Schweiz lege, was schon landschaftlich meine bevorzugte Variante ist. Visa vorab benötige ich nach Vor-Corona-Stand nur für Indien und China, bei Einreise oder online zuvor noch eins für Kambodscha. Alle anderen Länder sollten mir dank deutschem Reisepass unbürokratisch Einlass gewähren. Solche Gedanken musste sich Phileas Fogg natürlich nicht machen. Weite Teile der durchquerten Gebiete zählten damals noch zum britischen Empire.

Mit fortschreitendem Abend, eigentlich schon weit nach Mitternacht, steht die erste Version des Grobgerüstes und ich bin schon recht zufrieden mit dem Ergebnis. Bis auf wenige Ausnahmen kenne ich zwar die meisten der Orte bereits von vorherigen Reisen. Dieses Mal ist aber der Fokus und damit der Blickwinkel ein völlig anderer. Der Weg ist das Ziel und die Aufenthalte unterwegs werde ich vor allem nutzen, um mich von den doch nicht zu verachtenden Strapazen der langen Bahnfahrten zu erholen und frische Eindrücke zu erhaschen. Weniger Priorität haben die klassischen Touristenattraktionen. Dass die Fahrt aber an einem alten und drei neuen Weltwundern vorbei führt, kommt mir trotzdem sehr gelegen.

Geplante moderne Fassung von Urlaubsfaszination

Nun ist es aber an der Zeit, euch das Ergebnis der Nachtschicht vorzustellen. Natürlich bin ich auch sehr an eurem Feedback interessiert. Haltet ihr mich für einen Spinner? Macht die Route so überhaupt keinen Sinn? Habe ich etwas Wichtiges vergessen oder bei der Reiseplanung komplett übersehen? Wird mein eingeplantes Budget reichen? Möchte mich jemand auf der langen Tour oder auch nur auf Teilstrecken begleiten? Schreibt es einfach in die Kommentare!

Vielleicht noch kurz zur Erklärung: Auch wenn die Strecke vom Original teilweise um einige hundert Kilometer abweicht, möchte ich alle im Roman erwähnten Zwischenstopps ebenfalls erreichen. Aus Wetter- und Budgetgründen habe ich den Aufenthalt in Indien und Südostasien recht lang, in den USA dafür eher kurz geplant. Auch die Bahnfahrt von San Francisco über Los Angeles, weiter durch Texas nach New Orleans und von dort nach New York ist deutlich südlicher als die eigentliche Strecke, weil ich ungern knapp 3 Monate Winterklamotten mit mir rumschleppen möchte, die ich dann nur für ein paar Tage ganz am Ende der Reise benötige.

Tag 0 → Zugfahrt London – Paris

So, 2. Oktober 2022

  • Fahrt mit dem Eurostar von London nach Paris
  • Übernachtung in Paris
Tag 1 Aufenthalt Paris

Mo, 3. Oktober 2022

  • Stadtbesichtigung Paris
  • Übernachtung in Paris
Tag 2 Zugfahrt Paris – Venedig

Di, 4. Oktober 2022

  • Bahnfahrt Paris – Venedig (bevorzugt durch die Schweiz und weiter nach Mailand)
  • Übernachtung in Venedig
Tag 3 Aufenthalt Venedig

Mi, 5. Oktober 2022

  • Stadtbesichtigung Venedig
  • Übernachtung in Venedig
Tag 4 Zugfahrt Venedig – Rom

Do, 6. Oktober 2022

  • Bahnfahrt Venedig – Rom (evtl. kurzer Zwischenstopp in Bologna oder Florenz)
  • Übernachtung in Rom
Tag 5 + 6 Aufenthalt Rom

Fr, 7. Oktober + Sa, 8. Oktober 2022

  • Stadtbesichtigung Rom
  • evtl. Tagestrip nach Pompei und zur Amalfiküste
  • Übernachtung in Rom
Tag 7 Zugfahrt Rom – Brindisi

So, 9. Oktober 2022

  • Bahnfahrt Rom – Brindisi
  • Check-in Fähre Brindisi – Patras
  • Übernachtung auf der Fähre
Tag 8 Fähre Brindisi – Patras

Mo, 10. Oktober 2022

  • Ankunft Patras
  • Weiterfahrt mit Bus oder Zug nach Athen
  • Übernachtung in Athen
Tag 9 + 10 Aufenthalt Athen

Di, 11. Oktober + Mi, 12. Oktober 2022

  • Stadtbesichtigung Athen
  • evtl. Tagestrip ans Meer
  • Übernachtung in Athen
Tag 11 Flug Athen – Kairo

