NEU! Nonstop nach Tulum oder Los Cabos in Mexiko ab 619€ zur besten Reisezeit

Sowohl Condor wie auch die Lufthansa-Ferientochter Discover bieten ab dem Winterflugplan, also pünktlich zur besten Reisezeit, zwei komplett neue Flugziele in Mexiko an, für die es aktuell sogar recht günstige Frühbucherangebote gibt.

Mit Condor könnt ihr ab 3. November immer Mittwoch und Sonntag nonstop von Frankfurt nach Los Cabos starten. Der Badeort liegt im Süden der Halbinsel Baja California an der Pazifikküste Mexikos. Details findet ihr im unteren Teil des Artikels.

Mit Discover nonstop nach Tulum (Mexiko)

Discover fliegt ab 15. Dezember jeweils sonntags zum noch recht neuen Flughafen von Tulum. Der Badeort etwa 130 Kilometer südlich von Cancún ist eins der ganz großen Trendziele der letzten Jahre und gerade bei europäischen Reisenden enorm beliebt.

Discover bietet in ihren Airbus A330 drei verschiedene Komfortklassen. Im günstigsten Economy-Ticket im Light-Tarif ab 619 Euro ist wie inzwischen üblich nur noch Handgepäck enthalten. Dazu gibt es Mahlzeiten und Softgetränke. Bordunterhaltung ist ebenfalls dabei.

Etwa 100 bis 120 Euro mehr zahlt ihr für den nächst höheren Basic-Tarif, der zumindest das Aufgabegepäck bereits enthält. Für etwa den gleichen Aufpreis könnt ihr es aber auch einzeln hinzu buchen. Das lohnt sich vor allem, wenn ihr zum Beispiel zu zweit mit einem großen Koffer und zwei Kabinentrolleys auskommt.

Für die Premium Economy zahlt ihr dagegen schon gut 600€ mehr. Neben deutlich mehr Beinfreiheit ist hier vor allem von Vorteil, dass ihr zwei Mal Aufgabegepäck inklusive habt. Für das bisschen mehr an Komfort liegt der Aufpreis bei den momentanen Tarifen aber unserer Meinung nach zu hoch.

Das relativiert sich dann erst in der Business Class. Hier könnt ihr den Sitz zu einem waagerechten Bett ausklappen, der Bildschirm ist deutlich größer, das Essen hat Restaurant-Niveau, die Sitzplatzreservierung ist inklusive sowie viele weitere Annehmlichkeiten wie unten in der Übersicht zu sehen. Allerdings werden für diesen Luxus auch mindestens 2500€ pro Person fällig. Wir rechnen aber zumindest damit, dass sich die Flüge regelmäßig im Rahmen der Meilenschnäppchen buchen lassen, falls ihr Sammler seid.


Dank Zugehörigkeit zur Lufthansa-Gruppe lassen sich die Flüge übrigens problemlos auch mit Zubringer von anderen deutschen Abflughäfen buchen. Wie so oft funktioniert das sogar zu niedrigeren Preisen. Spitzenreiter ist dabei München. Startet ihr hier mit Lufthansa und steigt in Frankfurt auf den Discover-Flieger um, könnt ihr für 519€ nach Tulum fliegen. Teilweise ist der Zubringer auch ein ICE der Deutschen Bahn. Aber keine Sorge… in diesem Fall trägt Lufthansa das Verspätungsrisiko und muss euch im Falle eines verpassten Anschlusses kostenlos umbuchen und gegebenenfalls auch gemäß der EU-Fluggastrechte entschädigen.


Flugpreisvergleich:


Mit Condor nonstop nach Los Cabos (Mexiko)

Die Flüge von Frankfurt nach Los Cabos führt Condor mit einem Airbus A330neo durch. Diese nagelneuen Langstreckenflieger haben nicht mehr viel mit den deutlich in die Jahre gekommenen Boeing 767 gemeinsam, die der deutsche Ferienflieger jetzt endlich ausgemustert hat.

