Sommerferien 2021 in die Südsee: 18 Tage Tahiti, Bora Bora uvm. für 2.499€ inkl. Direktflügen von Paris, Air Tahiti Flugpass & Hotels

Normalerweise verlangen Fluggesellschaften, Hotels und Reiseveranstalter massive Aufpreise, sobald ein Termin in den Sommerferien liegt. Dem könnt ihr ein Stückweit entgehen, indem ihr euren Urlaub ganz an den Anfang oder das Ende der Ferien plant. Natürlich hängt es auch immer davon ab, in welchem Bundesland ihr lebt und wie es im betreffenden Jahr so ist.

Aber bestimmte Ziele – und die Südsee gehört auf jeden Fall dazu – schafft man nicht wirklich in den 2 Wochen im Winter, über Ostern oder im Herbst zu bereisen. Zumal allein schon 2 bis 3 Tage für An- und Abreise drauf gehen. Bei Polynesien kommt noch dazu, dass der Sommer auch die perfekte Reisezeit ist mit wenig Regen und erträglichen Temperaturen um die 26 bis 28 Grad.

Wir haben uns an die Mammutaufgabe gesetzt, eine Beispielrundreise für die Region zusammenzustellen, auf der ihr neben den bekannteren Inseln Tahiti und Bora Bora noch drei weitere, deutlich wenig touristische Eilande kennenlernt.

Reist ihr zu zweit und teilt euch die Unterkunftskosten, könnt ihr alle Flüge und Hotels schon für knapp 2500€ pro Person buchen für eine 18-tägige Reise. Ein Preis, der natürlich nur möglich ist, wenn ihr euch selbst Zeit und Mühe macht, die einzelnen Flüge und Unterkünfte rauszusuchen und zu buchen. Pauschal müsst ihr dafür mindestens das Doppelte hinlegen.

Tahiti ist für Reisen auch jetzt schon erlaubt, die Inseln sind auch kein Risikogebiet. Wir denken dennoch, dass ihr euch in Ruhe einlesen solltet, bevor ihr zuschlagt. Unser Beispiel könnt ihr dafür gern als Inspiration nehmen. Fragen beantworten wir wie immer gern in den Kommentaren unten.

Flüge nach Tahiti buchen (ab 1.021€ pP)

Der französische Billigflieger Frenchbee bietet ab diesem Jahr Direktflüge von Paris nach Tahiti an. Natürlich ist die Entfernung viel zu weit, um die Strecke nonstop zu schaffen. Deswegen gibt es einen Tankstopp, der aktuell noch in Vancouver in Kanada stattfindet, sobald das Einreiseverbot in die USA gelockert wird in San Francisco. Schneller geht es aktuell nicht von Europa nach Polynesien.

Klar muss man erst einmal nach Paris, aber aus dem Westen Deutschlands geht das ja mit Thalys, ICE und TGV recht fix. Bis zum Sommer nächsten Jahres sollte es auch wieder deutlich mehr Flugverbindungen nach Paris geben, so dass auch Zubringerflüge nach Paris Orly denkbar sind.

Wie bei einem Billigflieger üblich kosten Gepäck und Verpflegung extra. 70€ zahlt ihr pro Koffer und Strecke, 65€ beträgt der Aufpreis zum nächst höheren Tarif, der neben einem Koffer auch jeweils eine Mahlzeit pro Flug enthält. Wer leicht packt (12 Kilogramm Handgepäck sind kostenlos) und sich vor dem Flug versorgt, kann hier viel Geld sparen.

Auch wenn es nur einen kurzen Stopp in San Francisco gibt, müsst ihr dennoch die Einreisegenehmigung für die USA besorgen (14 USD). Eine gebührenfreie Umbuchung ist möglich, ihr müsst dann allerdings den Preisunterschied nachzahlen, falls der neue Termin teurer ist.

Alternativ zu Paris gibt es ab etwas über 1200€ auch die Möglichkeit, mit United und Lufthansa von deutschen Abflughäfen zu fliegen. In der Regel habt ihr dabei aber zwei Stopps, von denen einer oft ein Übernachtungsstop in den USA ist. Die Flugzeiten sind dadurch deutlich länger. Dafür ist hier das Gepäck schon inklusive, Verpflegung natürlich auch.