Do, 13. Oktober 2022

  • Flug Athen – Kairo
  • Übernachtung in Kairo
Tag 12 + 13 Aufenthalt Kairo

Fr, 14. Oktober + Sa, 15. Oktober 2022

  • Besichtigung Kairo + Pyramiden von Gizeh
  • Tagesausflug zum Suez-Kanal
  • Übernachtung in Kairo
Tag 14 Flug Kairo – Dubai

So, 16. Oktober 2022

  • Flug Kairo – Dubai
  • Übernachtung in Dubai
Tag 15 + 16 Aufenthalt Dubai

Mo, 17. Oktober + Di, 18. Oktober 2022

  • Stadtbesichtigung Dubai
  • Strandtag
  • Übernachtung in Dubai
Tag 17 Flug Dubai – Mumbai

Mi, 19. Oktober 2022

  • Flug Dubai – Mumbai
  • Übernachtung in Mumbai
Tag 18 Aufenthalt Mumbai

Do, 20. Oktober 2022

  • Stadtbesichtigung Mumbai
  • abends Bahnfahrt nach Jaipur
  • Übernachtung im Nachtzug
Tag 19 Zugfahrt Mumbai – Jaipur

Fr, 21. Oktober 2022

  • Ankunft in Jaipur
  • Übernachtung in Jaipur
Tag 20 + 21 Aufenthalt Jaipur

Sa, 22. Oktober + So, 23. Oktober 2022

  • Besichtigung Jaipur und Umgebung
  • evtl. Tagesausflug Burgen / Wüsten in Rajasthan
  • Übernachtung in Jaipur
Tag 22 Zugfahrt Jaipur – Agra

Mo, 24. Oktober 2022

  • Bahnfahrt Jaipur – Agra
  • Übernachtung Agra
Tag 23 Aufenthalt Agra

Di, 25. Oktober 2022

  • Besichtigung Taj Mahal und Red Fort
  • Übernachtung in Agra
Tag 24 Zugfahrt Agra – Delhi

Mi, 26. Oktober 2022

  • Bahnfahrt Agra – Delhi
  • Übernachtung in Delhi
Tag 25 Aufenthalt Delhi

Do, 27. Oktober 2022

  • Stadtbesichtigung Delhi
  • Übernachtung in Delhi
Tag 26 Zugfahrt Delhi – Varanasi

Fr, 28. Oktober 2022

  • Bahnfahrt Delhi – Varanasi
  • Übernachtung in Varanasi
Tag 27 Aufenthalt Varanasi

Sa, 29. Oktober 2022

  • Sonnenaufgang am Ganges
  • Stadtbesichtigung
  • Übernachtung in Varanasi
Tag 28 Zugfahrt Varanasi – Kolkata

So, 30. Oktober 2022

  • Bahnfahrt Varanasi – Kolkata (ggf. über Nacht)
  • Übernachtung in Kolkata (ggf. im Zug)
Tag 29 + 30 Aufenthalt Kolkata

Mo, 31. Oktober + Di, 1. November 2022

  • Stadtbesichtigung Kolkata
  • evtl. Tagestrip Sundarbans-Nationalpark
  • Übernachtung in Kolkata
Tag 31 Flug Kolkata – Singapur

Mi, 2. November 2022

  • Flug Kolkata – Singapur
  • Übernachtung in Singapur
Tag 32 + 33 Aufenthalt Singapur

Do, 3. November + Fr, 4. November 2022

  • Stadtbesichtigung Singapur
  • evtl. Strandtag Sentosa Island
  • Übernachtung in Singapur
Tag 34 Busfahrt Singapur – Melaka

Sa, 5. November 2022

  • Busfahrt Singapur – Melaka
  • Übernachtung in Melaka
Tag 35 Aufenthalt Melaka

So, 6. November 2022

  • Stadtbesichtigung Melaka
  • Übernachtung in Melaka
Tag 36 Busfahrt Melaka – Kuala Lumpur

Mo, 7. November 2022

  • Busfahrt Melaka – Kuala Lumpur
  • Übernachtung in Kuala Lumpur
Tag 37 Aufenthalt Kuala Lumpur

Di, 8. November 2022

  • Stadtbesichtigung Kuala Lumpur
  • Übernachtung in Kuala Lumpur
Tag 38 Zugfahrt / Fähre Kuala Lumpur – Penang

Mi, 9. November 2022

  • Bahnfahrt Kuala Lumpur – Butterworth
  • Fähre nach Penang
  • Übernachtung in Penang
Tag 39 + 40 Aufenthalt Penang

Do, 10. November + Fr, 11. November 2022

  • Besichtigung Penang
  • evtl. Strandtag
  • Übernachtung in Penang
Tag 41 Fähre Penang – Langkawi