Stattdessen gibt es moderne Sitze mit ordentlich Beinfreiheit in der Economy, in der Business Class endlich auch echte 180 Grad Liegeflächen. Da sich die Aufpreise bei Condor oft in Grenzen halten, ihr problemlos auch online verschiedene Kabinenklassen für Hin- und Rückweg auswählen könnt und der Light-Tarif leider gepäckmäßig völlig sinnfrei ist, lohnt es sich hier unserer Meinung nach fast immer, die Aufpreise für die besseren Plötze weiter vorn zu checken.

So liegt der Unterschied zwischen dem günstigsten Economy-Tarif für knapp 700 Euro und der Premium Class in unserem Beispiel bei gerade einmal 300 Euro. Schon allein das Aufgabegepäck kostet dabei mindestens 100 Euro beim billigsten Angebot. Und für die übrigen 200 Euro Unterschied bekommt ihr stolze 15 Zentimeter mehr Beinfreiheit. Dazu gibt es noch bessere Verpflegung, alkoholische Getränke an Bord, keine Schlangen beim Check-in oder Boarding. Und ihr seid schneller aus dem Flieger raus und damit auch schneller durch die Einreisekontrolle.

Condor bietet aber sogar in der Business Class bezahlbare Preise. Für knapp 2000 Euro bekommt ihr eins der aktuell besten Produkte Richtung Amerika. Anders als bei Lufthansa findet ihr bei Condor eine sogenannte 1-2-1-Konstellation. An den beiden Fensterseiten ist dabei jeweils nur ein Sitz, in der Mitte zwischen den beiden Gängen jeweils zwei. Dadurch hat jeder Sitz einen direkten Zugang, ihr müsst also nicht über euren schlafenden Sitznachbarn steigen.

Weitere Annehmlichkeiten sind Lounge-Zugang sowie die bevorzugte Behandlung beim Check-in und Boarding. Das Gepäck ist sogar noch großzügiger als bei Lufthansa bzw. Discover. Ihr könnt 2 Trolleys mit in die Kabine nehmen, dazu 30 Kilogramm normal und weitere 30 Kilogramm als Sportgepäck aufgeben. Auch die Sitzplatzreservierung ist inklusive, so dass ihr bei frühzeitiger Buchung euren echten Wunschplatz auswählen könnt.

Spannend ist auch die eingangs erwähnte Option, die Tarife für Hin- und Rückweg frei zu kombinieren. Da der Hinflug tagsüber stattfindet und ihr vom Biorhythmus her vermutlich nicht sehr müde seid, reicht möglicherweise ein Platz in der Economy, vielleicht sogar mit kleinem Gepäck. Rückzu über Nacht mit mehr als 11 Stunden Flugzeit ist dagegen etwas mehr Beinfreiheit und Gepäck sehr angenehm. Eine solche Kombination lässt sich ab 870 Euro buchen. Flieht ihr hinzu in der Premium Economy und zurück in der Business Class, landet ihr bei etwa 1500 Euro. Direkt bei Condor könnt ihr einfach die einzelnen Kabinenklassen und Tarife getrennt für Hin- und Rückweg auswählen.


Auch die Flüge mit Condor könnt ihr von anderen Abflughäfen zusammen mit Lufthansa-Zubringern buchen. Hier gibt es aber statt Rabatt einen recht hohen Aufpreis, der in unseren Beispielen bei etwa 250 bis 300 Euro liegt. Immerhin wird das Ticket dann im Classic-Tarif ausgestellt, das Aufgabegepäck im Wert von etwa 100 Euro ist also schon im Preis drin.

Deutlich günstiger bekommt ihr den Zubringer mit der Deutschen Bahn. Denn Condor bietet nach wie vor Rail&Fly an. Die Fahrt in der 2. Klasse vom oder zum Frankfurter Flughafen kostet dabei 35€, es gibt keine Zugbindung und es gilt auch im ICE und IC. Besonders auf dem Hinweg müsst ihr aber unbedingt auf genügend Puffer für Verspätungen achten, denn das Anschlussrisiko liegt hier bei euch. Unsere Empfehlung lautet deshalb: Entspannt am Vorabend anreisen, das gesparte Geld fürs Tanken und den Parkplatz in ein Hotel investieren und ohne Stress am nächsten Tag in den Urlaub düsen.


Flugpreisvergleich: