Einreise nach Thailand ohne Quarantäne ab 1. November: Voraussetzungen und Hinweise

Ab 1. November gelten die neuen erleichterten Einreiseregeln für Thailand, die nur noch die erste Nacht in einem zur Quarantäne geeigneten Hotel vorschreiben bis ihr das Resultat vom Test habt, der zur Einreise gemacht wird. Danach könnt ihr euch in und zwischen den geöffneten Provinzen so frei bewegen, wie es die Bus- und Bootverbindungen hergeben. Auch Inlandsflüge soll es dann wieder vermehrt geben.

Zuusätzlich entfällt auch die Verpflichtung zu weiteren Tests sowie die bisherigen strengen Vorgaben, mit welchen Flügen ihr auf welche Insel dürft. Das bisherige Registrierungsverfahren (COE) wird durch den neuen Thailand-Pass ersetzt, bei dem ihr die Bestätigung mit QR Code schon nach 3 Tagen bekommen sollt.

Wir haben alle Voraussetzungen und Bedingungen für euch zusammengefasst. Und natürlich findet ihr hier auch die Liste der aktuell 46 Länder, aus denen ihr einreisen dürft. Ergänzt haben wir euch auch alle Provinzen, die ab 1. November für Touristen geöffnet sind.

Voraussetzungen für die Einreise nach Thailand ohne Quarantäne ab 1. November

  1. Vollständer Impfnachweis (mindestens 14 Tage, auch Kreuzimpfungen, aber nicht 1 Impfung + genesen)
  2. Negativer PCR-Test maximal 72 Stunden vor Einreise
  3. Vorausbuchung eines Quarantänehotels (SHA+) für die 1. Nacht
  4. Vorausbuchung eines weiteren PCR-Tests nach Einreise (ca. 70€)
  5. Auslandskrankenversicherung inkl. Covid-Schutz mit mindestens 50.000 USD Kostendeckung
  6. Registrierung für den Thailand-Pass (QR Code als Bestätigung)
  7. Download der thailändischen Tracking App „MorChana“
Länder, aus denen die Einreise erlaubt ist…
  • Australien
  • Bahrein
  • Belgien
  • Bhutan
  • Brunei
  • Bulgarien
  • Chile
  • China
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Hongkong
  • Irland
  • Island
  • Israel
  • Italien
  • Japan
  • Kambodscha
  • Kanada
  • Katar
  • Lettland
  • Litauen
  • Malaysia
  • Malta
  • Neuseeland
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Saudi-Arabien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Singapur
  • Slowenien
  • Spanien
  • Südkorea
  • Tschechien
  • Ungarn
  • USA
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigtes Königreich
  • Zypern
Thailändische Provinzen, die geöffnet sind…
  • Bangkok
  • Buri Ram (Muang)
  • Chiang Mai (Muang, Mae Rim, Mae Taeng, Doi Tao)
  • Chon Buri (Pattaya, Bang Lamung, Jomtien, Bang Sare, Koh Sichang, Si Racha)
  • Krabi
  • Loei (Chiang Khan)
  • Nong Khai (Muang, Si Chiang Mai, Tha Bo, Sangkhom)
  • Phangnga
  • Phetchaburi (Cha-am)
  • Phuket
  • Prachuap Khiri Khan (Nong Kae, Hua Hin)
  • Ranong (Koh Payam)
  • Rayong (Koh Samet)
  • Samut Prakan (Flughafen Bangkok Suvarnabhumi)
  • Surat Thani
  • Trat (Koh Chang)
  • Udon Thani (Muang, Na Yoong, Nong Han, Kumphawapi, Ban Dung)

Für den Thailand-Pass registrieren

Ab 1. November 2021 könnt ihr euch für den neuen Thailand-Pass registrieren, der das bisherige COE (Certificate of Entry) ablösen wird. Die thailändischen Behörden empfehlen die Beantragung mindestens 7 Tage vor Reisebeginn. Das bedeutet, dass ihr bei einer geplanten Einreise in der ersten November-Woche zur Sicherheit noch das COE beantragen solltet, um nicht mit leeren Händen dazustehen.

Ihr könnt ein bereits vorhandenes COE ab dem 1. November updaten und es wird dann laut vorliegender Information auf die neuen Einreisebedingungen umgeschrieben. Bereits an das Quarantänehotel gezahlte Kosten für die ersten 7 Tage müssen von der gebuchten Unterkunft erstattet werden. Einfacher ist es aber sicher, den Reisebeginn nach Möglichkeit frühestens auf die zweite Novemberwoche zu legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.