Sa, 12. November 2022

  • Fähre Penang – Langkawi
  • Übernachtung in Langkawi
Tag 42 + 43 Aufenthalt Langkawi

So, 13. November + Mo, 14. November 2022

  • Besichtigung Langkawi
  • Strandtag(e)
  • Übernachtung in Langkawi
Tag 44 Fähre / Zugfahrt Langkawi – Surat Thani

Di, 15. November 2022

  • Fähre Langkawi – Festland
  • Bahnfahrt nach Surat Thani (Thailand)
  • Übernachtung in Surat Thani
Tag 45 + 46 Aufenthalt Ko Samui

Mi, 16. November + Do, 17. November 2022

  • Fähre Surat Thani – Ko Samui
  • Strandaufenthalt Ko Samui
  • Übernachtung in Ko Samui
Tag 47 Fähre / Zugfahrt Ko Samui – Bangkok

Fr, 18. November 2022

  • Fähre Ko Samui – Chumphon
  • Bahnfahrt Chumphon – Bangkok
  • Übernachtung in Bangkok
Tag 48 + 49 Aufenthalt Bangkok

Sa, 19. November + So, 20. November 2022

  • Stadtbesichtigung Bangkok
  • Übernachtung Bangkok
Tag 50 Zug- / Busfahrt Bangkok – Siem Reap

Mo, 21. November 2022

  • Bahnfahrt Bangkok – Ban Klong Luk
  • Grenzübertritt nach Malaysia
  • Busfahrt Poipet – Siem Reap
  • Übernachtung in Siem Reap
Tag 51 Aufenthalt Siem Reap

Di, 22. November 2022

  • Besichtigung Angkor Wat
  • Übernachtung in Siem Reap
Tag 52 Bootsfahrt Siem Reap – Phnom Penh

Mi, 23. November 2022

  • Bootsfahrt Siem Reap – Phnom Penh (Bus alternativ bei schlechtem Wetter)
  • Übernachtung in Phnom Penh
Tag 53 Aufenthalt Phnom Penh

Do, 24. November 2022

  • Stadtbesichtigung Phnom Penh
  • Übernachtung in Phnom Penh
Tag 54 Busfahrt Phnom Penh – Ho Chi Minh Stadt

Fr, 25. November 2022

  • Busfahrt Phnom Penh – Ho Chi Minh Stadt
  • Übernachtung in Ho Chi Minh Stadt
Tag 55 + 56 Aufenthalt Ho Chi Minh Stadt

Sa, 26. November + So, 27. November 2022

  • Stadtbesichtigung Ho Chi Minh Stadt
  • evtl. Tagestrip ins Mekong-Delta
  • Übernachtung in Ho Chi Minh Stadt
Tag 57 Flug Ho Chi Minh Stadt – Hongkong

Mo, 28. November 2022

  • Flug Ho Chi Minh Stadt – Hongkong
  • Übernachtung in Hongkong
Tag 58 + 59 Aufenthalt Hongkong

Di, 29. November + Mi, 30. November 2022

  • Stadtbesichtigung Hongkong
  • evtl. Tagestrip nach Macau
  • Übernachtung in Hongkong
Tag 60 Zugfahrt Hongkong – Shanghai

Do, 1. Dezember 2022

  • Zugfahrt Hongkong – Shanghai
  • Übernachtung in Shanghai
Tag 61 Aufenthalt Shanghai

Fr, 2. Dezember 2022

  • Stadtbesichtigung Shanghai
  • Übernachtung in Shanghai
Tag 62 Zugfahrt Shanghai – Peking

Sa, 3. Dezember 2022

  • Bahnfahrt Shanghai – Peking
  • Übernachtung in Peking
Tag 63 + 64 Aufenthalt Peking

So, 4. Dezember + Mo, 5. Dezember 2022

  • Stadtbesichtigung Peking
  • Tagestrip zur Chinesischen Mauer
  • Übernachtung in Peking
Tag 65 Flug Peking – Tokio

Di, 6. Dezember 2022

  • Flug Peking – Tokio
  • Übernachtung in Tokio
Tag 66 + 67 Aufenthalt Tokio

Mi, 7. Dezember + Do, 8. Dezember 2022

  • Stadtbesichtigung Tokio
  • evtl. Tagestrip nach Kyoto per Shinkansen
  • Übernachtung in Tokio
Tag 68 Flug Tokio – San Francisco

Fr, 9. Dezember 2022

  • Flug Tokio – San Francisco
  • Übernachtung in San Francisco
Tag 69 Aufenthalt San Francisco

Sa, 10. Dezember 2022

  • Stadtbesichtigung San Francisco
  • Übernachtung in San Francisco
Tag 70 Zugfahrt San Francisco – Los Angeles