Insofern lässt sich keine generelle Empfehlung aussprechen. Wer aber von sich zu Hause eine schnelle Verbindung nach Paris hat und so schnell wie möglich in der Südsee sein möchte, ist mit dem Direktflug besser beraten. Wer aus anderen Teilen Deutschlands kommt und etwas Zeit für ein oder zwei Nächte in einem Flughafenhotel in den USA mitbringt, wird mit United glücklicher.

Bsp. Paris – Tahiti 18.8. – 4.9.

>> FLÜGE BUCHEN

Deutsche Abflughäfen (United, Stopover USA, mit Gepäck):


Air Tahiti Flugpass (ab 449€ pP)

Air Tahiti verbindet alle größeren Inseln Polynesiens regelmäßig miteinander. Speziell für Urlauber gibt es verschiedene Flugpässe, mit denen ihr zum Pauschalpreis so viele Flüge wie ihr wollt in der Region des Flugpasses unternehmen könnt. Perfekt also, um neben Tahiti und Bora Bora auch die eine andere nicht so weltberühmte Insel zu besuchen, was sich absolut empfiehlt.

Der Bora Bora Pass passt perfekt für unsere hier vorgestellte Route und kostet in der Hauptsaison umgerechnet 449€. Kein Megaschnäppchen, aber ihr müsst natürlich bedenken, dass viele Strecken nur mit winzig kleinen Fliegern mit Platz für nur 20 Passagiere oder weniger bedient werden. Ein ganz besonderes Erlebnis. Und im Vergleich zu den Transferpreisen zum Beispiel auf den Malediven dann doch wieder super günstig. Zumal 23kg Gepäck schon dabei sind und ihr, wenn ihr genug Zeit mitbringt, auch noch mehr als die 5 Strecken aus unserem Beispiel einbuchen könnt.

Gültigkeit Bora Bora Pass

Ihr kauft am Ende nicht den Pass, sondern müsst schon zu Beginn alle gewünschten Routen als Multi-Islands buchen, der Preis ist aber am Ende gleich. Deswegen solltet ihr auch erst buchen, wenn ihr mit eurer Planung fertig seid.

Wir kombinieren für die Rundreise:

  • Tahiti
  • Huahine
  • Bora Bora
  • Maupiti
  • Raiatea

Da vor allem die Verbindungen abseits von Tahiti und Bora Bora nicht täglich bedient werden, lohnt es sich, im Flugplan erst einmal die Tage herauszusuchen. Denn die Verfügbarkeit wird leider erst angezeigt, wenn ihr schon mittendrin seid. Und wenn an eurem eingetragenen Tag kein Flug stattfindet, müsst ihr die Suche neu starten.

Bsp. Huahine, Bora Bora, Maupiti & Raiatea

>> FLÜGE BUCHEN


Hotels in Polynesien buchen (ab 1.029€ pP)

Im ersten Moment denkt man bei Südsee vielleicht an Hilton, InterContinental und Marriott. Aber auf Tahiti und Bora Bora gibt es auch jede Menge bezahlbare kleine, familiäre Strandhotels mit top Bewertungen. Und auf den anderen Inseln habt ihr sogar keine andere Wahl.

Natürlich müsst ihr auch dann noch mit etwa 100 bis 150€ pro Nacht im Doppelzimmer rechnen. Aber selbst für Sparfüchse gibt es genügend Optionen, ohne dass man allzu große Abstriche machen muss.

Wir haben uns auf das Preis-Leistungsverhältnis fokusiert bei unseren Empfehlungen. Es handelt sich also nicht um die billigsten Häuser, aber die Preise liegen im unteren Drittel. Und ihr könnt dennoch ausreichend Komfort erwarten, wie die Bewertungen zeigen. Luxus bietet hier ohnehin am meisten der exklusive Lage der Inseln am anderen Ende der Welt.

Für alle Unterkünfte zusammen landen wir bei etwas über 2000€ für 2 Personen. Teilt ihr euch die Kosten, liegt ihr also bei 1.029€ pro Person. Alle Unterkünfte sind kostenlos stornierbar, wichtig in der heutigen Zeit.

Bsp. Tahiti 19.8. – 24.8.

>> HOTEL BUCHEN


Bsp. Huahine 24.8. – 26.8.

>> HOTEL BUCHEN


Bsp. Bora Bora 26.8. – 29.8.

>> HOTEL BUCHEN


Bsp. Maupiti 29.8. – 31.8.

>> HOTEL BUCHEN


Bsp. Raiatea 31.8. – 3.9.

>> HOTEL BUCHEN


Bsp. Tahiti 3.9. – 4.9.

>> HOTEL BUCHEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.