So, 11. Dezember 2022

  • Bahnfahrt San Francisco – Los Angeles
  • Umstieg in den Sunset Limited nach New Orleans (Fahrplananpassungen der Langstreckenzüge sind nach vollständiger Übernahme durch Präsident Biden zu erwarten)
  • Übernachtung im Zug (nach aktuellem Fahrplan)
Tag 71 + 72 Zugfahrt Los Angeles – New Orleans

Mo, 12. Dezember + Dienstag 13. Dezember 2022

  • Bahnfahrt Los Angeles – New Orleans
  • 1. Übernachtung im Zug
  • 2. Übernachtung in New Orleans
Tag 73 Aufenthalt New Orleans

Mi, 14. Dezember 2022

  • Stadtbesichtigung New Orleans
  • Übernachtung in New Orleans
Tag 74 Zugfahrt New Orleans – Washington

Do, 15. Dezember 2022

  • Bahnfahrt New Orleans – Washington
  • Übernachtung im Zug
Tag 75 Aufenthalt Washington

Fr, 16. Dezember 2022

  • Stadtbesichtigung Washington
  • Übernachtung in Washington
Tag 76 Zugfahrt Washington – New York

Sa, 17. Dezember 2022

  • Bahnfahrt Washington – New York (ggf. mit kurzem Stopp in Philadelphia)
  • Übernachtung in New York
Tag 77 + 78 Aufenthalt New York

So, 18. Dezember + Mo, 19. Dezember 2022

  • Stadtbesichtigung New York
  • Übernachtung in New York
Tag 79 Flug New York – London

Di, 20. Dezember 2022

  • Flug New York – London
  • Übernachtung im Flugzeug
Tag 80 Ankunft in London

Mi, 21. Dezember 2022

  • Ankunft in London

Ganz zum Schluss noch eine wichtige Ankündigung. Ich möchte alle Interessierten gern auf die Reise mitnehmen, zumindest virtuell. Neben regelmäßigen Updates hier stelle ich euch deshalb jeden Freitag eine Etappe der Tour im Detail vor. Ihr erfahrt dann nicht nur, wie ich den Abschnitt geplant habe, welche Buchungen anstehen, wo man gegebenenfalls etwas sparen kann, welche Attraktionen man wirklich gesehen haben muss und welche nur gegen Bezahlung auf Bewertungsportalen nach oben gepusht wurden.

Und wahrscheinlich ist nicht nur für mich spannend, wie dieser Streckenabschnitt am Ende in meiner Realität aussieht. Was hat funktioniert, was ist schiefgelaufen? Wo hat selbst die beste Planung in der Praxis versagt, wo ist man auf die Minute genau pünktlich eingetroffen. Welche Unterkünfte sind wirklich so wie versprochen und wo macht man besser einen großen Bogen drumherum. Welche Restaurants kann man mit gutem Gewissen weiterempfehlen und bei welchen Küchenchefs nimmt man besser Reißaus.

Wie es weitergeht:

7 thoughts on “In 80 Tagen um die Welt – 150 Jahre später in modern (Prolog)

  1. Hallo T-Dog,
    seitdem ich den Film gesehen habe, geht mir diese Tour auch nicht mehr aus dem Kopf. Habe deshalb eben mal im Netz nach der Route geschaut und bin auf Deine Seite gestoßen. Du hast ja schon super Vorarbeit geleistet. Wir reisen zur Zeit noch mit dem Wohnmobil durch die Welt. Wenn diese Epoche vorbei ist, in ca. 5 Jahren, dann wäre die 80 Tage Reise ein guter Plan. Euch wünsche ich jetzt schon mal gutes Gelingen und verfolge gerne euere Reise im Netz.

  2. Hallo T-Dog, Dein Bericht klingt sehr spannend, lustigerweise haben wir die gleichen Pläne. Sind aber noch nicht so weit wie Du. Deshalb sind Deine Informationen super hilfreich. Vielleicht können wir uns noch weiter dazu austauschen. Auf jeden Fall schon mal klasse Vorarbeit.

    1. Hallo! Natürlich gern, Austausch ist immer willkommen. Wenn ok für dich, kontaktiere ich dich über die E-Mail-Adresse, die du hinterlassen hast. Noch ein paar entspannte Weihnachtstage!

    1. Wir haben noch nicht endgültig entschieden, wie und wo wir die Reise selbst dann live erlebbar machen werden. Social Media ist ja auch sehr schnelllebig geworden. Aber ja, Instagram ist sehr wahrscheinlich. Entweder auf unserem bestehenden oder einem extra Account.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert